Erfreut euch im Herrn       |       PORTUGUÊS       |       ENGLISH     

Gott und sein Wort als Prophetie

 ➤  Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Eine PROPHETIE OFFENBART DEN WILLEN GOTTES

Prophetien fördern das Vertrauen auf Gottes Verheißungen und verdeutlichen die Vorhersagen des Neuen Testaments über zukünftige Geschehnisse. Sie betonen den Willen Gottes mit Anweisungen und Offenbarungen, um seine beabsichtigte Versöhnung mit Menschen zum Abschluss zu bringen.

Sie warnen vor Missachtung und Geringschätzung der Heiligen Schrift mit gnadenlosen Konsequenzen. 

Egal, wie die prophetischen Worte klingen, alle werden durch den Heiligen Geist eingeführt: Jede von Gottes Geist eingegebene Schrift ist auch förderlich zur Belehrung und zur Überführung, zur Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Gottesmensch vollkommen sei, zu jedem guten Werk voll ausgerüstet, 2.Timotheus 3,16-17.

✚  Aber wenn der Heilige Geist auf euch herabkommt, werdet ihr mit seiner Kraft ausgerüstet werde. Apostelgeschichte 1,8. 
Lesen: https://www.gottes-wort.com/prophetie.html
#prophetie #heiligergeist

Die Erfüllung der Aussagen ist das grundlegende Prinzip der Prophetie, d.h. Gott verkündet und es kommt zustande:

Um so fester steht uns nun das prophetische Wort, das wir besitzen, und ihr tut wohl, auf dieses achtzugeben als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der volle Tag anbricht und der Morgenstern in euren Herzen aufgeht. Dabei müßt ihr euch vor allem darüber klar sein, daß keine Weissagung der Schrift eine eigenmächtige Deutung zuläßt; denn noch niemals ist eine Weissagung durch menschlichen Willen ergangen, sondern, vom heiligen Geist getrieben, haben Menschen von Gott aus geredet, 2.Petrus 1,19-21.

PROPHETIE IST NICHT ZEITLICH BEGRENZT

Zur Zeit des Alten Testaments erwies sich Gott zu Mose im brennenden Busch, als Ich bin der Ich bin, 2.Mose 3,14, und schilderte seinen Plan für die Befreiung seines Volkes Israel und befahl Mose: Gehe hin und versammle die Ältesten der Israeliten und sage zu ihnen: Der HERR, der Gott eurer Väter, ist mir erschienen, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs, und hat gesagt... [ich] habe beschlossen, euch aus dem Elend Ägyptens ...wegzuführen... in ein Land, das von Milch und Honig überfließt, 2.Mose 3,16-17 (Klammern hinzugefügt).

Obwohl 40 Jahre vergingen, zog Israel nicht mit Mose, sondern mit Josua ins verheißene Land ein und erfüllte damit die Prophezeiung, die der Generation in Ägypten während der Zeit ihrer Sklaverei gegeben wurde.

Zur Zeit des Neuen Testaments erschien Jesus, um nicht nur das israelische Volk, sondern die ganze Menschheit auf Erden mit Gott gemeinschaftlich wiederherzustellen. Der verkündigte Abschluss der Zeit der vorausgesetzten Versöhnung lautet: Denn der Herr selbst wird, sobald sein Weckruf ergeht, sobald die Stimme des Engelfürsten erschallt und die Posaune Gottes ertönt, vom Himmel herabkommen ... und alsdann werden wir allezeit mit dem Herrn vereinigt sein, 1.Thessalonicher 4,16-17.

GRUNDORDNUNG DER PROPHETIE

Prophetien haben eine 3-stufige Verfassung:

  1. Voraussage – Mein Wort... kehrt nicht leer zurück, Jesaja 9,5 + Jesaja 55,11
  2. Durchführung – Der Herr ist mit der (Erfüllung seiner) Verheißung nicht säumig, wie manche Leute (in seinem Verhalten) eine Säumigkeit sehen, sondern er übt Langmut gegen euch, weil er nicht will, daß einige verlorengehen, sondern daß alle zur Buße gelangen, 2.Petrus 3,9.
  3. Erfüllt – Es ist vollbracht, Johannes 19,30

Jeder Punkt zur Durchführung seines Wortes wird vom ihm bewacht, damit es eintrifft (Jer 1:12), Geschworen hat Gott der HERR bei sich selbst« – so lautet der Ausspruch des HERRN, des Gottes der Heerscharen, Amos 6,8.

Die Geburt des Erretters, Jesu Christi, wurde vorhergesagt vom Propheten Jesaja (Jes 9:6-7) ungefähr 700 Jahre zuvor ein Engel es der Maria über seine Geburt mitteilte (Lk 1:37) und es geschah (Lk 2:6-12).

