Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Erfolg erreicht

EINLEITUNG

Die Verheißungen Gottes sind "Ja und Amen" für die Wiedergeborenen, die die Macht und Autorität durch den Inhalt der Heiligen Schrift kennen. Unkenntnis beschränkt die Verfügbarkeit und Gründe dafür. 

Erfolg bleibt unerreichbar, solange nichts unternommen wird. Es ist anspruchsvoll bedingt und soll mit Entschlossenheit getan werden. Um Enttäuschung zu vermeiden, lautet es: Bisher habt ihr noch nie um etwas in meinem Namen gebeten: bittet, so werdet ihr empfangen, damit eure Freude vollkommen sei, Johannes 16,24.

Ein systematischer Lernprozess wird nur erfolgreich, wenn es Schritt für Schritt und Planmäßig durchgeführt wird. 

Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, Johannes 14, 12 MENG

Kurz vor dem Einzug des Volkes Israel ins Verheißene Land kam die Ermahnung zu Josua vom Herrn und wurde betont mit 'meditiere darin Tag und Nacht'. Sie lautete: Nur sei stark und fest entschlossen, auf die Beobachtung aller Weisungen des Gesetzes bedacht zu sein, das mein Knecht Mose dir zur Pflicht gemacht hat; weiche davon weder nach rechts noch nach links ab, damit du bei allen deinen Unternehmungen glücklichen Erfolg hast, Josua 1,7.

AUFFORDERUNG

Jedem Christen sind Gottes Verheißungen auf ähnliche Weise ebenfalls vorgewiesen. 

Wie Josua die Gesetze Moses studiert hatte, ist schriftlich nicht hinterlassen, nur dass es getan wurde und dass er in seinen täglichen Leitungsverantwortungen Erfolg hatte.

Im christlichen Leben gibt es oft die Frage: Wie kann der Bibelinhalt verstanden werden, ohne darin herumzustolpern? Wie wird der richtige Sinn des Inhalts befestigt?

Spricht die Bibel im allgemeinen Sinn oder mit persönlicher Anforderung? Philippus kam zum äthiopischen Kammermann und fragte ihn, als er ihn lesen hörte, 'verstehst du was du darin liest? Er antwortete, 'wie kann ich, es sei denn, dass es mir jemand erklärt', Apg 8,30.

Er lud ihn ein, bei sich zu sitzen und Philippus begann, ihm zu erklären (Apg 8,31), wonach der Kammermann dann erfreuend weiter zog (Apg 8,39).

Der volle Bibelinhalt kann nicht mit einem Sprung verstanden werden. Eine systematische Bearbeitung ist notwendig. Stolpern wird vorkommen, ist aber kein Grund, entweder es zu vernachlässigen oder aufzuhören. 

Suche nach einer Gemeinde, wo die Offenbarung der Schriften klargelegt wird, so wie zur Pfingstzeit als Petrus erklärte: Hier erfüllt sich die Verheißung des Propheten Joel (3,1-5): ›In den letzten Tagen wird es geschehen, spricht Gott, da werde ich von meinem Geist auf alles Fleisch ausgießen, so daß eure Söhne und eure Töchter prophetisch reden und eure jungen Männer Gesichte schauen und eure Greise Offenbarungen in Träumen empfangen... Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden‹, Apg 2,16-21.

Erfolgreiches Handeln in allen Lebensbereichen ist abhängig von einem klaren Verständnis des Neuen Testaments.

ERKLÄRUNGSSUCHE

Paulus erklärte der Korinthergemeinde die verschiedenen amtlichen Beförderungen des Heiligen Geistes, 1Kor 12,28, um die Gemeinde zum reifen Mann auszustatten: ... bis wir endlich allesamt zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zur vollkommenen Mannesreife, zum Vollmaß des Wuchses in der Fülle Christi, Epheser 4,13.

Josua, um das neue Land in Besitz zu nehmen, wurde Anweisungen gegeben: 'vertiefe dich in die Gesetze Mose, meditiere darin...auf diese Weise wirst du Erfolg haben in all deinem Unternehmen', Josua 1,8.

Wiedergeborene werden vom Heiligen Geist in die Fülle der Wahrheit Gottes geführt (Joh 16,13), um die Kraft der Worte Gottes ins tägliche Leben umzusetzen.

Das neue Leben fängt mit Jesu Christi an und bedingt die Einsicht dem Inhalt des Neuen Testaments.

