Erfreut euch im Herrn       |       PORTUGUÊS       |       ENGLISH     

Veränderungen einführen

 ➤  Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Einleitung

Veränderungen sind nötig, wenn das, was bisher getan wurde, keine Verbesserungen erzeugt. Alles, was das Leben betrifft, wurde entweder von Bemühung, Gleichgültigkeit oder Vernachlässigung beeinflusst.

Zum Beispiel,

  1. Offenbart dir dein Bibellesen das, worüber du dir nicht im Klaren warst oder bist?
  2. Hast du dir jemals Zeit genommen, Gott, deinen Herrn, um Rat zu fragen, oder entscheidest du alles mit deiner eigenen Weisheit, ohne ihn?
  3. Hast du eingegebene Aufmerksamkeiten, für Lebens-Verbesserungen eingesetzt oder wenigstens darüber nachgedacht? 
Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, ja...noch groessere, Johannes 14,12

König Salomo in Prediger 1,9-11 bedauerte: Es gibt nichts Neues unter der Sonne. .. Sogar was getan wurde, wiederholt sich - und auch das - wird bald wieder vergessen.

Dagegen - der Prophet Habakuk sprach im Kapitel 2,1: Auf meinen Wachposten warte ich gespannt - was der Herr mir zu meinen Beschwerden, sagen wird. 

Gespannt und erwartungsvoll zu sein, ist mit Hoffnung total verbunden.

ES IST ERREICHBAR

Hoffnung wiederum befestigt die Richtung deines Glaubens, die die Fähigkeit Jesu Christi in dir zu Geltung bringt.

Es ist die anregende Wirkung, des innewohnenden Heiligen Geistes, durch die Versöhnung, die Gott deinem Herzen offenbart. Und dazu ist jedem Menschen eine freiwillige Wahl erteilt, Gottes Gebote mit Treue, mit Besonnenheit und mit Ehrfurcht zu folgen.

Israels Einzug ins verheißene Land nach der 40-jährigen Wanderschaft, verlangte, Veränderungen einzuführen. Neue Verhältnisse sind... anspruchsvoll.

Schwierigkeiten, sowie Riesen, werden vorhanden sein. Wie damals, so auch heute.

Gott sagte seinem Volk durch Mose voraus, 1500 Jahre vor Christus: Nimmt das Land von Milch und Honig in Besitz, 3.Mose 20,24. Und nochmals am Ende der 40-jährigen Wanderung gab Mose die folgende Anweisung: Ich fordere euch auf: Liebt den Herrn, euren Gott! Geht den Weg, den er euch zeigt, beachtet seine Gebote, seine Weisungen und Ordnungen! Dann werdet ihr am Leben bleiben, 5.Mose 30,16.

Und Jesus sagte voraus: Erbittet in meinem Namen, damit eure Freude groß sei, Johannes 15,11.

Bemühung führt zu Fortschritten und neuen Ereignissen. 

Gleichgültigkeit erreicht keine Verbesserungen.

Ebenso kann Vernachlässigung rückgängig wirken, so das was man hat, egal wie viel oder wie wenig, auch verloren wird (Mt 25:29). 

BLEIBE VERPFLICHTET

Mose sprach zum Volk: Ihr werdet unfehlbar zugrunde gehen, wenn ihr dem Herrn den Rücken kehrt, und eure Ohren vor ihm verschließt. Dann werdet ihr in dem Lande, das ihr jetzt in Besitz nehmt, nicht lange wohnen bleiben, 5.Mose 30,17.

Nur der Verlass auf Gott und eine Einführung seiner Anordnungen befriedigt.

Jede Bestimmung der Schrift Gottes hat ‘entweder-oder’ Konsequenzen. Zu glauben führt zum Bekommen - zu zweifeln erreicht nichts (Jak 1:6-7).

Darum beschreiben die vier Evangelien, wie der alltägliche Druck des Feindes überwunden werden kann.

Ermutigung und Hoffnung wurden offenbart (Mt 11:6). Was erbittet wird, würde eintreffen (Mk 11:24). Auf diese Weise wurden Blinde sehend, Taube konnten wieder hören, Tote wurden zum Leben auferweckt - und nicht nur das...

