Erfreut euch im Herrn       |       PORTUGUÊS       |       ENGLISH     

Meditiere in Gottes Wort. Warum?

 ➤  Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Mit Einsicht geführt

Jede menschliche Fähigkeit muss sich zusammen mit allen Körperteilen entwickeln und in der Lage sein, Entscheidungen zu treffen, um Ziele zu erreichen. Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, hatte einen Sinn wie ein Kind, urteilte wie ein Kind; seit ich aber ein Mann geworden bin, habe ich das kindische Wesen abgetan, 1.Korinther 13,11.

Um etwas aus der Schrift zu beglaubigen, sollte man sich nicht nur auf einem Vers beruhen, sondern auf mindestens zwei oder drei unterstützende Schriftstellen: auf Grund der Aussagen von zwei oder drei Zeugen wird jede Sache festgestellt werden, 2.Korinther 13,1.

Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien! Joh 8,32 HFA

Zum Beispiel, die Bekehrung. Um das Bekenntnis einzuführen, sprach Jesus zum Nikodemus: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen, Johannes 3,3 LUT.

Nikodemus verstand den Zusammenhang der Worte Jesus über die gemeinschaftliche Wiederherstellung mit Gott (die Versöhnung) nicht und erwiderte: Wie kann ein Mensch geboren werden wenn er alt ist? Kann er auch wiederum in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?

Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Es sei denn daß jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was vom Fleisch geboren wird, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren wird, das ist Geist. Laß dich's nicht wundern, daß ich dir gesagt habe: Ihr müsset von neuem geboren werden, Johannes 3,4-7 LUT.

Gibt es einen einzigen Vers, der alles klarlegt? Nein, mehrere zusammenhängende Schriftstellen deuten daraufhin.

Von Neuem geboren zu werden (Joh 3:3, die Wiedergeburt), betrifft eine Lebensveränderung, d.h., das alte Leben ablegen und ein neues Leben einführen. Und wie wird das erreicht? Jesus erklärte: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich, Johannes 14,6 LUT.

Um ins Reich Gottes zu kommen, verlangt es die Wendung zu Christus, 'die Bekehrung'. Und wie kommt das zustande?  Durchs Hören der Heilsbotschaft: So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber aus dem Wort Gottes, Römer 10,17 LUT. Das Hören erregt den Glauben und führt zur Entscheidung, es zu tun.

Die Vorhersage Jesu Christi zum Nikodemus, 'von Neuem geboren zu werden' (Joh 3:3, die Wiedergeburt), hat die Bedingung der persönlichen Aussage (das Bekenntnis) von Römer 10,9-11 LUT: Denn so du mit deinem Munde bekennst Jesum, daß er der HERR sei, und glaubst in deinem Herzen, daß ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du selig. Denn so man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und so man mit dem Munde bekennt, so wird man selig. Denn die Schrift spricht: "Wer an ihn glaubt, wird nicht zu Schanden werden.

Diese Zusammenhänge führen zur Erfüllung der Worte Jesus, die er zum Nikodemus sprach.

Weiter sagte Jesus: Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten; und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Helfer geben, damit er bis in Ewigkeit bei euch sei: den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und ihn nicht erkennt; ihr aber erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird, Johannes 14,15-17.

Er, der Heilige Geist, führt jeden Neugeborenen mit Einsicht zum Verständnis dessen, was die Bibel berichtet.

Ohne darüber zu meditieren, dass Jesus den Weg zu Gottes Gegenwart vorbereitet hat, bleibt ein Mensch betrübt und unsicher in seinem Verständnis über die Güte des Willens Gottes.

ÜBERWÄLTIGT VON SOLCHEN BEDINGUNGEN?

Einsicht zum Verständnis dessen, was die Bibel berichtet, wird durch den Heiligen Geist als Zuteil der Wiedergeburt eingeführt.

Von Neuem geboren zu sein, betrifft den Geist des Menschen. Der "alte Menschengeist" hatte eine "sündige Natur". Durch das Bekenntnis zu Jesus wird der Mensch mit der "sündlosen Natur" Jesus Christus ersetzt und wird zu einem "neuen Menschengeist" ausgestattet.