Das taten die Verfasser des Neuen Testaments, sowie Matthäus, Markus, Lukas, Johannes und Petrus, indem sie die Grundlagen der alttestamentlichen Prophetien wiederholten, so wie z.B., Jes 53,4-5 und 1Pet 2,24 für Heilung. Frühere Weissagungen so wie: um blinde Augen zu öffnen, um Gefangene aus dem Kerker hinauszuführen und aus dem Gefängnis die, welche in der Finsternis sitzen, Jesaja 42,7, wurden durch Jesu Christi eingeführt (Mat 11,6).

Diese Verständnis-Einsicht ist jedem Wiedergeborenen durch den Befehl Jesus verliehen: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, ja er wird noch größere als diese vollbringen, Johannes 14,12.

Konkordanzen, so wie viele Bibeln, haben Stichwortverzeichnisse, die zu bestimmten Themen und Fragestellungen führen.

Selbst der Apostel Petrus sprach von Erklärungsbedarf: In diesen (der Briefe Paulus) findet sich allerdings manches Schwerverständliche, das die Unwissenden und Ungefestigten ebenso zu ihrem eigenen Verderben verdrehen, wie sie es auch bei den übrigen (heiligen) Schriften tun. Weil ihr dies nun zum voraus wißt, Geliebte, so seid auf eurer Hut, daß ihr nicht durch die Verirrung der gewissenlosen Leute mit fortgerissen und aus eurem eigenen festen Glaubensstande hinausgeworfen werdet! 2.Petrus 3,16-17.

Dafür hat Gott in den Gemeinden Aposteln, Propheten, Evangelisten, Hirten (Pastoren) und Lehrerämter eingesetzt (Eph 4,11) und Gnadengaben verliehen (1Kor 12,7-11), um die Gläubigen zur Reife Christi zu befördern.

KENNTNIS EINFÜHRUNG

Egal wie umfassend die biblische Kenntnis sein möge, ohne den Einsatz des persönlichen Glaubens wird kein Erfolg erreicht. Wird es jedoch vertrauensvoll mit ganzem Herzen aufgenommen, ist Erfolg gewiss: Wie du geglaubt hast, so geschehe dir! Matthäus 8,13.

Ohne Glauben aber kann man (Gott) unmöglich wohlgefallen; denn wer sich Gott nahen will, muß glauben, daß es einen Gott gibt und daß er denen, die ihn suchen, ihren Lohn zukommen läßt, Hebräer 11,6.

Vertrauen, dass die Bibel, Gottes Wort, unveränderlich ist, ist die wichtigste Vorbedingung. Dies führt zur Gewissheit, dass Verlass auf Jesu Christi, nicht enttäuscht: Keiner, der auf ihn sein Vertrauen setzt, wird zuschanden (enttäuscht) werden, Römer 10,11.

ZIELGERICHTETER ERFOLG

Nach dem ägyptischen Auszug wanderte Israel vierzig Jahre lang unerfüllt, enttäuscht, bissig und viele verstarben zuvor das verheißene Land erreicht wurde, obwohl Mose immer wieder ermahnte, Gott ernst zu nehmen und seine Gebote zu befolgen.

Es soll nicht vergessen werden, dass Josuas Erfolg nicht nachtsüber zu Stande kam. Es bedingte ein regelmäßiges Lesen und Tun, was ihm vorgeschrieben war. 

Die Überquerung des Jordans und der Zugang des Landes, das mit Milch und Honig floss, stammte vom Gehorsam der Anordnungen Gottes. Gott wusste es schon im Voraus und gab Josua die Bedingungen, wodurch Gottes Zusagen erzielt wurden.

Gott war und bleibt Souverän. Seine Vorschriften bleiben unverändert von menschlichen Betrachtungen und Philosophie.

WIDERSPRUCH

Jesus erklärte: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich, Johannes 14,6.

Gibt es mehrere Errettungswege zu Gott?

Gott sprach: Ich bin der HERR, und sonst ist keiner da: außer mir gibt’s keinen Gott, Jes 45,5 MENG. Jesus fügt hinzu: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich, Joh 14,6.

Gott ist der lebende Gott. Er spricht und es entsteht. Er führt und beschützt. Er hört und antwortet. Dagegen die Götzen der Menschen sind Silber und Gold, Machwerk von Menschenhänden. Sie haben einen Mund und können nicht reden, haben Augen und sehen nicht; sie haben Ohren und können nicht hören, haben eine Nase und riechen nicht; mit ihren Händen können sie nicht greifen, mit ihren Füßen nicht gehen; kein Laut dringt aus ihrer Kehle, Psalm 115,4-7.