Weiter weissagte Jesus: Die, die glauben, werden in seinem Namen böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden, den Kranken die Hände auflegen UND sie werden gesund, Markus 16,17-18.

Jesus betonte: Was ich tat, werdet auch ihr vollbringen, sogar noch größeres, Johannes 14,12.

GOTT BLEIBT UNVERÄNDERT

Außerhalb der Bibel, deren Autor Gott ist, gibt es keine anderen alternativen Mitteilungen, auch keine Ordnungen, die eine gemeinschaftliche Wiederherstellung mit Gott ermöglichen.

Seid entschlossen, Gott treu zu sein und seine Anweisungen zu beherzigen. Das allein verlangt eine Denkensveränderung, die nur mit Hilfe des Heiligen Geistes eingeführt werden kann.

In seiner Botschaft sprach Jesus: Ich habe euch bevollmächtigt die ganze Macht des Feindes zu tilgen und keinen Schaden wird er euch irgendwie zufügen können, Lukas 10,19. 

Ist dies heutzutage zu erstaunlich zu beherzigen? 

Es ist dieselbe Bestätigung, die Gott dem Volk Israel gab zur Zeit der Auswanderung: ... nehmt das Land in Besitz. Nichts von Gott fällt in euren Schoß. Alles ist dem möglich der glaubt, Markus 9,23.

Nur ein Tun, und davon nicht abweichen, erzielt von der Fülle der Verheißungen Gottes zu bekommen. Sie sind jedem als erlöste Kinder Gottes verfügbar.

ALLES IST DEM MÖGLICH, DER GLAUBT

Josua und Kaleb waren einstimmig, Wir können die Riesen überwältigen und das Land einnehmen, 4.Mose 13:30. 

Ebenso die 70 Jünger Jesu kamen freudestrahlend zurück und berichteten: Sogar böse Geister sind uns untertan in deinem Namen! Lukas 10,17.

Soll, was Jesus im Johannes 14,12 befahl, unerfüllt bleiben? Sprach er nicht: Was ich tat, werdet auch ihr tun werden... sogar größeres?

Widerstand zu leisten und Bedrängnisse zu besiegen verlangt Entschlossenheit. Es ist vorgeschrieben und gilt auch für die Veränderung der Denkweise! Wird das getan, werdet ihr niemals irgendwie eingeschüchtert werden können.

Greift zu und tut es.


WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

  • Artikel: Bekräftigung ~ Gottes Wort

    Gottes Bekräftigung ist die Aufgabe des Heiligen Geistes. Jeder Schüler ist mit Prüfungen vertraut, so auch jeder Christ. Das Tun ist aber eine Entscheidung und durch Glauben ermöglicht.

  • Aussagen ~ Gottes Wort

    Am Anfang der Schöpfung sprach Gott seine Aussagen. Sie wurden und blieben standhaft. Diese Eigenschaft soll in Wiedergeborenen gleichwertig sein, um zu jeder Zeit das beabsichtigte Ziel zu erreichen.

  • Von Dämonen befreit ~ Gottes Wort

    Dämonische Einflüsse sind im Denken vieler Christen heutzutage als überholt angesehen. Und doch sind es diese, die das tägliche Leben behindern. Und die Beweise dafür? Jesus hält seinen Plan verfügbar.

  • Kraft durch Freude ~ Gottes Wort

    Kraft durch Freude im christlichen Leben ist untrennbar. Es verschafft Ergebnisse, die Gott schon im voraus gesehen hatte und schickte seinen Sohn Jesus um es uns anzubieten.

  • Im Sturm auf die Probe gestellt ~ Gottes Wort

    Schlagen Stürme als Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Autounfall in unser Leben plötzlich ein, wie wird darauf reagiert? Solange keine Beschwerden existieren, ist man unbesorgt. Aber lass es mal stürmisch werden.

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!

PIN das ...

Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, ja...noch groessere, Johannes 14,12


Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.