Aussagen

Grundlage

Durchaus dem Alten und Neuen Testament, bestätigt Gott seine Liebe, seine Treue, seine Macht, und seine Versorgung.

Am Anfang war das Wort; das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Der, der das Wort ist, war am Anfang bei Gott. Durch ihn ist alles entstanden; es gibt nichts, was ohne ihn entstanden ist,  Johannes 1,1-3 NGÜ.

Gott versichert, dass sein Wort den Zweck erfüllt, wofür es gesprochen wurde. Es ist unfehlbar und bleibt zuverlässig, denn ich werde über meinem Wort wachen, um es auszuführen! Jeremia 1,12 HFA.

Gott versichert, dass sein Wort den Zweck erfüllt, wofür es gesprochen wurde. Es ist unfehlbar und bleibt zuverlässig. #bibelwahrheit #wahrheit #verheissungen lese www.gottes-wort.com/aussagen.html

Hatte Gott der Allmächtige, seinen Sohn, Jesus Christus, von den Toten nicht auferweckt? Jesus, das Wort Gottes, konnte nicht verstummt bleiben. Das Wort musste eine Auferstehung erleben, sodass wir durch unsere Bekehrung zu ihm mit Gott versöhnt werden. Dies gab uns das Recht, "die Kinder Gottes" genannt zu werden und berufen seine Eigenschaften und Taten zu offenbaren.

Mündliche Vollmacht

Alles im Königreich Gottes, einschließlich unser menschliches Leben, wird mit einer Aussage eingeleitet und aufrechterhalten.

  • Der Aufruf zur Errettung kam durch die mündliche Verkündigung von Jesus zum Nikodemus, Johannes 3,3.
  • Die Bekehrung zu Jesus Christus und dem Zutritt ins ewige Leben ist auf Folge dem mündlichen Bekenntnis von Römer 10,9.
  • Die Bestätigung zum ewigen Lebens folgt der gesprochenen Aussage von Jesus, Johannes 11,26-27.
  • Unser erbitten und das Erhalten von Gott dem Vater ist auf Grund unser Aussage, Johannes 16,23.
  • Erfolgreiche Abwehr gegen jederlei Beschwerden-Anfälle von bösen Mächte wird durch starke mündliche Befehle erreicht, Markus 3,12, Markus 10,17 und 16,15-20.

Jede mündliche Aussage der Verheißungen Gottes ist im Namen Jesus und unserem Glauben autorisiert. Daraufhin sind wir vergewissert, dass unsere Aussagen erfolgreich sind.

Was soll uns enttäuschen oder auch trennen von solchen Verheißungen die mit dem Blut des Christus gesiegelt wurden?

Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses…, Offenbarung 12,1 EFB.

Unsere Zeugnisfähigkeit stammt von der Erlösung durch Christus und seiner Vorhersage: was ich tat werdet auch ihr tun, Johannes 14,12.

Das 1. Sagen, 2. Glauben und 3. Erhalten

Ohne Ausnahme, wird alles im Zusammenhang mit der Versöhnung durch das Sagen und dem Glauben erreicht. Zum Beispiel, die Errettung, Römer 10,9 SBL, lautet: Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

Also,

  1. mit Mund bekennen,
  2. Herzen glauben,
  3. gerettet werden.

Diese 1-2-3 Bedingung führt zur Gerechtigkeit wodurch man als Kind Gottes anerkannt wird.

Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden, Römer 10,10 SBL.

Ist die mündliche Anbetung unseres Erlösers in Glauben und Vertrauen gesichert, gewiss, dass Gott einen hört oder in der Unsicherheit des Glaubensmangels verhüllt? Ungewissheit und Zweifel führen nur zu oberflächlicher Anbetung: Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist weit von mir entfernt. Ihr ganzer Gottesdienst ist wertlos, Matthäus 15,8 NGÜ.

Wenn man stattdessen mit freudiger Vorbereitung kommt, um Gott für all seine Güte zu loben und anzubeten, wie es König David tat, ist es sehr angenehm und befriedigend. Ich will den Herrn loben von ganzem Herzen, ich will alle deine Wunder erzählen … Herr, wer dich kennen lernt, der wird dir gern vertrauen. Wer sich auf dich verlässt, der ist nie verlassen, Psalm 9,1-2,11.

Auf diese Weis,

  1. sagen (erzählen)
  2. glauben (vertrauen) 
  3. erhalten (nie verlassen)

Gott von Herzen zu verehren (1) mit jubelndem Lob und Ehre, (2) zu wissen, man wird gehört, (3) folgt eine innere Beruhigung und gewaltige Freude, die jene andere weltlichen Freuden weit übersteigt.

Herausforderung mit Sagen - Glauben - Erhalten

Als Kinder Gottes, durch die Versöhnung Jesu Christi, sind wir berufen die Vorschriften unseres Vaters, wie Jesus, in seinem Ebenbild zu befolgen ohne Vernachlässigung.

Ich habe von Anfang an vorausgesagt, was geschehen wird; lange im Voraus kündigte ich die ferne Zukunft an. Meine Pläne verwirkliche ich, und was mir gefällt, das führe ich aus… So habe ich es gesagt, und genauso wird es eintreffen. Ich habe diesen Plan gefasst und werde ihn verwirklichen, Jesaja 46,10-11 HFA.

