Was ist meine Seele?

Die menschliche Seele lebt in Ewigkeit und ist der Teil eines Menschen, der niemals Verwesung erlangt, weder abseits von Gott oder versöhnt mit Gott.

Mit der Seele wird unser Erlöser, Jesus Christus, entweder verhöhnt oder geehrt. Jedes gesprochene Wort kommt ihm zu Ohren, sei es Lob und Dankbarkeit, oder auch ächzen unter Belastung.

Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch; Geist, Seele und Leib mögen euch unversehrt... 1.Thes 5,23
https://www.gottes-wort.com/was-ist-meine-seele.html

Werbung für deine Seele

Einleitung

Der König David hatte Lob und Ehre mit Gesang erfasst, und brachte sein jauchzendes Erfreuen ins Heiligtum, ebenso sein Leiden, und seine Beschwerden mit Tränen.

Hatte der Herrgott ihn zur Zeit seiner Bedrängnisse oder der scharfen Verurteilung seiner Feinde verstoßen? Nein, der Herr hatte ihn erhört, und nannte David: einen Mann, der mir Freude macht, Apg.13,22 HFA.

Gottes Liebe ist seine Werbung mit der er die Herzen der Menschheit berührt, sowie Davids. Liebe harmoniert, erregt, ist befriedigend und bereitwillig mit erhöhten Glaube. Nichts ersetzt Gottes Liebe.
Ein gestärkter Glaube erreicht die scheinbar höchst unmöglichen Ergebnisse.

Der kleinste Funken der Liebe Gottes führt zur erfreuenden Weitergabe dieser Eigenschaft, und erhellt die Dunkelheit jederlei Hoffnungslosigkeit.

Diese einzigartige Werbung ermöglicht die Versöhnung und befriedigt die menschliche Seele vollständig.

Freude als Zeugnis

Jesus, als der nachkomme Davids, war der versprochene Retter Israels. Und für die, die Jesus Christus als Heiland bekennen, ist er der Erlöser, der auferstandene Sohn Gottes.

Als die siebzig Jünger, die er aussandte, strahlend zurückkehrten, begann Jesus, im Heiligen Geist vor Freude zu jubeln; er rief: »Ich preise dich, Vater, du Herr über Himmel und Erde, dass du das alles den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. Ja, Vater, so hast du es gewollt, und dafür preise ich dich, Lukas 10,21 NGÜ.

Gott der Allmächtige, der Vater unseres Erlösers, ist würdig Lob, frohlockende Ehre, mit gewaltigen erfreuenden Radau, und Dankbarkeit zu bekommen. König David tat es, als er die Bundeslage nach Jerusalem brachte.

Er tanzte, er hopste, er war ganz außer sich, Als der Zug sich wieder in Bewegung setzte, tanzte David voller Hingabe neben der Bundeslade her, um den Herrn zu loben. Er war nur mit einem leichten Leinenschurz bekleidet, wie ihn sonst die Priester trugen. 15 Jubelnd brachten David und alle Israeliten, die ihn begleiteten, die Bundeslade nach Jerusalem, und die Musiker bliesen ihre Hörner, 2.Samuel 6,14 HFA.

Die Werbung Gottes, die zum erfrischen der Seele führt, wurde vom Jesaja angekündigt: Statt der Trauergewänder gebe ich ihnen duftendes Öl, das sie erfreut. Ihre Mutlosigkeit will ich in Jubel verwandeln, der sie schmückt wie ein Festkleid. Wer sie dann sieht, vergleicht sie mit Bäumen, die der Herr gepflanzt hat. Man wird sie »Garten des Herrn« nennen, an dem er seine Größe und Macht zeigt, Jesaja 61,3 HFA.

Gottes Werbe ist verlassend

Ist Christus, der nachkomme Davids, nicht unser Beispiel? Sollen wir unsere erfreuende Dankbarkeit verschweigen nur weil es andere stört? König Davids Frau, Michal, tat es, und verachtete ihn mit: Bei deiner halb nackten Tanzerei hast du dich vor den Sklavinnen deiner Hofbeamten schamlos entblößt. So etwas tut sonst nur das Gesindel! V. 20.

Wie antwortete David? Ich habe dem Herrn zu Ehren getanzt…Ja, ich wäre sogar bereit, mich noch tiefer zu erniedrigen als heute, V.21-22.

