Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Gott ist für uns

 ➤  Pastor Wolfgang Fulson

Leitung

Gott unser Vater gab uns die Leitung des Heiligen Geistes um unsere Aufmerksamkeit zu schärfen. 

Wie erkennen wir Gottes Führung?

Immer durch unseren inneren Frieden. Alles was uns beunruhigt ist nicht von Gott!

Also, von Römer 8,31 MENG, Was folgt nun hieraus? Wenn Gott für uns ist, wer kann dann gegen uns sein? lässt nur eine Möglichkeit … den Teufel. Ja, der ist schon wieder da, denn nur er bringt Unruhe und Unzufriedenheit, die uns zum Zweifeln bringt und häuft sich als Angst, Sorgen und Beschwerden.

Also, von Römer 8,31 “Wenn Gott für uns ist, wer könnte dann gegen uns sein?” lässt nur eine Möglichkeit … den Teufel. 
Lese: https://www.gottes-wort.com/gott-ist.html

Aufmerksamkeit ist eine der mehreren Waffen mit den wir üben müssen. Nichts kommt von alleine und die gebratene Taube fliegt uns nicht in den Mund.

Es ist immer schön wenn das Wort des HERRN uns rund um den Berg führt und bringt uns zurück an sein Wort. Der Berg ist das Problem, die ungünstige Sache die sich ausgebreitet hat vor uns wie ein Straßenschlagloch.

Interessant, Jesus sprach von dem Berg den wir ansprechen sollen in seinem Namen.

Matthäus 17,20 MENG lautet: Wegen eures Kleinglaubens! Denn wahrlich ich sage euch: Wenn ihr Glauben wie ein Senfkorn habt und diesem Berge gebietet: ›Rücke von hier weg dorthin!‹, so wird er hinwegrücken, und nichts wird euch unmöglich sein.

Bemühung

Die Erfüllung der Gesetze Moses von den Segen und Fluchen, 5Mos 28, waren die Auswirkungen der Gehorsamkeit der Israeliten. Solange Israel sich versicherte in den Gesetzen, waren sie gut dran. Sobald sie die Gesetze verweigerten, ging’s ihnen schlecht. Dieser Prinzip geltet heute noch. 

Wie oft hören wir “wieso lässt Gott solche Armmut in der Welt zu?” überhaupt in den Entwicklungsländern. Es gibt allerlei Gründe, aber der Hauptpunkt ist, dass Gottes Botschaft nicht geachtet wird. Und das braucht man nicht tief zu diskutieren.

Die Lösung ist selbstverständlich … folgt Gottes Wort und lebt, oder verweigert Gottes Wort und geht zugrunde. Dafür gibst es keine Ausnahmen. Es lautet, “entweder, oder.” 

Gott ist nicht demokratisch wo man wählen kann seine Gebote einzuhalten oder nicht.

Im 5.Mose 11,6-7 MENG, lesen wir, ...und was er an Dathan und Abiram, den Söhnen des Rubeniten Eliab, getan hat, wie da die Erde ihren Mund auftat und sie samt ihren Familien und Zelten und dem ganzen Bestand, der zu ihnen gehörte, inmitten aller Israeliten verschlang –:nein, zu euch rede ich, die ihr mit eigenen Augen alle die großen Taten gesehen habt, die der HERR vollbracht hat.

Gottes Gerechtigkeit

Das Evangelium ist ja genannt “die Gute Botschaft” oder “die Gute Nachricht.” Gott ist gut! 

Und 1.Timotheus 4,4 MENG lautet: Denn alles von Gott Geschaffene ist gut, und nichts (davon) ist verwerflich, wenn man es mit Danksagung hinnimmt.

Gottes Wahrheit ist der Grund unser Gerechtigkeit. Wenn er sagt das er keine Freude hat an denen die zugrunde gehen, ist er ja gerecht denn er sagt wieder, darum bittet den Herrn der Ernte, daß er Arbeiter auf sein Erntefeld sende, um Seelen zu retten, Lukas 10,2 MENG.

Nochmals sagte er, Denn Gott hat seinen Sohn nicht dazu in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer nicht (an ihn) glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat, Johannes 3,17-18 MENG.

Gott der Vater hatte nur eine Absicht den Menschen gegenwärtig: sie zu retten aus er Gewalt des Teufels. Deswegen wurde Jesus unser Erlöser.

Gott hat uns freigekauft mit dem Opfer seinem Sohn. Wir waren Schuldner. Jesus war der volle Betrag der Auszahlung um uns von der Macht des Teufels zu befreien. Jetzt gehören wir ihm. Demokratisch ist es nicht.

Versorgt

Weil Gott uns so mächtig liebt, beauftragte er den Heiligen Geist als unseren Begleiter der uns in alle Wahrheit leiten wird. Er hat's getan an dem Tag wo Jesus hinauf stieg zu Gottes rechten Seite.

Jeder der Jesus als HERR annimmt bekommt den Heiligen Geist als seinen persönlichen Lehrer und Begleiter. Reiche Leute können sich einen persönlichen Tutor erlauben.

