Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Was Wir Glauben

 ➤  Pastor Wolfgang Fulson

Unsere Grundsätze

Die Grundsätze der Webseite "Gottes Wort für heute" beruhen sich auf und stehen im Einklang folgender Überzeugungen:

Die Bibel ist das inspirierte, unfehlbare und autoritative Wort Gottes:

  • Johannes 1,1 - Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort war Gott.
  • 2.Timitheus 3,16-17 - Jede von Gottes Geist eingegebene Schrift ist auch förderlich zur Belehrung und zur Überführung, zur Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit damit der Gottesmensch vollkommen sei, zu jedem guten Werk voll ausgerüstet.
  • Hebräer 11,3 - Aufgrund des Glaubens verstehen wir, dass die Welt durch Gottes Wort entstand, dass also das Sichtbare aus dem Unsichtbaren kam.

Es gibt nur einen Gott in drei Personen, offenbart als: Gott der Vater, Gott der Sohn, und Gott der Heilige Geist:

  • 2.Samuel 23,2-3 - Der Geist des HERRN redet in mir [durch mich], und sein Wort liegt auf meiner Zunge. Es hat gesprochen der Gott Israels, der Fels Israels zu mir gesagt:
  • Matthäus 28,19 - Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern. Dabei sollt ihr sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen.
  • Epheser 4,5-6 - ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle (wirkt) und in allen (wohnt).
  • Offenbarung 1,8 - Ich bin das A und das O« (Off 21:6), spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
  • Apostelgeschichte 5,3-4 - warum hat der Satan dir das Herz erfüllt, daß du den heiligen Geist belogen… nicht Menschen…, sondern Gott!

Die Gottheit unseres HERRN Jesus, seine jungfrauliche Geburt, sein sündenloses Leben, seine Wundertaten, seinen Sühnetod, seine leibliche Auferstehung und Himmelsfahrt zur rechten Seite des Vaters, seine persönliche und unmittelbare Rückkehr in Macht und Herrlichkeit als HERR der Herren und der KÖNIG aller Könige:

  • Matthäus 1,23 - Siehe, die Jungfrau wird guter Hoffnung und Mutter eines Sohnes werden, dem man den Namen Immanuel geben wird«, das heißt übersetzt: ›Mit uns ist Gott.
  • Römer 8,34 - Christus Jesus, der doch (für uns) gestorben ist, ja, mehr noch, der auferweckt worden ist, der zur Rechten Gottes sitzt und auch für uns eintritt? 
  • Jesaja 9,6 - Denn ein Kind wird uns geboren, ein Sohn uns geschenkt werden, auf dessen Schulter die Herrschaft ruhen wird; und sein Name lautet »Wunderrat, Heldengott, Ewigvater, Friedefürst.
  • 1.Timotheus 6,15 - er, der König der Könige und der Herr der Herren,

Der Sündenfall der Menschen und die verlorene Erbschaft erfordert die Wiedergeburt durch das Bekenntnis und den Glauben an Jesus Christus, den HERRN:

  • Römer 5,12 - Durch einen einzigen Menschen ist die Sünde in die Welt gekommen und durch die Sünde der Tod. Auf diese Weise ist der Tod zu allen Menschen hingekommen, weil sie ja alle gesündigt haben.
  • Johannes 3,3 - Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Wenn jemand nicht von oben her von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen
  • Römer 10,9 - Wenn du mit deinem Mund bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden.
  • 1.Petrus 1,3 - Gelobt sei der Gott und Vater unsers Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten,

Die Wiederversöhnung der Menschen durch den Tod und der Auferstehung unseres HERRN und Heiland, Jesus Christi:

  • Johannes 3,7 - Wundere dich nicht, daß ich zu dir gesagt habe: Ihr müßt von oben her geboren werden.
  • 2.Korinther 5,20 - wir bitten für Christus: »Laßt euch mit Gott versöhnen!
  • Römer 5,10 - Denn wenn wir, als wir noch Feinde Gottes waren, mit ihm durch den Tod seines Sohnes versöhnt worden sind, so werden wir jetzt als Versöhnte noch viel gewisser Rettung finden durch sein Leben. 
  • 1.Johannes 5,12 - Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat auch das Leben nicht.

Die Taufe im Heiligen Geist und Zungenreden als Beweis der Geistesbekräftigung nach Apg 2:4:

  • Apostelgeschichte 1,8 - Ihr werdet jedoch Kraft empfangen, wenn der heilige Geist auf euch kommt, und ihr werdet Zeugen für mich sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis ans Ende der Erde. 
  • Markus 16,17 - Denen aber, die zum Glauben gekommen sind, werden diese Wunderzeichen folgen: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden,
  • Apostelgeschichte 19,6 - und als Paulus ihnen dann die Hände auflegte, kam der heilige Geist auf sie, und sie redeten mit Zungen und sprachen prophetisch.

