Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Im Denken erneuert

Einleitung

Die Bibel ist voll mit metaphorischen Bedeutungen sowie ‘Erneuerung eures Denkens‘, bezüglich der menschlichen Gewohnheiten mit den man bequem zurechtkam. Darunter, sowie ein gleichgültiges Lügen, oder krumme Geschäfte durch Betrug zu leiten; und warum sollte man eine Änderung einführen?

Es läuft doch, etwas schief manchmal, aber es geht.

Im Hintergrund lauert etwas anderes, eine unbeschreibliche Beruhigung, die sich im Herzen erhebt und ein Willkommen erwartet. Man hört nichts, keine Stimme und doch wird etwas Außerordentliches gespürt. Es ist unbeschreiblich und berührend. Es ist eigenartig und dringt in den Vordergrund. 

✚ Sowie die Sonne den Tag erleuchtet, werden uns die göttlichen Veränderungen offenbart.
https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html
#gotteswort #gewhonheiten #bibel

Sowie die Sonne den Tag erleuchtet, werden uns die göttlichen Veränderungen offenbart. Langsam schmeckt das Lügen nicht mehr so wie früher. Krumme Geschäfte, die alles im Leben einstmals forderten, enttäuschen jetzt.

Dagegen, ein aufrechtes Handeln bringt erhöhten Erfolg. Gedanken werden geordnet, das Schimpfen schmeckt abscheulich, und negative Bemerkungen sind erdrückend. Was bedeutet das alles?

Beginn der Änderungen

Jedem Menschen ist einstmals ein Anfang zugewiesen, um in die Versöhnung mit Christus zu erreichen. Dafür war die Bekehrung zu Christus vorgesehen, Römer 10,9-13 und führte zum Ablegen der alten Begierden.

Die Bekehrung zu Christus kam mit der Aufforderung, schändliche Gewohnheiten abzulegen und sich mit der neuen Kleidung der Gerechtigkeit des Christus zu kleiden. Das wiederum hört sich leicht zu tun an, aber verlangt eine sorgfältige Entschlossenheit es durchzuführen.

Auch das hat Gott, der Vater, schon im Voraus gewusst und sandte durch das vollendete Werk Christi, den Heiligen Geist, um uns in die Fülle der Wahrheit Gottes zu führen. 

Die Entscheidung,  uns in das Ebenbild Christi verwandeln zu lassen, 2.Korinther 3,18, bleibt unsere ständige Berufung. Und wer versucht das zu verhindern? Der Gegner seit alter Zeit her, der Satan. Durch die Bekehrung, Römer 10,9-13, verwerfen wir die alten Werte, diese tief verwurzelten Gewohnheiten, und lassen uns mit den neuen Werten in Christus, durch unsere Bereitwilligkeit, bekleiden: Ihr sollt euer altes Leben wie alte Kleider ablegen. Folgt nicht mehr euren Leidenschaften, die euch in die Irre führen und euch zerstören. Gottes Geist will euch durch und durch erneuern. Zieht das neue Leben an, wie ihr neue Kleider anzieht…Ihr gehört zu Gott und lebt so, wie es ihm gefällt, Epheser 4,22-24 HFA.

Veränderung - 1

Das Anziehen der neuen Kleidung gewährt uns die Unterstützung des Heiligen Geistes, und führt zur Ermutigung unseres Willens, die neue Lebensrichtung einzuschlagen. Dennoch ist die Einführung von Veränderungen nicht so leicht, die alten, hartnäckigen und tief verwurzelten Gewohnheiten zu beseitigen.

Wie ein Wecker weist der Heilige Geist auf Änderungen hin, die so schnell wie möglich umgesetzt werden müssen. Kein Wunder, dass unsere Gebete oft nicht beantwortet werden, obwohl wir berechtigt sind, auf alle Verheißungen in Christus zuzugreifen. 

Daraufhin erheben sich Meinungen so wie, Na ja, der Herr ist stets Souverän - er tut alles wie er es möchte, und wir ertragen seine Abwesenheit. Das ist ein dämonisch gesteuertes Denken. 