Auf diese Weise der Verachtung sind wir ebenfalls unter Druck. Lassen wir uns einschüchtern und unsere Dankbarkeit verschweigen und unsere erlöste Seele deswegen behindern, nur weil es andere stört?

Nein!

Davids frohlockendes Erfreuen und Jesus Jubeln sind unsere Beispiele. Wir verschweigen unsere Freude nicht. Anstatt zeigen wir unsere Dankbarkeit mit lautem Jubel und der Abgabe unser Zeugnisse.

Gottes Werbe bewähren

Es handelt sich nicht über den Anschluss einer bestimmten Gemeinde, sondern der Versöhnung mit Gott durch die anwesende Erlösung von Jesus Christus. Am kommenden Gerichtstag ist wirklich nur eines wichtig - bist du mit Gott versöhnt durch die Blutreinigung des Christus und deine Bekehrung zu ihm?

Gott der Allmächtige ließ seinen eigenen Sohn, Jesus Christus, für die Sünden aller Menschen sterben. Das Lebensangebot lautet: Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht; er möchte vielmehr, dass alle ´zu ihm` umkehren, 2.Petrus 3,9 NGÜ.

Die Umkehr zu Gott ist die Versöhnung durch Jesus Christus.

Gottes Werbung, die von seinem Sohn Jesus verkündigt wurde, lautet: Kommt alle her zu mir, die ihr euch abmüht und unter eurer Last leidet! Ich werde euch Ruhe geben. Lasst euch von mir in den Dienst nehmen, und lernt von mir! Ich meine es gut mit euch und sehe auf niemanden herab. Bei mir findet ihr Ruhe für euer Leben. Mir zu dienen ist keine Bürde für euch, meine Last ist leicht, Matthäus 11,28-30 HFA.

Ohne der Versöhnung ist keine Ablage der alltäglichen bedrückenden Last. Ruhe ist ebenfalls unmöglich zu erlangen, Frieden bleibt unerreichbar, und Enttäuschungen Häufen sich an.

Gottes Werbungsangebot betont:

  • Ruhe ist verfügbar
  • Christus zu dienen ist leicht
  • keine Bürde wird zugemessen, sondern
  • eine Entsorgung der weltlichen Bedrängnisse wird eingeführt.

Wer kann sich von einem solchen Angebot nicht begeistern lassen? Dieses Angebot kommt ohne Glanz, ohne Pracht, ohne Schönheit. Es ist innerlich stillend und befriedigend.

Verführerische Werbungen

Die Stimme des Widerspruchs versucht sich durchzusetzen. Sie verhöhnt. Sie entmutigt. Sie beängstigt. Sie behauptet, “Es gibt etwas Besseres!” Es erregt eine sinnliche Wahrnehmung ist aber völlig verführerisch.

Lockangebote sollen anerkennt werden. Zu oft ähneln solche das Echte und verführen die Unvorbereiteten, die Schwankenden und Unentschiedenen.

Sie bieten etwas an dass die Naiven verführend berührt: Da kam sie ihm entgegen, herausgeputzt und zurechtgemacht wie eine Hure. Sie war sich ihres Erfolgs sicher. Leidenschaftlich und hemmungslos wie sie war, hielt sie es zu Hause nie lange aus. Man sah sie jeden Tag draußen auf den Straßen und Plätzen, an jeder Straßenecke stand sie und schaute sich suchend um. Jetzt ging sie auf den jungen Mann zu, umarmte und küsste ihn… Ich habe mein Bett mit schönen bunten Decken aus Ägypten gepolstert und mit Parfüm besprengt.  Komm doch mit! Wir wollen uns die ganze Nacht hindurch lieben und uns bis zum Morgen vergnügen!… Mit diesen Worten reizte und erregte sie den jungen Mann. Er folgte ihr ins Haus wie ein Ochse, der zum Schlachten geführt wird - in sein eigenes Verderben rannte dieser Dummkopf! Ohne es zu wissen, lief er in eine tödliche Falle. Sie hatte ihn gefangen wie einen Vogel im Netz, Sprüche 7,10-23 HFA.