Das übernatürliche gegenwärtige Wirken des Heiligen Geistes nach der Auslegung in 1Kor 12:7-11, der weiteren Beweise der Apostelgeschichte, und weiter, bis zur Wiederkehr des HERRN: 

  • Johannes 16,13 - Wenn aber jener gekommen ist, der Geist der Wahrheit, der wird euch in die ganze Wahrheit einführen;
  • Matthäus 10,20 - nicht ihr seid es ja, die dann reden, sondern der Geist eures Vaters ist es, der in euch redet. 
  • 1.Korinther 12,1-11 - Es gibt nun zwar verschiedene Arten von Gnadengaben, aber nur einen und denselben Geist; und es gibt verschiedene Arten von Dienstleistungen, doch nur einen und denselben Herrn; und es gibt verschiedene Arten von Kraftwirkungen, aber nur einen und denselben Gott, der alles in allen wirkt. Jedem wird aber die Offenbarung des Geistes zum allgemeinen Besten verliehen. So wird dem einen durch den Geist Weisheitsrede verliehen, einem andern Erkenntnisrede nach Maßgabe desselben Geistes, einem andern Glaube in demselben Geist, einem andern Heilungsgaben in dem einen Geiste, einem andern Verrichtung von ¨, einem ¨, einem andern Unterscheidung der Geister, einem andern mancherlei Arten von Zungenreden, einem andern die Auslegung der ZungenredenDies alles wirkt aber ein und derselbe Geist, indem er jedem eine besondere Gabe zuteilt, wie er will.
  • Offenbarung 3,6 - Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt

Das Abendmahl als Erinnerung an die Herrschaft Jesus, und die Wassertaufe als christliche Bestätigung der Bekehrung zu Christus: 

  • 1.Korinther 11,23-25 - Der Herr Jesus, in der Nacht, in der er verraten wurde, nahm er Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: »Dies ist mein Leib, (der) für euch (gebrochen oder: dahingegeben wird); dies tut zu meinem Gedächtnis!«
  •  Markus 14,22-24 - Und während des Essens nahm Jesus ein Brot, sprach den Lobpreis (Gottes), brach (das Brot) und gab es ihnen mit den Worten: »Nehmet! Dies ist mein Leib.« Dann nahm er einen Becher, sprach das Dankgebet und gab ihnen den, und sie tranken alle daraus; und er sagte zu ihnen: »Dies ist mein Blut, das Bundesblut (2.Mose 24:8; Sach 9:11), das für viele vergossen wird.
  •  Markus 16,16 - Wer da gläubig geworden ist und sich hat taufen lassen, wird gerettet werden; wer aber ungläubig geblieben ist, wird verurteilt werden. 

Die Auferstehung der Gläubigen zum ewigen Leben und der Ungläubigen zur ewigen Bestrafung in der Hölle: 

  • Johannes 5,24 - Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern ist aus dem Tode ins Leben hinübergegangen.
  • Johannes 10,27-28 - Meine Schafe hören auf meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach; und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in alle Ewigkeit nicht umkommen, und niemand wird sie meiner Hand entreißen.
  • 1.Thessalonicher 4,16-17 - Denn der Herr selbst wird, sobald sein Weckruf ergeht, sobald die Stimme des Engelfürsten erschallt und die Posaune Gottes ertönt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen; darauf werden wir, die wir noch leben und übriggeblieben sind, zusammen mit ihnen auf Wolken dem Herrn entgegen in die Luft entrückt werden; und alsdann werden wir allezeit mit dem Herrn vereinigt sein.

Weitere Artikel zum Thema

  • Der Teufel ~ Gottes Wort

    Der Teufel, einer der Gottes Cherub-Engeln, verursachte den Ausfall im Paradies zwischen Gott und den ersten Menschen. Er ist der Verursacher aller Krankheit, aller Seuchen, aller Unruhe und Furcht.

  • Der Mensch, ein geistliches Wesen ~ Gottes Wort

    Der Mensch ist im Ebenbild Gottes geschaffen. Obwohl der sichtbare Mensch stirbt, lebt der unsichtbare und unsterbliche Teil seines Wesens, der Geist und seine Seele, in Ewigkeit.

  • Artikel: Grundlagen ~ Gottes Wort

    Nichts, weder im himmlischen oder im irdischen Bereich, besteht ohne ein Fundament, dem Wort Gottes. Alles wurde einheitlich zusammengefügt mit ‘Gott sprach und es wurde’. Stehst du darin gesichert?

  • Die Wiedergeburt, neues Leben in Christus
 ~ Gottes Wort

    Die Wiedergeburt ermöglicht die Versöhnung mit Gott und erneuert die menschliche Einstellung des Denkens. Es führt zur Aneignung der Gotteseigenschaften, leitet zum Anspruch der Fülle der Verheißungen Gottes und zum ewigen Leben mit ihm.

  • Warum von Neuem geboren werden? ~ Gottes Wort

    Häufen sich Probleme um dich herum? Zwingen Unsicherheiten dich in die Knie? Alles, was du versuchst, scheitert. Gibt es keine Hilfe? Und die Neugeburt, ist das der einzige Ausweg dafür?

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.