Diese Veränderung vom Alten zum Neuen bedingt eine gründliche Überlegung und ein umfangreiches Verständnis der betreffenden Bibelstellen zu erfassen. Es führt zur Veränderung des Denkens: Gestaltet eure Lebensführung nicht nach der Weise dieser Weltzeit, sondern wandelt euch um durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr ein sicheres Urteil darüber gewinnt, welches der Wille Gottes sei, nämlich das Gute und (Gott) Wohlgefällige und Vollkommene, Römer 12,2.

Christen sind nicht immun überwältigt zu werden, sodass die Versöhnung durch Jesus Christus unabsichtlich missachtet oder sogar vergessen wird. König David wies daraufhin in seinen Lobliedern, z.B.: Viele sagen von meiner Seele: Sie hat keine Hilfe bei Gott. (Sela.)  Aber du, HERR, bist der Schild für mich und der mich zu Ehren setzt und mein Haupt aufrichtet. Ich rufe an mit meiner Stimme den HERRN; so erhört er mich von seinem heiligen Berge. (Sela.) Psalm 3,3-5 LUT. [SELA = denke besinnlich darüber nach]

Im Vers 3 meinen Spötter, die Gottesfürchtigen bekommen sowieso keine Hilfe von Gott. David erinnert mit SELA, bedenkt, dass Gott euch immer hilfsbereit zuständig ist, weil ihr zu ihm gehört.

Im Vers 5, wenn ihr zum Herrn ruft, hört er euch, bezweifelt es nicht, sondern erinnert euch daran, SELA.

Auf diese Weise erweckt der Heilige Geist unsere Aufmerksamkeit (Phil 3:15). Dann tritt das besinnliche Nachdenken ein, die Erinnerung das 'SELA' der Worte des Erlösers, Jesus Christus: so seid ihr in Wahrheit meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen, Johannes 8,31-32. Und nochmals, die Hoffnung aber führt nicht zur Enttäuschung, Römer 5,5.

MISSACHTUNG DES BEDENKENS

Geschichtlich hat sich die Menschheit seit dem Anfang der Schöpfung und in Luafe der Generationen nicht verändert. Das gemeinschaftliche Verhältnis zu Gott ähnelt der Verführung der Galatergemeinde, wofür der Apostel Paulus ihnen die Frage stellte: O ihr unverständigen Galater! Wer hat euch nur bezaubert, da euch doch Jesus Christus vor die Augen gemalt worden ist als Gekreuzigter?... Seid ihr wirklich so unverständig? Im Geist habt ihr den Anfang gemacht und wollt jetzt im Fleisch den Abschluß machen? Galater 3,1-3.

Ebenso die Verehrung des Herrn. Es fängt mit Jubel und Erfreuen begeisternd an. Bedingungen setzen ein (Heb 6:1-6), die für manche belästigend sind. Nach und nach verfällt die Begeisterung der Gottesverehrung und Gleichgültigkeit setzt ein (Heb 6:7-8).

Schließlich werden alternative Richtungen erforscht, deren Ziele einen immer weiteren Abstand von Gottes Gegenwart einführen und die Bibel als unbedeutend betrachten.

Zur Zeit ihrer Not wenden Menschen sich zum Herrn und sobald es ihnen besser geht, verlassen sie ihn.

Um dies zu begreifen, verlangt es ein 'darüber nachdenken', das Sela. Die Beröaner (Apg 17:11) z.B., überprüften täglich, ob alles, was ihnen überliefert wurde, auch stimmte.

Ergebnis der behinderten Berücksichtigung

Zur Zeit des Alten Testaments erwies Gott seine Treue mit: Ich sagte zu ihnen: ›Wenn ihr Gerechtigkeit sät, werdet ihr meine Liebe und Treue ernten. Fangt ganz neu an wie ein Bauer, der ein brachliegendes Feld zum ersten Mal wieder bestellt! Denn die Zeit ist da, mich, den HERRN, zu suchen. Dann werde ich kommen und Gutes vom Himmel für euch regnen lassen.‹ Hosea 10,12 HFA.

Und seit der Zeit des Neuen Testaments wiederholte Gott seine Treue: Wer auf ihn vertraut, steht fest und sicher, Röm 10,11 HFA.  

Obwohl Gottes Treue weiterhin verfügbar bleibt, wird diese Aufmerksamkeit durch Widerspruch in Frage gestellt. 