  1. Jesaja prophezeite die Geburt des Erretters
  2. 700 Jahre verliefen, bevor die Durchführung sich entfaltete und der Engel es der Maria ankündigte
  3. Maria wurde schwanger und danach gebar sie Jesus (Mt 1:21).

Jesus bekam eine Aufforderung für die Zahlung der Tempelsteuer (Mt 17:24):

  1. Jesus entschloss sich zur Zahlung der Steuer (Mt 17:27)
  2. Er befahl Petrus 'geh angeln und der erste Fisch, den du fängst, hat das benötigte Geld'
  3. Petrus ging angeln, fing den Fisch, in dem das genaue Geld war und bezahlte die Tempelsteuer.

Bezüglich der Neuen-Testament-Heilung:

  1. Jesus prophezeite, dass den Gläubigen Kraft verliehen ist, Kranke zu heilen (Lk10:19) + (Mt 10:8)
  2. Petrus wurde gerufen, eine Kranke, die inzwischen verstarb, zu erwecken (Apg 9:37-39)
  3. Er schickte alle hinaus, kniete nieder und befahl der Toten 'Tabita, steh auf', und sie öffnete ihre Augen und setzte sich auf (Apg 9:40).

Ebenfalls mit dem Umgang jeglicher Beschwerden, Mk 11:22-23:

  1. Die Ermächtigung es zu tun ist vorausgesetzt
  2. Es soll zweifellos getan werden
  3. Beschwerden werden vertrieben

Alles, was Gott ankündigen ließ, wird seines Willens nach unabänderlich erreicht.

Allzu oft wird von das, was die Heilige Schrift ihren Zuhörern nahegebracht hat, mehr und mehr als veraltet und unwesentlich angesehen, und größtenteils nicht berücksichtigt. Auch darüber prophezeit das Wort Gottes: Denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jucken, und werden die Ohren von der Wahrheit wenden und sich zu Fabeln kehren, 2.Timotheus 4,3-4 LUT.

GESPROCHENE WORTE ALS PROPHETISCHE AUSSAGEN

Zur Zeit der Schöpfung: Gott sprach und es wurde ... und siehe: es war sehr gut, 1.Mose 1,1-31.

Jesus wies darauf hin mit: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, Johannes 14,12 LUT. Beim ersten Blick scheint es einfach zu tun sein. Ist es?

Die gesprochenen Anweisungen Jesu erfüllten seine vorbestimmten Absichten und kamen immer zustande.

Ist Johannes 14:12 geltend für jeden Menschen?

Nein, nur für die Versöhnten (Röm 10:9-10), und unter denen, die vom Heiligen Geistes bekräftigt wurden (Apg 1:8 + Mk 11:22-23 + Mk 16:17-18).

Werden deine Anliegen erfüllt?

Es lautet: Tod und Leben steht in der Zunge Gewalt; wer sie liebt, der wird von ihrer Frucht essen, Sprüche 18,21 LUT. Mit anderen Worten, gesprochene Worte sind wirksam und führen entweder zum Erfolg oder zum Versagen. Hast du Zuversicht, dass das, was du nach Gottes Willen sagst, auch gelingt, wirst du das bekommen, was du sagst. Andererseits, zu bezweifeln oder negativ zu reden, behindert den Erfolg.

Obwohl Johannes 14:12 einfach zu erreichen scheint, bekennen sich nicht alle zu Jesu Christi und weigern sich durch ihren Unglauben und lassen die Prophetie für sich unerfüllt brach liegen.

Dagegen, was mit gewisser Überzeugung gesprochen wird nach dem Willen Gottes, erzielt Erfolg. Ist großer Glaube dafür benötigt?

Jesus erwidert: Wenn ihr Glauben wie ein Senfkorn habt und diesem Berge gebietet: Rücke von hier weg dorthin‹, so wird er hinwegrücken, und nichts wird euch unmöglich sein, Matthäus 17,20.

Ein beistehender Vers aus Markus 11:23 spiegelt die gleiche Anweisung:

  1. Worte müssen gesprochen werden – Wer zu dem Berge dort sagt,
  2. Zweifel muss abwesend sein – und in seinem Herzen nicht zweifelt,
  3. Glaube muss vorhanden sein – sondern glaubt
  4. Worte werden erfüllt – daß das, was er ausspricht, in Erfüllung geht
  5. Erfüllung erreicht – dem wird es auch erfüllt werden (Fettdruck hinzugefügt)

Jesus' prophetische Lehre über dasselbe Thema des Sagens sind von Matthäus und Markus in ihren Evangelien bestätigt. Hinzu widmet ihre Aussage, dass Wahrheit von zwei oder mehr Zeugen festgelegt wird und Paulus legte es wiederum der Korinthergemeinde klar (2Kor 13:1).