Sollte sich Gott, der seinen Sohn, als das endgültige Versöhnungsopfer kreuzigen lies, und Gnade verfügbar stellte, jetzt seine Meinung ändern, Welcher Vater unter euch wird seinem Sohn einen Stein geben, wenn er ihn um Brot bittet? Oder wenn [er ihn] um einen Fisch [bittet], gibt er ihm statt des Fisches eine Schlange? Lukas 11,11.

Ist Gott nicht der Schöpfer, der unverändert in Ewigkeit lebt, und sein Sohn, Jesus Christus, der in seinem Ebenbild die Botschaft der Errettung verkündigte, ebenfalls unverändert? Absolut! Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und auch in Ewigkeit! Hebräer 13,8 SBL.

So eine Denken-Veränderung wird höchstwichtig durch die Wassertaufe eingeführt. Obwohl es eine symbolische Entscheidung ist, ist es immerhin eine ‚ich tue es‘ Vereinbarung mit Jesus Christus, jene Veränderung ernsthaft einzuführen. In diesem Sinn stirbt der alte sündhafte Mensch mit Christus (unter dem Wasser) und kommt hervor (aus dem Wasser) als ein Auferstandener, und sündenlos erneuert in Christus. 

Jesus machte den Nikodemus darauf aufmerksam: Wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren wird, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen! Was aus dem Fleisch geboren ist, das ist Fleisch, und was aus dem Geist geboren ist, das ist Geist. Wundere dich nicht, dass ich dir gesagt habe: Ihr müsst von Neuem geboren werden!,werden! Johannes 3,3-7 SBL.

Veränderung - 2

Die Bekehrung zu Christus führt zum Tod der alten Begierden des Fleisches und, verschafft eine Erneuerung, die niemals vergeht, sondern ständig in Christus zunimmt.

So wie die Sonne jeden Tag erhellt, ebenso beweisen sich die eingeführten Veränderungen zu jedem Menschen: 

  • Langsam schmeckt das Lügen nicht mehr so wie früher.
  • Krumme Geschäfte, die einstmals alles im Leben forderten, enttäuschen jetzt. 
  • Ehrlich zu handeln bringt bessere Ergebnisse. 
  • Gedanken werden geordnet und das Schimpfen schmeckt abscheulich.
  • Positive Bemerkungen ersetzen die Negativen. 

Was bedeutet das alles?

Es deutet zu einer neuen Bewertung. Der Heilige Geist leitete die Erneuerungen in dem er die ‘Fülle’ der Wahrheit Gottes jedem offenbart: …Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. All dies verdanken wir Gott… 2. Korinther 5,17-18 HFA.

Daraufhin lautet es: Probiert es aus und erlebt selbst, wie gut der Herr ist! Glücklich ist, wer bei ihm Zuflucht sucht! Psalm 34,9 HFA.

In der Schlachter Bibel lautet’s: Schmeckt und seht, wie freundlich der Herr ist; wohl dem, der auf ihn traut!

Die Umwandlungen sind in jedem ersichtlich, der die Kraft Gottes in sich wirken lässt. All dies birgt eine Gefahr für diejenigen, die nicht davon überzeugt werden wollen. Man kann schon die Güte des Herrn kosten und probieren, aber wenn dies nicht zu einer Entscheidung für ihn führt, bleibt keine andere Möglichkeit der Erlösung offen.

✚ In Ehrfurcht vor Gott wollen wir immer mehr so leben, wie es ihm gefällt. 2.Kor 7,1
https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html
#gotteswort #gewhonheiten #bibel

Veränderung - 3

Alles in Christus ist fortschrittlich und führt vom Guten zum Besseren zum Besten. Ebenfalls gilt das für den Glauben. Jedem ist das Maß des Glaubens zugewiesen, um die Fülle der Verheißungen unseres Herrn zu erreichen.

Wie lautet die Heilige Schrift in dieser Hinsicht? Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher, Römer 10,11 HFA.