Jesus war und bleibt das angesehene Licht, der den Weg zu Gottes Gerechtigkeit erhellt. Es ist leicht von Nöten überwältigt zu werden, so dass die Versöhnung durch Jesus Christus unabsichtlich missachtet wird. Genau deswegen bleibt die Aufforderung des Heiligen Geistes so wichtig darüber nachzudenken, was die Heilige Schrift offenbart. Ohne SELA hätten wir im Umgang mit Schwierigkeiten keinen Vorteil im Vergleich zu den Ungläubigen.

GOTTES BETREUUNG FORDERT DIE ERINNERUNG

Gott lässt die Menschheit niemals im Stich. Seine Güte ist bevorstehend; er ermutigt, er stärkt, er versorgt. Zuvor Israels Zutritt ins versprochene Land begann, sprach der Herr zu Josua: Höre nicht auf, von diesem Gesetzbuch zu reden, und sinne Tag und Nacht darüber nach, damit du auf die Beobachtung alles dessen, was darin geschrieben steht, bedacht bist; denn alsdann wirst du glücklichen Erfolg bei deinen Unternehmungen haben, und alsdann wird dir alles gelingen, Josua 1,8. [Fettdruck eingeführt]

Beim Abendmahl sprach Jesus, Ebenso (nahm er) auch den Kelch nach dem Mahl und sagte: Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut; dies tut, sooft ihr (ihn) trinkt, zu meinem Gedächtnis! 1.Korinther 11,25.

Weltliche Schwierigkeiten zu überwinden, nimmt Zeit in Anspruch, um die Bibel besinnlich zu durchforschen und Verständnis dafür zu erlangen, ist eine gewaltige Herausforderung für manche.

Der biblische Gegensatz zu solcher Herausforderung lautet: Ich will doch hören, was Gott der HERR verkündet! – Fürwahr, er kündet Segen an seinem Volke und seinen Frommen; nur daß sie nicht wieder sich wenden zur Torheit! Wahrlich, sein Heil ist denen nah, die ihn fürchten, Psalm 85,9-10.

Selbst Jesus nahm sich Zeit, um mit seinem Vater zu reden: Frühmorgens aber, als es noch ganz dunkel war, stand er auf, verließ das Haus und begab sich an einen einsamen Ort, wo er betete, Markus 1,35.

Was ihr sät, das werdet ihr ernten.
Hosea 10,12

AUFFORDERUNG ZUM NACHDENKEN

Der sanfte Jesus, das Lamm Gottes, trat als gewaltiger Friedensfürst hervor und erwies sich dem Jünger Johannes. Er erschrak und bezeugte: Bei seinem Anblick fiel ich wie tot ihm zu Füßen nieder, Offb 1,17. 

Jesus der Friedensfürst, das A und O Gottes, ließ die sieben Gemeinden zurechtweisen mit: Denke also daran, von welcher Höhe du herabgefallen bist, Offb 2,5. Das ist kein schlichtes Vermerken, sondern eine anspruchsvolle Aufmerksamkeit zur Ewigkeit, Wer ein Ohr hat, der höre, Offb 2,7. 

Zuneigung der Wahrheit Gottes leitet zur gesicherten Erlösung (Phil 2:12), aber verlangt trotzdem eine Entscheidung, die Herrschaft Jesu Christi zu bevorzugen über alles andere.

Dagegen versucht die Welt, in ihrer Sturheit, rücksichtslos eine Existenz durchzuführen ohne das Licht der Gerechtigkeit Gottes. Lässt man sich davon einschüchtern? 

Meditiere in deiner Andachtszeit darüber und schau, wie und was Gott dir offenbart.

Daraufhin wird es klar: Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Ich habe geschworen und den Vorsatz gefaßt, den Verordnungen deiner Gerechtigkeit treu zu bleiben, Psalm 119,105-106.

Gott erwies sich als der gewaltige Ich bin, der ich bin, 2.Mose 3,14; und Jesus wiederholte es in Johannes 8,58. Er besorgt sich für deine Standhaftigkeit, damit du in seiner Liebe umschweifend bleiben kannst und zuteil an seinen Verheißungen hast.

DEIN BEHAGLICHES NACHDENKEN

Unverändert, wie Gott selbst, offenbart sich sein Wille in den Worten der Bibel, Wenn manche also meinen, Gott würde die Erfüllung seiner Zusage hinauszögern, dann stimmt das einfach nicht. Gott kann sein Versprechen jederzeit einlösen. Aber er hat Geduld mit euch und will nicht, dass auch nur einer von euch verloren geht. Jeder soll Gelegenheit haben, zu Gott umzukehren, 2.Petrus 3,9 HFA.