Gott macht sich wegen seiner Verheißungen für unser Wohlergehen verantwortlich. Ebenso erwartet er Verantwortung von seinen erlösten Kindern, die in das Ebenbild seines Sohnes Jesus verwandelt werden, ...von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, 2. Korinther 3,18. 

Die 1-2-3 Reihenfolge, Sagen-Glauben-Erhalten Auswirkung bleibt unverändert:

Darum sage ich euch: Alles, was ihr auch immer im Gebet erbittet, glaubt, dass ihr es empfangt, so wird es euch zuteilwerden! Markus 11,24 SBL.

Gottes Voraussetzungen bleiben unverändert. Zwei Blinde wollten geheilt werden: Als Jesus weiterging, liefen ihm zwei Blinde nach und schrien: »Du Sohn Davids! Hilf uns doch!« Sie folgten ihm bis in das Haus, in dem er wohnte. Jesus fragte sie: »Glaubt ihr denn, dass ich euch helfen kann?« »Ja, Herr!«, antworteten sie. Da berührte er ihre Augen und sagte: »Was ihr mir zutraut, das soll sich erfüllen Matthäus 9,27-29 HFA.

  • sie riefen zu ihm um Hilfe (ihr sagen)
  • sie antworteten ihm mit ‘Ja’ (ihr glauben)
  • sie konnten sehen (ihr erhalten)
Was man glaubensvoll und schriftgemäß ausspreche, wird man erhalten. Gottes Zusagen sind für uns erreichbar im Namen Jesus. Mehr: https://www.gottes-wort.com/aussagen.html
#aussagen #gotteswort

Überzeugung der Aussagen

Das christliche Leben wird durch Aussagen befriedigt, quasi der schriftlichen Verheißungen Gottes. Als Miterbe Christi sollte man sich nicht weigern es zu tun, Markus 11,22-23.

Alles, was wir nach dem Willen Gottes verändern oder befriedigen wollen, soll durch eine Aussage deklariert werden, indem das, was noch nicht existiert, entsteht, Römer 4,17:

  • Hat man Schmerzen? Deklariere Heilung im Namen Jesus, 1.Petrus 2,24.
  • It man unruhig? Deklariere Ruhe und Frieden im Namen Jesus, Johannes 14,27 .
  • Fühlt man sich irgendwie belastet? Deklariere Entlastung im Namen Jesus, Matthäus 11,28.
  • Äußert man sich bissig, grob, oder kurz? Deklariere Freundlichkeit im Namen Jesus, Galater  5,22-23.

Ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit der Vater euch gibt, was auch immer ihr ihn bitten werdet in meinem Namen, Johannes 15,16 SBL.

Jesus suchte nach Frucht am Feigen Baum, Markus 11,13, fand aber keine. Unser Leben ebenfalls kann fruchtlos oder fruchtbar sein und nur wir entscheiden durch unsere Aussagen.

Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

* * *

Tiefer gehen ...

Paulus sagte in 2.Korinther 4,13, Ich habe geglaubt, darum habe ich geredet."Deine Worte sind bekräftigt durch deinen Glauben. Bestimme und erhalte das was die Zusagen Gottes dir bieten.

Weiterlesen 


Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Sagen und haben 

Als Christ etwas von Gott zu bekommen weil er es versprochen hat steht jedem verfügbar. Das Bekommen wird aber nur genehmigt durch den Glauben, die innere Überzeugung und die zusätzliche Aussage. Die mündliche Bestimmung, das Sagen, erfüllt unsere Hoffnung so wie’s geschrieben steht nach dem Wille Gottes, oder gibt’s noch mehr?

Weitere Artikel zum Thema

Erwartung ohne Hoffnung: Das christliche Leben kann noch so aufgepeitscht sein durch religiöse Vermittlungen. Wenn kein wirkungsvoller Erfolg sich dadurch beweist ist es nutzlos.

Aber gegründet auf Glauben, der unerschütterlich ist, verschafft Resultate, das heisst, Hoffnung erfüllt.

Weiterlesen


Beten, Bitten, und Betteln: Zwischen Beten, Bitten, und Betteln ist ein lebenswichtiger Unterschied.. Warum? Hosea 4,6 sagt, ... 

mein Volk geht aus Mangel an Erkenntnis zugrunde.

Für jeden Christ ist die Bibel das ausschlaggebende Fundament des Glaubens.

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


  

PIN das ...

Gott versichert, dass sein Wort den Zweck erfüllt, wofür es gesprochen wurde. Es ist unfehlbar und bleibt zuverlässig. #bibelwahrheit #wahrheit #verheissungen lese www.gottes-wort.com/aussagen.html
Was man glaubensvoll und schriftgemäß ausspreche, wird man erhalten. Gottes Zusagen sind für uns erreichbar im Namen Jesus. Mehr: https://www.gottes-wort.com/aussagen.html
#aussagen #gotteswort


Aussagen - nach oben

Mehr Artikel über Christliches Leben, Jesus Christus, und Die Frucht des Geistes


› Aussagen


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.