Verbunden mit Christus, geht man Schritt für Schritt mit ihm. Die Ohren des Herzens hören was er sagt, wie er es erklärt, was er meint, was erreicht werden sollte, um seine Befehle auszuführen: Wer an mich glaubt, wird die gleichen Taten vollbringen wie ich - ja, sogar noch größere, Johannes 14,12 HFA.

Hat Gott deine Erlaubnis seine Veränderungen in dir einzuführen? Dann stehst du wie mit Christus auf einem hohen Berg. In dir erklingt ein Bewusstsein, wie die Stimme die aus der Wolke sprach: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich meine Freude habe. Auf ihn sollt ihr hören, Matthäus 17,5 HFA.

Gottes Veränderungen sind kein Geheimnis. Er offenbart es. Er verlangt es. Er ist sehnsüchtig auf die Zunahme der Ähnlichkeit Jesus Christus in dir.

Gott lies vom Paulus ankündigen: Denn die gespannte Erwartung der Schöpfung sehnt die Offenbarung der Söhne Gottes herbei, Römer 8,19 SBL.

Ist dieser Tag bei dir eingetroffen? Bist du bereit seinen Namen zu offenbaren mit Beweise seiner Macht? Ich schäme mich nicht für die rettende Botschaft. Sie ist eine Kraft Gottes, die alle befreit, die darauf vertrauen, Römer 1,16 HFA.

Die eingeführten Veränderungen deiner neuen Denkweise bestätigen die Zunahme in der Ähnlichkeit Christi, Wir alle aber stehen mit unverhülltem Gesicht vor Gott und spiegeln seine Herrlichkeit wider. Der Herr verändert uns durch seinen Geist, damit wir ihm immer ähnlicher werden und immer mehr Anteil an seiner Herrlichkeit bekommen, 2. Korinther 3,18 HFA.

Jetzt kannst du mit Freude Zeugnis ablegen, Dein Wille geschehe hier auf der Erde (in meinem Leben), wie er im Himmel geschieht, Matthäus 6,10 HFA ?

Daher ist das, was ich zuvor hatte, vergangen, etwas Neues hat begonnen ... und wird von mir nicht vernachlässigt.


Pastor Wolfgang Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Was ist meine Seele?  (Werbung für deine Seele)

Was ist meine Seele?  (Werbung für deine Seele)

 Die menschliche Seele lebt in Ewigkeit und ist der Teil eines Menschen, der niemals Verwesung erlangt, weder abseits von Gott oder versöhnt mit Gott. 

Mit der Seele wird unser Erlöser, Jesus Christus, entweder verhöhnt oder geehrt. Jedes gesprochene Wort kommt ihm zu Ohren,...

Weiterlesen


Hören, Glauben, Tun, Erhalten

Hören, Glauben, Tun, Erhalten: Hören leitet zum Glauben. Der Glaube erregt das Tun. Das Tun fördert das Erhalten.

Ein erfolgreiches und befriedigtes christliche Leben kann nur genossen werden durch eine gemeinschaftliche Verbindung mit Gott dem Vater, Gott dem Sohn, und Gott dem Heiligen Geist.

Weiterlesen


Gedankenwechsel

Gedankenwechsel: Gott möchte das jeder Christ entschieden ist um die Taten Jesus unaufhörlich weiter zu bestätigen. Mit welchen Belastungen lassen wir uns irreführen und ungläubig werden?

In Matthäus 21 haben wir die Aufforderung des HERRN nicht unentschieden zu sein. 

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!

PIN das ...

✚ Sowie die Sonne den Tag erleuchtet, werden uns die göttlichen Veränderungen offenbart.
https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html
#gotteswort #gewhonheiten #bibel
✚ In Ehrfurcht vor Gott wollen wir immer mehr so leben, wie es ihm gefällt. 2.Kor 7,1
https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html
#gotteswort #gewhonheiten #bibel


  


Im Denken erneuert - nach oben

› Im Denken erneuert


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.