PROPHETIE HEUTZUTAGE

Eine Prophetie aus der Bibel widerspricht sich nicht. Sie ergänzt sich, damit niemand eine falsche Verfassung aufnimmt und es als Wahrheit beherzigt und weiter verkündet.

Die skeptische Frage vom 1.Mose 3,1, 'Meint Gott das wirklich so?', wiederholt sich. Alles, was uns zu Ohren kommt, muss in der Heiligen Schrift nachgeschlagen und überprüft werden. Und das, bei mindestens zwei verschiedenen Schriftstellen: ...auf Grund der Aussagen von zwei oder drei Zeugen wird jede Sache festgestellt werden, 2.Korinther 13,1.

Gegebene Prophetie steht niemals abseits von dem, was die Bibel berichtet! Gott verändert sich nicht, weder durch sein Wort noch durch die Eingabe des Heiligen Geistes. Die Übereinstimmung gründet die umfassende Wahrheit in jedem Bereich. Was Gott in der Bibel berichtet, wird niemals durch eine prophetische Auslage verändert!

Jesus sagte voraus, dass die Gläubigen das tun werden, wie es ihnen vorgeschrieben ist (Joh14:12). Würde jemand mit einer Prophetie im Namen Jesus auftreten und behaupten, dass Markus 16:17-20 nur zur Zeit der Apostel geltend war, widerspricht er den unabänderlichen Worten Gottes, die der Heilige Geist offenbarte (2Tim 3:16-17). Lasst euch nicht damit überführen – Gott tut nichts abseits seines Wortes: Ich wache über meinem Wort, um es in Erfüllung gehen zu lassen! Jeremia 1,12.

Eine gegebene Prophetie soll überprüft werden, ob sie auch im Einklang der Bibel steht: Wenn das, was ein Prophet im Namen des HERRN verkündet, nicht eintrifft und nicht in Erfüllung geht, so ist das ein Wort, das der HERR nicht geredet hat; in Vermessenheit hat der Prophet es ausgesprochen: dir braucht vor ihm nicht bange zu sein! 5.Mose 18,22.

Eine zweite Aufmerksamkeit vermittelt: prophetische Reden verachtet nicht. Prüfet alles, behaltet das Gute, 1.Thessalonicher 5,20-21. Die 'Prüfung' soll die gegebene Prophetie mit dem Wort Gottes vergleichen werden, so wie es die Beröaner taten, und forschten Tag für Tag in den (heiligen) Schriften, ob dies (alles) sich so verhalte, Apg 17,11.

Gottes ausführlicher Wille ist, dass niemand weder verloren geht, noch enttäuscht wird. Seine Verheißungen werden immer eintreffen. Petrus, mit der Leitung vom Heiligen Geist, wies daraufhin, und um so fester steht uns nun das prophetische Wort, das wir besitzen, und ihr tut wohl, auf dieses achtzugeben als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der volle Tag anbricht und der Morgenstern in euren Herzen aufgeht, 2.Petrus 1,19.

Seid und bleibt wachsam, weil ein Tag beim Herrn wie tausend Jahre sind und tausend Jahre wie ein Tag, (2.Petrus 3:8). Bis zur Erfüllung seiner prophetischen Worte lasst euch nicht in die Irre führen von Schönpredigern und bestreitenden Philosophien: Gebt wohl acht, daß niemand euch einfängt durch die Philosophie und eitle Täuschung, die sich auf menschliche Überlieferung, auf die Elemente der Welt, gründet und mit Christus nichts zu tun hat, Kolosser 2,8.

Jesu Christi, der Herr, wird plötzlich und unverhofft erscheinen: So tröstet euch also untereinander mit diesen Worten! 1Thessalonicher 4,18.


Weitere Artikel zum Thema

  • Die Grundsätze zu dem wir halten sind aus der Bibel -- die inspirierte, unfehlbare und autoritative Wort Gottes.

    Grundsätze ~ Gottes Wort >

    Die Grundsätze zu dem wir halten sind aus der Bibel -- die inspirierte, unfehlbare und autoritative Wort Gottes.

  • Was ist meine Seele? Die menschliche Seele lebt in Ewigkeit und ist der Teil eines Menschen, der niemals Verwesung erlangt, weder abseits von Gott oder versöhnt mit Gott.

    Was ist meine Seele? ~ Gottes Wort >

    Was ist meine Seele? Die menschliche Seele lebt in Ewigkeit und ist der Teil eines Menschen, der niemals Verwesung erlangt, weder abseits von Gott oder versöhnt mit Gott.