Ein behagliches Nachdenken leitet zum Erquicken der Worte des Erlösers, Jesus Christus: Ich bin der Weg und die Wahrheit, Johannes 14,6. Und wiederum offenbart die Weiterführung des Heiligen Geistes: Keiner, der auf ihn sein Vertrauen setzt, wird zuschanden werden, Römer 10,11. 

Nur mit zielstrebiger Bemühung wird die Nähe Gottes erreicht; das Licht seiner Gegenwart wird heller und Wahrheit wird gewiß erkannt: Nahet euch zu Gott, so wird er sich zu euch nahen, Jakobus 4,8. 

Jede Voraussage Gottes ist von ihm bewacht (Jer 1:12).

Jedes Wort wird erfüllt und erlangt das Ziel, wofür es vom ihm gesprochen wurde: Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen, Johannes 8,32.

ZUVERLÄSSIGKEIT AUF GOTTES WORTE

Zuverlässigkeit auf Gottes Worte fordert die gewisse Abwehr gegen jederlei alltägliche Belästigungen.

Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sagte er: »Es ist vollbracht!«, neigte dann das Haupt und gab den Geist auf, Johannes 19,30 [Fettdruck eingeführt]. Die Erlösung, der Freikauf der menschlichen Seele von der Regierungsmacht des Satans, wurde erreicht.

Jesus' Himmelsfahrt brachte den Heiligen Geist, um seiner Prophetie bezüglich, um die Wiedergeborenen mit seiner zugewiesenen Vollmacht zu ermächtigen: Ich habe euch die Macht verliehen, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und Macht über das ganze Heer des Widersachers, und keinen Schaden wird er euch irgendwie zufügen können, Lukas 10,19.

In diesem Sinne lautet eine andere Aufforderung: widersteht dem Teufel, so wird er von euch fliehen, Jakobus 4,7.

Jesus' Anweisungen sind werktätige Befehle, die jedem Wiedergeborenen zugewiesen sind (Joh 14:12; Mk 11:22; Mk 16:17). Hier wiederum kommt es zur Frage, ob es heute noch getan werden soll? Und wie steht es geschrieben? Jesus Christus ist gestern und heute derselbe und (ist’s auch = bleibt’s auch) in Ewigkeit! –  Laßt euch nicht durch mancherlei und fremdartige Lehren fortreißen, Hebräer 13,8-9. Ebenso sind und bleiben seine Worte unverändert.

Bedenkt diese Auslage.

ENTSCHLOSSENHEIT des Nachdenkens

Wie ernst ist deine Einstellung zu dem, was die Bibel sagt, sei es in Beziehung zu deiner Errettung, sei es zu einer gesundheitlichen Situation, sei es zu einem Notstand, sei es zu einer Ermutigung oder zu einem anderen wichtigen Bereich deines Lebens?

Vertraue auf den HERRN mit ganzem Herzen und verlaß dich nicht auf eigene Klugheit; denke an ihn auf allen deinen Wegen, so wird er dir die Pfade ebnen. –  Halte dich nicht selbst für weise; fürchte den HERRN und halte dich fern vom Bösen: das wird Arznei für deinen Leib sein und Labsal für deine Glieder, Sprüche 3,5-8.

'Sela' - denkt besinnlich darüber nach und erbittet daß ihr mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistgewirkten Weisheit und Einsicht erfüllt werden möchtet, Kolosser 1,8.


Weitere Artikel zum Thema

  • Schutzausrüstung gegen feindliche Angriffe ist im Neuen Testament als Verteidigung gegen die Beherrscher der Dunkelheit dieser Welt, die bösen Geistwesen in der himmlischen Welt, vorgeschrieben.

    Warum die Rüstung Gottes tragen? ~ Gottes Wort >

    Schutzausrüstung gegen feindliche Angriffe ist im Neuen Testament als Verteidigung gegen die Beherrscher der Dunkelheit dieser Welt, die bösen Geistwesen in der himmlischen Welt, vorgeschrieben.

  • Gottes Bekräftigung ist die Aufgabe des Heiligen Geistes. Jeder Schüler ist mit Prüfungen vertraut, so auch jeder Christ. Das Tun ist aber eine Entscheidung und durch Glauben ermöglicht.

