Erfreut euch im Herrn       |       PORTUGUÊS       |       ENGLISH     

FURCHT - WIRKUNG DES UNSICHTBAREN FEINDES

 ➤  Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Einer der vielen Waffen, die der Feind gegen Christen einsetzt, ist Furcht. Und wer ist der Feind? Seit Zeit her der Verursacher allen Elends, der Satan, einst einer der Erzengel Gottes.

Er aber verhielte sich überheblich in seiner Beziehung zu Gott und wurde deswegen aus dem Himmel verstoßen (Jes 14:12).

ECHT? GIBT ES DEN TEUFEL WIRKLICH?

Der Teufel, auch Widersacher und Satan genannt, offenbarte sich in der Schlange im Paradies und verführte die ersten Menschen (1.Mose 3:1). Hinzu wurde ihm die Regierungsmacht Adams und Evas (1.Mose 1:28) verliehen.

Seitdem übernahm Satan ihre Herrschaft auf Erden und bedrängt die Menschheit mit jederlei Leid, und stellt Gott und das vollendete Erlösungswerk Jesu Christi infrage.

Als Feinde, lauert der Teufel und seine Dämonen ununterbrochen bei denen, die mit der Kenntnis der Heilgen Schrift nicht aisgerüstet sind. Gott wies darauf hin mit: Mein Volk ist dahin, darum daß es nicht lernen will, Hosea 4,6 LUT.

Seid nicht ahnungslos über die Schliche des Teufels, Hosea 4,6

WIDERSTAND LEISTEN

Die, die sich mit Kenntnis der Schrift ausgerüstet haben (Eph 6) sind befähigt dem Feind Widerstand zu leisten. Es lautet: Denn wir haben nicht mit Wesen von Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit den (überirdischen) Mächten, mit den (teuflischen) Gewalten, mit den Beherrschern dieser Welt der Finsternis, mit den bösen Geisterwesen in der Himmelswelt, Epheser 6,12.

Unabhängig vom menschlichen Guttun, oder auch nicht, sind alle seit der Versuchung im Paradies der regierenden Herrschaft des Satans untergeordnet.

Um die Unterordnung zu beenden, wurde der Freikauf der Gefangenen Satans eingeführt und kam zur Geltung durch Jesus bei Golgatha und seiner Auferstehung. Dies erreichte die Versöhnung, die gemeinschaftliche Wiederherstellung mit Gott.

Als Vorgänger erwies Jesus seine Macht auf Erden durch die Bekräftigung, die er bei der Taufe am Jordan Fluss erhielt und wie die 120 zu Pfingsten es bekamen, bis heute.

VORTEIL DER BEKRÄFTIGUNG

Und der Vorteil dieser Bekräftigung?

Jesus erklärte: Denen aber, die zum Glauben gekommen sind, werden diese Wunderzeichen folgen: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, Markus 16,17. Abwehr gegen und Niederlage von Furcht ist den Gläubigen vorgeschrieben!

Weiter wies Jesus darauf hin: Ihr wißt: ich habe euch die Macht verliehen, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und Macht über das ganze Heer des Widersachers, und keinen Schaden wird er euch irgendwie zufügen können, Lukas 10,19.

So wie Jesus die von Dämonen Besessenen befreite (Mk 9:25), sollen es die Wiedergeborenen ebenfalls weiterhin tun, in seinem Namen – dem Namen Jesus (Mk 16:17).

Jederlei Elend ist vom Teufel und seiner Macht eingeführt. Auch damit befasste sich Jesus und heilte und befreite alle, die vom Teufel überwältigt waren, Apg 10,38 (fü*). Furcht und Angst z.B., stammen nicht von Gott. Diese werden vom Teufel eingeführt.

ANERKENNUNG DER BELASTUNGEN

Befürchtung und Beängstigung kommen zum Vorschein, durch Unwissenheit, wie z.B., eine überwältigende Situation erfasst werden soll. Wie soll das betrachtet werden und was kann dagegen eingeführt werden? Wie lautet die Schrift in dieser Hinsicht?

  • Angst ist eine Gefühlsreaktion, die noch nicht verwirklicht ist.
  • Furcht dagegen ist die Reaktion auf etwas Eingetroffenes.