  • Alles was Gott seit der Zeit der Schöpfung eingeführt hatte, wie auch das letzte Abendmahl, galt als Ankündigung, dass jederlei überwältigende Unsicherheit, Unwissenheit und Krisen zukünftig überwunden werden.

    Das letzte Abendmahl ~ Gottes Wort >

    Alles was Gott seit der Zeit der Schöpfung eingeführt hatte, wie auch das letzte Abendmahl, galt als Ankündigung, dass jederlei überwältigende Unsicherheit, Unwissenheit und Krisen zukünftig überwunden werden.

  • Der Mensch ist im Ebenbild Gottes geschaffen. Obwohl der sichtbare Mensch stirbt, lebt der unsichtbare und unsterbliche Teil seines Wesens, der Geist und seine Seele, in Ewigkeit. Warum wird das bestritten?

    Der Mensch, ein unsterbliches Wesen | Gottes Wort

    Der Mensch ist im Ebenbild Gottes geschaffen. Obwohl der sichtbare Mensch stirbt, lebt der unsichtbare und unsterbliche Teil seines Wesens, der Geist und seine Seele, in Ewigkeit. Warum wird das bestritten?

  • Was geschieht mit der menschlichen Seele am Tag des Todes? Die Betrachtung, dass der Mensch ein dreifaltiges Geschöpf ist, Geist, Seele und Körper, wird oft bestritten. Und gibt es überhaupt ein ewiges Leben?

    Die Seele zur Zeit des Todes | Gottes Wort

    Was geschieht mit der menschlichen Seele am Tag des Todes? Die Betrachtung, dass der Mensch ein dreifaltiges Geschöpf ist, Geist, Seele und Körper, wird oft bestritten. Und gibt es überhaupt ein ewiges Leben?

  • Der Teufel war einer der Erzengeln Gottes und verursachte den Ausfall im Paradies zwischen Gott und den ersten Menschen. Seitdem ist er der Verursacher aller Krankheit, aller Seuchen, aller Unruhe und Furcht. Echt?

    Der Teufel, wahrhaft oder märchenhaft? | Gottes Wort

    Der Teufel war einer der Erzengeln Gottes und verursachte den Ausfall im Paradies zwischen Gott und den ersten Menschen. Seitdem ist er der Verursacher aller Krankheit, aller Seuchen, aller Unruhe und Furcht. Echt?

  • Die Wiedergeburt ermöglicht die Versöhnung mit Gott und erneuert die menschliche Einstellung des Denkens. Es führt zur Aneignung der Gotteseigenschaften, leitet zum Anspruch der Fülle der Verheißungen Gottes und zum ewigen Leben mit ihm.

    Die Wiedergeburt, neues Leben in Christus
 ~ Gottes Wort >

    Die Wiedergeburt ermöglicht die Versöhnung mit Gott und erneuert die menschliche Einstellung des Denkens. Es führt zur Aneignung der Gotteseigenschaften, leitet zum Anspruch der Fülle der Verheißungen Gottes und zum ewigen Leben mit ihm.

  • Häufen sich Probleme um dich herum? Zwingen Unsicherheiten dich in die Knie? Alles, was du versuchst, scheitert. Gibt es keine Hilfe? Und die Neugeburt, ist das der einzige Ausweg dafür?

    Warum von Neuem geboren werden? ~ Gottes Wort >

    Häufen sich Probleme um dich herum? Zwingen Unsicherheiten dich in die Knie? Alles, was du versuchst, scheitert. Gibt es keine Hilfe? Und die Neugeburt, ist das der einzige Ausweg dafür?

  • Nichts, weder im himmlischen oder im irdischen Bereich, besteht ohne ein Fundament, dem Wort Gottes. Alles wurde einheitlich zusammengefügt mit ‘Gott sprach und es wurde’. Stehst du darin gesichert?

    Artikel: Grundlagen ~ Gottes Wort >

    Nichts, weder im himmlischen oder im irdischen Bereich, besteht ohne ein Fundament, dem Wort Gottes. Alles wurde einheitlich zusammengefügt mit ‘Gott sprach und es wurde’. Stehst du darin gesichert?

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


Wenn nicht anders angegeben, stammen blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.

(fü*) = frei übersetzt



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

✚  Aber wenn der Heilige Geist auf euch herabkommt, werdet ihr mit seiner Kraft ausgerüstet werde. Apostelgeschichte 1,8. 
Lesen: https://www.gottes-wort.com/prophetie.html
#prophetie #heiligergeist


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht anders angegeben, stammen blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.

(fü*) = frei übersetzt