Ist das nicht fabelhaft, dass wir als Christen

so ein Tutor kostenlos bekommen haben und das von Gott? 

Wir brauchen dafür nichts bezahlen und er selbst stellt uns in keine Not. Im Gegenteil, er sorgt für uns das wir alles bekommen in Überfluss und dazu, anderen zu helfen. Das ist toll und kommt nur von Gott. 

Im Brief von Paulus an die Römer lautet es im 8,28, MENG: Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken, nämlich denen, welche nach seinem Vorsatz berufen sind.

Das heißt also, die ganze Schöpfung steht uns zu Verfügung auf Grund das wir Gottes Kinder sind und haben Anspruch auf alles was unserem Vater gehört.

Alles ist nur erreichbar durch unseren Glauben. Wir müssen überzeugt sein das wir auch das bekommen werden was uns versprochen ist. Deshalb beten wir mit positiver Erwartung.

Beten

Was bedeutet überhaupt Beten oder das Gebet?

Das Gebet ist kurz und einfach eine Unterhaltung mit Gott. Die Unterhaltung kann spannend sein, fröhlich, ernst, humorvoll, ärgerlich, verzweifelnd, spezifisch und musikalisch wie in den Psalmen, oder auch anfragend.

Die Unterhaltung ist nicht eintönig, sondern hat die Form einem normalen Gespräch.

  • Kniet man am Bett oder am Sessel?
  • Faltet man die Hände?

Wie ist nicht vorgeschrieben, außer in den Psalmen sagte David, “Ich erhebe meine Hände,” in Ps 28,2; 63,5; 119,48.

Der Heilige Geist ist auch würdig unsere Aufmerksamkeit zu bekommen oder das durch seine heilige Präsenz wir ihm scharf zuhören denn er spricht Wahrheit die uns hilft. Er ladet uns auch ein zum Gespräch mit dem Vater oder dem HERRN Jesus. 

Dürfen wir den Vater z.B. so anreden: “Na, lieber Vater, wie steht’s mit dir heute? Mir steht’s gut - vielen Dank für diesen neuen Tag - und was hast du für heute geplant?

Unsere Anrede sollte nicht religiös sein, sondern vom Herzen, also echt. Er weiß ja, was in unserem Herzen liegt.

Beispiel

Lest mal einige Psalmen und schaut wie sich David äußerte. Total einfach und total durchsichtig; einen Mann aus Glas den man durchsehen konnte, oder ‘wie ein offenes Buch.’

So etwas liebt der HERR. 

In der Apostelgeschichte 13,22 MENG lautet es von König Saul: Nach dessen Verwerfung erhob er David zum König über sie; ihm hat er dann auch das Zeugnis erteilt: ›Ich habe David gefunden, den Sohn Isais, einen Mann nach meinem Herzen, der in allem meinen Willen tun wird.‹ (Ps 89,21; 1.Sam 13,14).

Hier sehen wir, dass Saul sich nicht leiten ließ von Gott. Deshalb entzog Gott sich von ihm. Aber Gott blieb mit David obwohl er seinem Volk viel Leid erwies. 

Der Heilige Geist wiederum ruft zu uns “bleibt ermuntert, erfrischt, treu und lobhaft, und tut die Taten des HERRN Jesus, denn ich stehe euch bei.”

Und dazu stimmen wir zu “Ja, Herr Jesus, dein Wille wird getan für Ewig mit ganzer Freude und vom ganzen Herzen mit Jubeln und Preisen und mächtigen Gesänge.”

Amen



Weitere Artikel zum Thema

  • Erntedankfest, dein Freudenfest ~ Gottes Wort +

    Möge eure reiche Ernte zu einem mächtigen, bodenschüttelnden Jubel des Erntedankfestes führen, sowie im Psalm 150, denn die, die sich in Christus frohlockend erfreuen, können es nicht verheimlichen.

  • Artikel: Versorgung ~ Gottes Wort +

    Versorgung ist die Verantwortung Gottes dir als Christ alles zu bieten was du in diesem Leben brauchst.

  • Sela ~ Gottes Wort

    Sela: Wenn sich Menschen nur mal wissentlich ins Wort Gottes vertiefen würden, würde es weniger Streit, Unruhe, Leid, und Not auf der Erde geben.

  • Rotes Licht ~ Gottes Wort

    Ich bin von meinem Gott geleitet in all meinem Unternehmen. Der Heilige Geist macht mich aufmerksam um richtige Entscheidungen auszuführen.

  • In deiner Not greift Gott ein ~ Gottes Wort

    David sah durch den Heiligen Geist, im Palm 18, wie Gott sich neigte von seinem Thron um ihm zu helfen. Ich finde es so erstaunlich wie Gott sich in dem Moment wo wir zu ihm rufen ...

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


  

PIN das ...

Also, von Römer 8,31 “Wenn Gott für uns ist, wer könnte dann gegen uns sein?” lässt nur eine Möglichkeit … den Teufel. 
Lese: https://www.gottes-wort.com/gott-ist.html


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20 MENG