Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Ärgernisse

Ärgernisse kommen. Dazu auch Angriffe und Beleidigung. Aber wie behandelt man sie?

Was sagt Gott darüber?

Detlef und Heidi Möllgaard predigen über diesen Thema in der Arche Nordfriesland e.V., Niebüll, Deutschland am Mai 29, 2011.


Verse in dieser Predigt:

Die Frucht des Geistes dagegen besteht in Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Beständigkeit; gegen derartige (Geistesfrüchte) kann das Gesetz keine Anklage erheben, Galater 5,22-23 MENG.

Preisen will ich dich immer, denn du hast’s vollführt, will rühmen deinen Namen, daß er so herrlich ist, vor deinen Frommen, Psalm 52,11 MENG.

Ich will den HERRN allzeit preisen, immerdar soll sein Lob in meinem Munde sein, Psalm 34,2 MENG.

Wer Dank als Opfer darbringt, erweist mir Ehre, und wer unsträflich wandelt, den lasse ich schauen Gottes Heil, Psalm 50,23 MENG.

Und doch bist du der Heilige, der da thront über Israels Lobgesängen, Psalm 22,4 MENG.

Weiter sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Es kann nicht anders sein, als daß Ärgernisse kommen; wehe aber dem, durch den sie kommen! Lukas 17,1 MENG.

Gebt auf euch selbst acht! Wenn dein Bruder sich (gegen dich) vergangen hat, so halte es ihm vor; und wenn er es bereut, so vergib ihm. Selbst wenn er sich siebenmal am Tage gegen dich vergeht und siebenmal wieder zu dir kommt und erklärt: ›Es tut mir leid!‹, so sollst du ihm vergeben.« Lukas 17,3-4 MENG.

Preise den Herrn, allerzeit! Psalm 34,2
#ärgernisse #gotteswort #preisedenherrn #jesuschristus

Es waren aber zu eben dieser Zeit einige Leute (bei ihm) eingetroffen, die ihm von den Galiläern erzählten, deren Blut Pilatus zusammen mit dem ihrer Schlachtopfer vergossen hatte. 

Da antwortete ihnen Jesus: »Meint ihr etwa, diese Galiläer seien größere Sünder gewesen als alle anderen Galiläer, weil sie dies Schicksal erlitten haben?

Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr euren Sinn nicht ändert, werdet ihr alle ebenso umkommen. Oder meint ihr, daß jene achtzehn, auf die der Turm am (Teich) Siloah gestürzt ist und sie erschlagen hat, schuldbeladener gewesen seien als alle anderen Bewohner von Jerusalem?

Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr euren Sinn nicht ändert, werdet ihr alle ebenso umkommen.«

Er sagte ihnen dann noch folgendes Gleichnis: »Jemand hatte einen Feigenbaum in seinem Weinberge stehen, und er kam und suchte Frucht an ihm, fand jedoch keine.

Da sagte er zu dem Weingärtner: ›Sieh, ich komme nun schon drei Jahre her und suche Frucht an diesem Feigenbaum, finde jedoch keine; haue ihn ab! Wozu soll er noch den Platz wegnehmen?‹

Da antwortete ihm jener: ›Herr, laß ihn noch dieses Jahr stehen! Ich will noch einmal das Land um ihn herum graben und ihn düngen: vielleicht bringt er künftig doch noch Frucht; andernfalls laß ihn umhauen!‹«

Lukas 13,1-9 MENG.


Weitere Artikel zum Thema

  • Ständige Werte im christlichen Leben ~ Gottes Wort

    Was sind die Werte die wir als Menschen schätzen müssen? Was ist Nützlich? Was ist gerecht in Gottes Gegenwart?

  • Jugend ohne Gott ~ Gottes Wort

    Eine Jugend ohne Gott stellt sich bereit als Wahlberechtigte den Landesvertretern mit ihrer Zustimmung zu unterstützen. . .

  • Ehepartner nicht gerettet! ~ Gottes Wort

    Was soll ich machen? Am Liebsten möchten wir Menschen wegrennen, wenn wir nicht glücklich sind in einer gewissen Situation. Und wir wissen selber sehr gut, dass wegrennen oft nicht die richtige Lösung ist, denn meistens beurteilen wir die Situation nach unseren Gefühlen

  • Artikel: Ehe und Familie ~ Gottes Wort

    Im dem Gleichnis vom Fundament eines auf Fels gebauten Hauses im Gegensatz zu dem auf Sand gebauten Haus, Mt 7,26, steht die Ehe und zugleich die Familie sicher, und unerschütterlich.

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

Preise den Herrn, allerzeit! Psalm 34,2
#ärgernisse #gotteswort #preisedenherrn #jesuschristus


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20 MENG