SEID NICHT AHNUNGSLOS ÜBER DIE SCHLICHE DES TEUFELS

Wichtig zu verstehen ist, womit man handelt, sei es Angst oder Furcht. Beide sollen bemächtigt werden.

  • Ist das Vertrauen gewiss, wie die Bibel es auslegt, d.h. wird es beherzigt und geglaubt?
  • Wird die zugewiesene Autorität des Namens Jesu verstanden und umgesetzt?

Gott sprach und Jesaja verkündete: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Blicke nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott! Ich stärke dich und helfe dir auch und halte dich aufrecht mit meiner heilverleihenden Rechten, Jesaja 41,10.

Als die Jünger Jesus auf den tobenden Wellen erblickten, erschraken sie und dachten er wäre ein Geist und schrien vor Furcht (Mt 14:26). Er aber rief ihnen zu: Ich bin’s; fürchtet euch nicht! Johannes 6,20-21.

Bei jeder Konfrontation beachte, was die Heilige Schrift darüber berichtet.

VORBEREITUNG FÜR ABWEHR

Die Bibel ist das Grundfundament für unsere Abwehr gegen alle feindlichen Anfechtungen.

Paulus erklärte der Ephesergemeinde den Gebrauch und Zweck der geistlichen Waffenrüstung: Ziehet die volle Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die listigen Anläufe des Teufels zu bestehen vermögt! Epheser 6,11.

Die Aufteilung der Rüstung ist folgend (Eph 6:14-17):

  • mit Wahrheit gegürtet sein (Joh 17:17)
  • mit Brustpanzer der Gerechtigkeit gekleidet (Röm 9:30)
  • die Heilsbotschaft bereit zu verkünden (Mk 16:20)
  • das Schild des Glaubens tragen (Heb 11:1)
  • den Helm der Errettung aufsetzen (Röm 10:9-10)
  • das Schwert, das Wort Gottes, zu Hand haben (Mt 4:4)

Es ist keine Freizeitkleidung, mit der man herumspaziert. Es verlangt jedoch ein Tun, womit der Feind zurückgeschlagen werden kann. Ohne Training und Bemühung damit steht der Mensch wie eine Zielscheibe da und wird bemächtigt.

ABWEHR ANWEISUNG

Furcht, so wie alle anderen Angriffe, ob sie plötzlich oder ständig sind, können besiegt werden, sonst hätte Gott es nicht auf diese Weise in seinem Wort klargelegt.

Z.B., was tat Jesus, als er vom Teufel versucht wurde? Jesus blieb standhaft, beruhigt und unbesorgt und erwiderte dem Gegner mit den Worten seines Vaters: Nicht vom Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ergeht, Matthäus 4,4.

ABWEHR EINFÜHRUNG IST VORGEWIESEN

Kleide dich mit Jesu Christi ... er sprach 'Ich habe die Welt überwunden [besiegt]!' Joh 16,33 (Klammern hinzugefügt). Jeder Wiedergeborene ist in Christus berechtigt, den Namen Jesus als Siegel zu verwenden.

Es lautet: Denen aber, die zum Glauben gekommen sind, werden diese Wunderzeichen folgen: in meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, Markus 16,17. Sei es Furcht, Angst, oder andere Belastungen, besiege sie im Namen Jesus!

Lass dein Urteilsspruch sein: 'Furcht, weg mit dir aus meinem Leben – in Jesus Namen'. Und es funktioniert – wie denn?

Jesus gab die Erklärung dafür. Nennt jede Belastung bei ihrem Namen – Furcht ist ein Name, sowie Angst, Enttäuschung usw.: Wahrlich ich sage euch: Wer zu dem Berge dort sagt: Hebe dich empor und stürze dich ins Meer!‹ und in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, daß das, was er ausspricht, in Erfüllung geht, dem wird es auch erfüllt werden, Markus 11,23.

Der Berg des Anstoßes ist die Belästigung, die sich versucht durchzusetzen. Solange Widerstand geleistet wird, hat diese keine wirkende Macht und bleibt nur ein Schatten sowie der Todesschatten im Psalm 23:4.

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Blicke nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott! Jesaja 41,10

BEDINGUNGEN DES RECHTSSPRUCHS

Dass der Teufel schuldig ist, wurde kundgegeben. Er aber versucht mit Einschüchterung und falscher Darstellungen sich zu berechtigen, so wie in der Versuchung mit Jesus (Mt 4:4) in dem er die Worte Gottes verdreht (Mt 4:9-10).