Gott lässt jeden Mensch für sich selbst entscheiden. Gott warnt und leitet, aber überlässt jedem die Verantwortung dafür: Lasst euch von solch einer Frau nicht verführen, sondern geht ihr aus dem Weg! Denn sie hat schon viele Männer zu Fall gebracht, die Zahl ihrer Opfer ist groß. Ihr Haus steht am Rand des Abgrunds; wer zu ihr geht, den reißt sie mit in den Tod, Sprüche 7,25-27 HFA.

So erweist sich die heimtückische Werbung des Erzengels Luzifer, der Satan. Sein handeln ist immer der Gegensatz, von dem was Gott vorausgewiesen hat.

Gottes gezielte Werbung 

Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht, 2.Petrus 3,9
https://www.gottes-wort.com/was-ist-meine-seele.html
#seele #gotteswort #pastorwolle

Jesus erwies der Frau am Brunnen mit: Wenn du wüsstest, was Gott dir geben will...das du wirklich zum Leben brauchst...ich würde es dir geben, Johannes 4,10 HFA.

Gottes Werbung hat nur eine Richtung, seiner Geschöpfe behilflich zu sein.

Durch den Prophet Jesaja lautet Gottes Verheißung, und bleibt unverändert im Evangelium: Ich, der Herr, der König und Befreier Israels (der König aller Könige, der Erlöser, der offenbarte Heiland) der allmächtige Gott (der Friedensfürst), sage: Ich bin der Erste und der Letzte (Offenbarung 1,17). Außer mir gibt es keinen Gott! Niemand ist mir gleich… Erschreckt nicht, ihr Israeliten, habt keine Angst (Lukas 12,7)! Ich habe euch doch schon lange gezeigt, wer ich bin und was ich tue (Lukas 8,50), Jesaja 44,6-8 HFA (Klammern meine).

Seit der Auferstehung Jesu Christ, wird Gottes Werbung zum ewigen Leben weiterhin offenbart. Heute noch steht der entscheidende Tag verfügbar, und wird der Glaube auf die Probe gestellt, schafft Gott auch die Möglichkeit, sie zu bestehen, 1. Korinther 10,13 HFA.

Zum Mensch sagt Gott der Schöpfer, ‘du’.

Egal wer du bist, egal welchen Ruf und Beziehung du hast, die Entscheidung zum ewigen Leben ist dir überlassen. Daraufhin wiederholt Gott seine Aufmerksamkeit: »Hört her, ja, ich meine euch alle!

  • Ihr Unerfahrenen, werdet reif und vernünftig! Ihr Tagträumer, wacht auf und nehmt Verstand an!
  • Hört auf mich, denn es ist wichtig für euch. Was ich sage, ist aufrichtig und ehrlich.
  • Meine Worte sind wahr, denn ich hasse die Lüge.
  • Ich sage immer die Wahrheit, Hinterlist oder Betrug sind mir fremd.
  • Meine Worte sind klar und deutlich für jeden, der sie verstehen will, Sprüche 8,4-9 HFA.

Und wo stehst du in dieser Hinsicht?


Pastor Wolfgang Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Im Denken erneuert

Die Bibel ist voll mit metaphorischen Bedeutungen sowie ‘Erneuerung eures Denkens‘, bezüglich der menschlichen Gewohnheiten mit den man bequem zurechtkam. Darunter, sowie ein gleichgültiges Lügen, oder krumme Geschäfte durch Betrug zu leiten; und warum sollte man eine Änderung einführen? 

Weiterlesen


Die heilige Geistestaufe ist Gottes Bekräftigung der Christengemeinde um die Taten Jesus auszurichten.

Nichts erschüttert die Macht der Dunkelheit mehr als wenn Christen, erfüllt mit dem Geist Gottes, beten und im Namen des HERRN Jesus auftreten um die Kranken zu heilen.

Weiterlesen


Kraft durch Freude im christlichen Leben ist untrennbar. Es verschafft Mut und Hoffnung. Unter anderem ist auch gemeint Einfluss, Wirkung, Stärke, und Gültigkeit.

Alle sind außergewöhnliche oder besondere Auswirkungsfähigkeiten. 

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


  

PIN das ...

Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch; Geist, Seele und Leib mögen euch unversehrt und ... 1.Thes 5,23
https://www.gottes-wort.com/was-ist-meine-seele.html
Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht, 2.Petrus 3,9
https://www.gottes-wort.com/was-ist-meine-seele.html
#seele #gotteswort #pastorwolle

Was is meine Seele? - nach oben


› Furcht


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.