Warum die Rüstung Gottes anhaben?

Vor einiger Zeit hatte ich ein Einsiedlerkrebs mit gehobenen Scherenbeine begegnet in Kuba beim Schnörkeln. Ich sah ein großes Schneckenhaus am Boden liegen als ob lehr. Aber als ich es berührte und umdrehte kamen gleich zwei Scherenbeine hervor - gewaltig und bedrohend.

Ja, das hatte ich nun nicht erwartet und so ließ ich es dort auf dem Seeboden zwischen den Wasserpflanzen.

Später machte ich mir so Gedanken darüber und wurde erinnert wie der HERR die Christen ermahnt im Epheserbrief 6,11-16. Der Krebs, wie wir auch, braucht ein Panzer um sich zu schützen und sichern gegen Feindangriffe.

In dem Moment wo sein Häuschen berührt wird kommen die Scherenbeine hervor um sich zu wehren, ohne Verzögerung.

Wieso tun das viele Christen nicht gleichermaßen?

Wenn man von irgendwelche verursachte Schmerzen angegriffen wird, sollten Christen eigentlich sich nach dem Wort Gottes halten, so wie in 1.Petrus 2,24, … durch seine Wunden seid ihr heil geworden.

Sei stark! Epheser 6,10
https://www.gottes-wort.com/ruestung-gottes.html

Was tat der HERR und seine Jünger? Und wie legte es der Paulus aus oder der Jakobus? Schauen wir mal in den Epheserbrief hinein.

Im Übrigen, meine Brüder, seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen, Epheser 6,10-12.

Also erstens, werden wir als Menschen durch die Anschläge des Teufels angegriffen. So legt es das Wort Gottes für uns aus.

Weiterhin lautet die Schrift das Dämonen und Weltherrscher uns feindlich bekämpfen. Deshalb erleben wir Schicksal, Enttäuschungen, Verderben, Krankheiten, usw.

Jetzt kommt es darauf an ob der Teufel, Dämonen, und bösartige Geistwesen überhaupt existieren?

Wenn diese Anweisungen dem Wort abgelehnt werden brauchen wir uns auch nicht zu wehren. Komisch das Tiere sich wehren, Vögel fliegen weg, Raupen machen sich fort, Bienen greifen an, Krokodile beißen zu … nur Menschen scheinen ein Problem mit dämonischen Stolpersteinen zu haben.

Was sagte Jesus?

Treibt sie heraus in meinem Namen damit ihr von ihren Einfluss befreit und geheilt werdet. (Markus 16,17-18)

Und wie kommt man zu so einer Entrückung von jener Angriffen? Sei es Zahnschmerzen, steife Gelenke, juckende Hautausschläge, usw. Das sind meistens angriffe der bösartigen Geistwesen.

Zweitens, hält man sich an das Wort Gottes, nach Epheser 6,13-16 mit voller Überzeugung durch den Glauben, wird man nicht so leicht besiegt ob überhaupt. Sollte Jesus Befehl ungültig sein hätte er nicht gesagt in Markus 16, In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, ... Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden ...

Also sind wir bevollmächtigt uns zu währen gegen feindliche Angriffe in Namen unseres HERRN. Auch wenn wir selbst an unserem Milieu Schuld haben durch Schnittwunden, gebrochne Gebeine, usw. ist immer noch der Name Jesus zu Verfügung gestellt.

Wir sollen ihn anwenden und Heil in seinem Namen befehlen!

Wodurch kommt unsere Rettung von allen Beschwerden? Im Namen des HERRN Jesus und der Ausrüstung seiner Anordnungen nach Epheser 6.

Greift darum zu den Waffen Gottes, damit ihr standhalten könnt, wenn der böse Tag kommt, und dann, wenn ihr alles erledigt habt, noch steht!

Steht also bereit: die Hüften umgürtet mit Wahrheit; den Brustpanzer der Gerechtigkeit angelegt; die Füße mit der Bereitschaft beschuht, die gute Botschaft vom Frieden mit Gott weiterzutragen!

Greift vor allem zum Großschild des Glaubens, mit dem ihr die Brandpfeile des Bösen auslöschen könnt.

Setzt auch den Helm des Heils auf und nehmt das Schwert des Geistes, das Wort Gottes, in die Hand!

Und betet dabei zu jeder Zeit mit jeder Art von Gebeten und Bitten in der Kraft des Heiligen Geistes, und seid dabei wachsam und hört nicht auf, für alle Gläubigen zu beten.

Epheser 6,13-18 NeÜ

Wenn Tiere sich von Natur aus währen, sollten wir nicht von ihnen etwas lernen? Und weil unser HERR sich sogar um den kleinen Spatz kümmert, wird er erst recht nicht für uns alles in Reihenfolge klarstellen damit wir auch versorgt werden?

Schau mal ...

Versuchung für uns ist der Reiz der uns in die Falle lockt. Davon Abstand zu halten soll unsere Reaktion sein vom inneren Bewusstsein das der Heilige Geist in uns erweckt hat. Verachten wir seine Warnung geraten wir in Todesgefahr. 


Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Der Teufel lebt und regiert hier auf Erden. Er freut sich mächtig wenn wir ihn nicht anerkennen oder als Märchenfigur ansehen.

Leider ist er der Anstifter allem Elend auf der Welt. Jesus kam um die Werke des Satans zu vernichten.

Die Frage ist, wird das geglaubt? 

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos heute!


PIN das ...

Sei stark! Epheser 6,10
https://www.gottes-wort.com/ruestung-gottes.html


  


Warum die Rüstung Gottes anhaben?

Mehr Artikel über den Teufel


› Warum die Rüstung Gottes anhaben?


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.