    Artikel: Bekräftigung ~ Gottes Wort >

    Gottes Bekräftigung ist die Aufgabe des Heiligen Geistes. Jeder Schüler ist mit Prüfungen vertraut, so auch jeder Christ. Das Tun ist aber eine Entscheidung und durch Glauben ermöglicht.

  • https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html

    Im Denken erneuert ~ Gottes Wort >

    https://www.gottes-wort.com/gewohnheiten.html

  • Veränderungen sind nötig, wenn das, was bisher getan wurde, keine Verbesserungen erzeugt. Alles, was das Leben betrifft, wurde entweder von Bemühung, Gleichgültigkeit oder Vernachlässigung beeinflusst.

    Veränderungen einführen ~ Gottes Wort >

    Veränderungen sind nötig, wenn das, was bisher getan wurde, keine Verbesserungen erzeugt. Alles, was das Leben betrifft, wurde entweder von Bemühung, Gleichgültigkeit oder Vernachlässigung beeinflusst.

  • Kraft durch Freude im christlichen Leben ist untrennbar. Es verschafft Ergebnisse, die Gott schon im voraus gesehen hatte und schickte seinen Sohn Jesus um es uns anzubieten.

    Kraft durch Freude ~ Gottes Wort >

    Kraft durch Freude im christlichen Leben ist untrennbar. Es verschafft Ergebnisse, die Gott schon im voraus gesehen hatte und schickte seinen Sohn Jesus um es uns anzubieten.

  • Alles im Königreich Gottes, einschließlich unseres menschlichen Lebens, wird mit einer Aussage eingeleitet und aufrechterhalten. Könnte uns etwas enttäuschen oder von solchen Verheißungen trennen, die mit dem Blut Christus gesiegelt wurden?

    Aussagen - die unser menschliches Leben aufrechterhalten | Gottes Wort

    Alles im Königreich Gottes, einschließlich unseres menschlichen Lebens, wird mit einer Aussage eingeleitet und aufrechterhalten. Könnte uns etwas enttäuschen oder von solchen Verheißungen trennen, die mit dem Blut Christus gesiegelt wurden?

  • Alle möglichen fragwürdigen Irrlehren versuchen Gottes Wort als unglaubwürdig zu verschleiern. Dagegen vermittelt der Heilige Geist richtungsweisende Einsichten. Wirkt das in jedem und für jeden Menschen?

    Berücksichtige das erhellende Licht | Gottes Wort

    Alle möglichen fragwürdigen Irrlehren versuchen Gottes Wort als unglaubwürdig zu verschleiern. Dagegen vermittelt der Heilige Geist richtungsweisende Einsichten. Wirkt das in jedem und für jeden Menschen?

  • Schlagen Stürme als Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Autounfall in unser Leben plötzlich ein, wie wird darauf reagiert? Solange keine Beschwerden existieren, ist man unbesorgt. Aber lass es mal stürmisch werden.

    Im Sturm auf die Probe gestellt ~ Gottes Wort >

    Schlagen Stürme als Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Autounfall in unser Leben plötzlich ein, wie wird darauf reagiert? Solange keine Beschwerden existieren, ist man unbesorgt. Aber lass es mal stürmisch werden.

  • Dämonische Einflüsse sind im Denken vieler Christen heutzutage als überholt angesehen. Und doch sind es diese, die das tägliche Leben behindern. Und die Beweise dafür? Jesus hält seinen Plan verfügbar.

    Von Dämonen befreit ~ Gottes Wort >

    Dämonische Einflüsse sind im Denken vieler Christen heutzutage als überholt angesehen. Und doch sind es diese, die das tägliche Leben behindern. Und die Beweise dafür? Jesus hält seinen Plan verfügbar.

  • Was ist leichter zu sagen: “Ich habe Hoffnung weil der HERR mir seine Verheißungen klarlegt in seinem Wort,” oder “Das ist alles nur Geschichte und unmöglich.”

    Was ist leichter zu sagen? ~ Gottes Wort >

    Was ist leichter zu sagen: “Ich habe Hoffnung weil der HERR mir seine Verheißungen klarlegt in seinem Wort,” oder “Das ist alles nur Geschichte und unmöglich.”

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!

PIN das ...

Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch befreien! Joh 8,32 HFA
Was ihr sät, das werdet ihr ernten.
Hosea 10,12


Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht anders angegeben, stammen blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.

(fü*) = frei übersetzt