Es ist tragisch wie viele sich vor Steingebilde niederwerfen, die Füße der Statuen küssen und anflehen um Hilfe zu bekommen. Stattdessen wird Gott, der alles durch sein Wort geschaffen hat, verachtet. So war zur Zeit Mose, als er auf den Berg Sinai stieg, um Gottes Gebote zu bekommen.

Aaron bearbeitete das Gold mit dem Meißel und machte ein gegossenes Kalb daraus. Da riefen sie: Dies ist dein Gott, Israel, der dich aus dem Land Ägypten hergeführt hat! 2.Mose 32,4. Diejenigen, die sich vor dem Götzen niederwarfen und Gott gegenüber widerspenstig verhielten, verstarben in der Wüste. 

Zeitgenössische theologische Meinung verweist, dass es mehrere Wege zu Gott gibt. Dies entehrt Gottes Errettung und ist total irreführend.  

Die Befolgung der neutestamentlichen Schriften und das Tun ist die Grundlage des Glaubens, um Zugang zu den Verheißungen Gottes zu erhalten, darunter Erfolg, so wie Gott es Josua befahl (Jos 1,8).

RÜCKKEHR ZUR BOTSCHAFT

Paulus erläuterte die folgende Aufmerksamkeit der Korinthergemeinde: Weil wir aber denselben Geist des Glaubens besitzen – nach dem Wort der Schrift (Ps 116,10): »Ich habe geglaubt, darum habe ich geredet« –, so glauben auch wir und deshalb reden wir auch, 2.Korinther 4,13.


Gottes Versorgung und Erfolg bleibt unverändert für die, die sich an seine Anordnungen glaubensvoll halten. Auf diese Weise befriedigt jede seiner Verheißungen ohne Enttäuschung. 

Im Gleichnis der Verwaltung der anvertrauten Geldern (Lk 19,11-27), wurden drei Verwalter beauftragt das Vermögen eines Reichen zu bearbeiten, jedem nach seiner Fähigkeit.

Einer von ihnen tat nichts mit dem, was ihm anvertraut wurde. Am Tag der Abrechnung wurde er zur Rechenschaft gezogen und als Nichtsnutziger in die große Finsternis verstoßen, wo es nur ohnmächtiges Jammern und Leiden gibt!

Im Sinn der Vernachlässigung des Verwalters spricht der Hebräerbrief: Ermahnt euch vielmehr selbst an jedem Tage, solange das »Heute« noch gilt, damit keiner von euch durch den Betrug der Sünde verhärtet werde, Heb 3,13.

Zuletzt, und wenn ihr über irgend etwas anderer Meinung seid, so wird Gott euch auch darüber Klarheit verleihen; nur laßt uns nach derselben Überzeugung, zu der wir bereits gelangt sind, unbeirrt weiterwandeln! Phil 3,15.

Umgehend steht der Herr denen nahe, die sich zu ihm wenden und seine Befehle beherzigen, Ps 139, und darunter Erfolg unbegrenzt erreichen.



Weitere Artikel zum Thema

  • Der Herr hat mich gehört ~ Gottes Wort

    Der Herr hat mich gehört: Wir beten weil wir überzeugt sind, dass Gott uns hört!

  • Erneuerung, Gottes innere Veränderungen ~ Gottes Wort

    Nach der Wiedergeburt, durch das Christusbekenntnis, Römer 10,9-10, beweist sich der Heilige Geist als der Machtgeber dessen Leitung die genehmigte innere Veränderung einführt. Trotzdem entscheidet der Mensch die Wirksamkeit.

  • Erfolg durch Übung ~ Gottes Wort

    Erfolg, einer der Verheißung Gottes, wird jedem Wiedergeborenen auf Grund der uneingeschränkten Befolgung von Gottes Befehlen gewährt. Missachtung der Bedingungen erzielt geringen oder keinen Erfolg.

  • Vorbereitung für Erfolg ~ Gottes Wort

    Nichts wird erreicht, ohne etwas zu unternehmen und es als Ziel vor zu Augen halten. Egal was für Hindernisse im Wege stehen, ohne Bemühung gibt es keine erfolgreichen Ergebnisse.

  • Entscheidungen ~ Gottes Wort

    Viele haben gute Absichten, tun aber nichts damit. Viele machen anspruchsvolle Pläne, doch wegen nötigen Verpflichtungen wird es auf einen anderen günstigen Tag verschoben. Dann die Frage, wieso kein Erfolg?

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, Johannes 14, 12 MENG


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.