Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Artikel: 
Ehe und Familie

Ehen und Familien bestehen nicht aus Einzelgängern: Einer kann leicht überwältigt werden, doch zwei sind dem Angriff gewachsen. Man sagt ja auch: »Ein Seil aus drei Schnüren reißt nicht so schnell!« Prediger 4,12 HFA.

Liebe und Unterstützung sind einem Licht ähnlich als Bausteine eines gut gegründeten Hauses. Im dem Gleichnis vom Fundament eines auf Fels gebauten Hauses im Gegensatz zu dem auf Sand gebauten Haus (Mt 7,26), steht die Ehe und zugleich die Familie sicher, und unerschütterlich.

Was hält Ehen zusammen? Worte!

Was hält Familien zusammen? Worte!

  • Gute Worte stärken
  • Besinnliche Worte unterstützen
  • Vertrauensvolle Worte sind hoffnungsvoll
  • Sanfte Worte versöhnen
  • Beruhigende Worte sind friedlich
  • Sichere Worte ermutigen
  • Vertrauensvolle Worte sind verläßlich.

Auf Bergspitzen zu leben, ist nicht die Norm. Vielmehr gibt es auch häufige Ärgernisse wie Streifzüge in und durch die Täler. 

Schwierigkeiten in Ehen und Familien können nur mit Einigkeit überwunden werden:

  • Wer Gutes sagt und tut, dem wird es gut ergehen, Sprüche 12,14 HFA. 
  • Worte haben Macht: Sie können über Leben und Tod entscheiden. Wer sich gerne reden hört, muss mit den Folgen leben, Sprüche 18,21 HFA. 
  • Mit ihr (unserer Zunge) segnen wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die doch nach Gottes Bild geschaffen sind, Jakobus 3,9.

Worte sind kreativ. Das Johannesevangelium verkündet diese Einigkeit Gottes: Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dieses war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dieses (Wort) geworden, und ohne dieses ist nichts geworden (von allem), was geworden ist, Johannes 1,1-3.

Existiert Liebe und Unterstützung in der Ehe und der Familie? 

Kleiden wir unsere Gespräche mit ständigen Werten?

Sind wir vorsichtig mit unseren Aussagen und dem Tun? 

Reden wir in der Ähnlichkeit Christus: ...ich weiß, daß sein Auftrag ewiges Leben bedeutet. Was ich also rede, das rede ich so, wie der Vater es mir gesagt hat, Johannes 12,50? 

Die Worte der Bibel sind bevollmächtigt: 

  • verschaffen Heil 
  • befreien

  • stärken 
  • sind beruhigend

  • belehren mit Weisheit

  • offenbaren

  • sind anweisend

  • sind verlässlich

  • sind zumutend

  • sind aufbauend und positiv

Halten wir uns an den umfassenden Reichtum der Worte Gottes, sind wir gestärkt, in der Ehe und der Familie, um mit jeder weltlichen Belastung handeln zu können. Unser Reden soll aufbauend sein, verlässlich, positiv, und entscheidend, nach dem Willen Gottes, in der Ähnlichkeit Christus: Ich und der Vater sind eins! Johannes 10,30. 

Hinweise zur Ehe und Familie:

Mein Ehepartner ist noch nicht gerettet

Was soll ich machen? Am Liebsten möchten wir Menschen wegrennen wenn wir nicht glücklich sind in einer gewissen Situation. Und wir wissen selber sehr gut, dass wegrennen oft nicht die richtige Lösung ist, denn meistens beurteilen wir die Situation nach unseren Gefühlen ...weiterlesen

Ständige Werte im Christlichen Leben

Schwarz oder weiss, Wahrheit oder Betrug, Ehre oder Verachtung sind ständige Werte die wir als Menschen schätzen müssen.Was ist wertvoll für uns?

Was ist nützlich? Oder viel mehr, was ist gerecht in Gottes Gegenwart ...weiterlesen

Eine Jugend ohne Gott stellt sich bereit als Wahlberechtigte den Landesvertretern mit ihrer Zustimmung zu unterstützen. 

Heutzutage ist es nicht mehr “cool” irgend einen Anhang mit der Kirche zu haben sei denn für ne Hochzeit, Taufe oder Beerdigung ...weiterlesen

Ärgernisse

Ärgernisse kommen: Dazu auch Angriffe und Beleidigung. Aber wie behandelt man sie?

Was sagt Gott darüber ...weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.