Durch seine Auferstehung und Aufstieg zur rechten Seite Gottes besiegte Jesus die herrschende Macht des Teufels, die durch den Fall Adams erworben wurde. Außerdem befahl Jesus den Gläubigen: Ich habe euch Vollmacht gegeben, alle Macht des Feindes zu überwinden, in meinen Namen, Lk 10:19 + Markus 16:17 (fü)*

SEI ÜBERZEUGT VON DEINER BEFÄHIGUNG IN CHRISTUS JESUS

Die Wiedergeburt bringt den Heiligen Geist und seine Zielrichtung, den Menschen in die ganze Wahrheit Gottes zu führen. Er überschreitet jedoch nicht den Menschenwillen. Wird die Führung abgelehnt oder nur teilweise angenommen, bleibt der Mensch beschränkt in der Kenntnis der Schrift.

Um die gleich wirkende Macht Jesu Christi einzuführen, um den Teufel und seine Furcht und Angst zu besiegen, verlangt die zusätzliche Bekräftigung des Heiligen Geistes. Und Gott stellt die Bekräftigung zur Verfügung denen, die es erbitten: Wie viel mehr wird der Vater im Himmel den heiligen Geist geben denen, die ihn bitten! Und er trieb einen Teufel aus, .... Und es geschah..., Lukas 11,13-14 LUT.

DIE GLEICH WIRKENDE MACHT JESU CHRISTI WIRD DURCH DIE BEKRÄFTIGUNG DES HEILIGEN GEISTES ERHALTEN

Als Wiedergeborene:

  • werdet sachkundig im Wort eures Vaters
  • werdet urteilsfähig zwischen Wahrheit und Irrtum
  • werdet mit dem Heiligen Geist bekräftigt und redet in anderen Zungen, wenn ihr nicht wisst, wie ihr es ausführen sollt

DU BIST FÜR DICH SELBST VERANTWORTLICH

Mit Verwendung der geistlichen Waffenrüstung bist du vorbereitet und erfolgreich, um Furcht, Angst und jede andere Hemmung, die dich zu Fall bringen könnte, zu besiegen.

Jeder Wiedergeborene ist mit dem Vorrecht des Königreiches Gottes ausgestattet. Diese Vorrecht-Bekräftigung des Heiligen Geistes, kam auf Jesus herab sowie zu den 120 Versammelten zu Pfingsten und seitdem zu den Wiedergeborenen, die es schriftgemäß wollen. Ohne diese Bekräftigung ist keine Autorität gegen Furcht einen Urteilsspruch zu sprechen genehmigt (Mk 11:22-23).

Urteilt und erniedrigt jede beängstigende Beeinflussung mit dem Wort Gottes und der Autorität des Namens Jesus: Jedes Knie wird sich vor Christus beugen, Philipper 2,11 (fü*).

Hinzu fügte Jakobus: Du glaubst, daß es nur einen Gott gibt? Du tust recht daran; aber das glauben auch die Teufel und – schaudern [zittern] dabei. Willst du wohl einsehen, du gedankenloser Mensch, daß der Glaube ohne die Werke (der Bedingungen) unnütz ist? Jakobus 2,19-20 (klammern eingefügt).

Bleibt standhaft, gewiss der Erlösung und Anerkennung als Miterben Jesu Christi und der treuen Begleitung des innewohnenden Heiligen Geistes

KERNPUNKTE IM ÜBERBLICK

  • Furcht, Angst und andere Belästigungen sind teuflisch verursacht (1.Petrus 5:8)
  • Jesus' vollendete Erlösungswerk fügt den Wiedergeborenen Erlass von der Gewalt des Teufels (Lk 10:19)
  • Sachkundig der Heiligen Schrift und der Bekräftigung des Heiligen Geistes zu sein ist ausschlaggebend (Joh 14:12) 
  • Abwehrerfolg mit Waffenrüstungstraining ist vorgewiesen, (Eph 6:11)
  • Die Bekräftigung des Heiligen Geistes bevollmächtigt die Wiedergeborenen alle Anfälle zu besiegen (1Joh 4:4) 
  • Urteilt gegen jeden Aufstand, sowie Furcht und Angst – es muss gesprochen werden (Mk 11:22-23)


Weitere Artikel zum Thema

  • Angst und Furcht sind einige der großen Bedrohungen Satans, mit denen er versucht Christen zu überwältigen. Dagegen verleiht Jesus Christus seinen Namen als die wirkende Abwehr gegen solche Angriffe.

    Artikel: Angst ~ Gottes Wort >

    Angst und Furcht sind einige der großen Bedrohungen Satans, mit denen er versucht Christen zu überwältigen. Dagegen verleiht Jesus Christus seinen Namen als die wirkende Abwehr gegen solche Angriffe.

  • Jederlei von Angst, wie z.B. Flugangst, Todesangst oder auch Höhenangst stammt nicht von Gott. Es ist eine aufgedrängte Unsicherheit der geistlichen Mächte des Satans, die einem Christusbekehrten untertan sind.

    Flugangst ~ Gottes Wort >

    Jederlei von Angst, wie z.B. Flugangst, Todesangst oder auch Höhenangst stammt nicht von Gott. Es ist eine aufgedrängte Unsicherheit der geistlichen Mächte des Satans, die einem Christusbekehrten untertan sind.

  • Angst stammt nicht von Gott. Es ist ein aufgedrängtes Gefühl des Erzfeindes das die menschliche Seele beeinflusst von dem was möglicherweise passieren könnte. Es entspricht nicht der Tatsache. Was sagt die Bibel darüber?

    Konfrontiere Angst und finde deine Freiheit ~ Gottes Wort >

    Angst stammt nicht von Gott. Es ist ein aufgedrängtes Gefühl des Erzfeindes das die menschliche Seele beeinflusst von dem was möglicherweise passieren könnte. Es entspricht nicht der Tatsache. Was sagt die Bibel darüber?

  • Angstfrei zu sein war einer der Hauptpunkte der Evangelien. Jesus kam, um die Fesselung des Bösen zu zerstören und betonte: “Fürchtet euch nicht“. Eigne Furchtlosigkeit an. Es ist erreichbar.

    Angstfrei ~ Gottes Wort >

    Angstfrei zu sein war einer der Hauptpunkte der Evangelien. Jesus kam, um die Fesselung des Bösen zu zerstören und betonte: “Fürchtet euch nicht“. Eigne Furchtlosigkeit an. Es ist erreichbar.

  • Werden Angst und Panik von bösen geistlichen Beeinflussungen gesteuert? Auf keinen Fall! Sie sind doch menschlich verursacht und keine geistliche Beherrschungen - oder steckt etwas Getarntes dahinter?

    Sind Angst und Panik ferngesteuert | Gottes Wort

    Werden Angst und Panik von bösen geistlichen Beeinflussungen gesteuert? Auf keinen Fall! Sie sind doch menschlich verursacht und keine geistliche Beherrschungen - oder steckt etwas Getarntes dahinter?

  • Angst vor der Angst, eine der mehreren Waffen mit denen der Teufel die menschliche Seele angreift, kann überwunden werden. Aber es erfordert die bedingte Versöhnung mit Gott durch Jesus Christus.

    Keine Angst vor der Angst ~ Gottes Wort >

    Angst vor der Angst, eine der mehreren Waffen mit denen der Teufel die menschliche Seele angreift, kann überwunden werden. Aber es erfordert die bedingte Versöhnung mit Gott durch Jesus Christus.

  • Ein Leben ohne Furcht oder beunruhigende Einschüchterung nicht zu dulden, wird durch das Verständnis der Heiligen Schrift bestimmt. Es verlangt jedoch die Versöhnung mit Gott durch das Bekenntnis zu Jesus Christus.

    Ohne Furcht ~ Gottes Wort >

    Ein Leben ohne Furcht oder beunruhigende Einschüchterung nicht zu dulden, wird durch das Verständnis der Heiligen Schrift bestimmt. Es verlangt jedoch die Versöhnung mit Gott durch das Bekenntnis zu Jesus Christus.

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

Seid nicht ahnungslos über die Schliche des Teufels, Hosea 4,6
Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Blicke nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott! Jesaja 41,10


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht anders angegeben, stammen blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.

(fü*) = frei übersetzt