Flugangst

Grundbegriffe

Jederlei von Angst, sowie, Flugangst, Todesangst oder auch Höhenangst, stammt nicht von Gott. Es ist eine aufgedrängte Unsicherheit der geistlichen Mächte des Satans.

Jesus Christus, dagegen, erschien als Erlöser um von jedem ängstlichen Angriff, egal wie es betitelt sei, durch die Autorität seines Namen, Befreiung zu bieten!

Nur wenn der Sohn euch frei macht, seid ihr wirklich frei, Johannes 8,36 NGÜ.

Die Botschaft unseres Christus erklärt die verfügbare Befreiung: 

  • Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Ängstlichkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit, 2.Timotheus 1,7 (NGÜ)
  • Wo die Liebe regiert, hat die Angst keinen Platz; ´Gottes` vollkommene Liebe vertreibt jede Angst.  Angst hat man nämlich dann, wenn man mit einer Strafe rechnen muss, 1.Johannes 4,18 NGÜ.
Jesus Christus erschien als Erlöser um uns von jedem ängstlichen Angriff durch die Autorität seines Namens Befreiung zu bieten! Johannes 8,36 #angst #befreiung lese: www.gottes-wort.com/flugangst.html

Überwältigt

Das rettende Evangelium von Jesu Christi wird heutzutage zu oft infrage gestellt. Erwähnung vom Satan wird als unglaubwürdig betrachtet und wenn, dann nur im Zusammenhang mit Aberglaube.

Wird Gott, der in Ewigkeit unverändert lebt, plötzlich in die Geschichte verschoben, nur weil die Entlassung von Angst, durch Jesus Christus, heute als unmodern gilt und daher außer Acht gelassen werden sollte?

Eine Vernachlässigung der Anweisungen unserem Christus genehmigt eine feindliche Beherrschung von Angst.

Als Beispiel, der Prophet Jona vom Alten Testament, versuchte Abstand von Gott zu nehmen weil er Gottes Befehl nicht folgen wollte. Sein Ungehorsam verursachte die Beängstigung die ihn zu Flucht trieb. Daraufhin versuchte er sich zu verstecken, wurde aber bloßgelegt mit der Aufforderung: Was liegst du hier herum und schläfst? Los, steh auf, und ruf zu deinem Gott um Hilfe! Jona 1,6 HFA.

Der Aufstand von Angst, den der Prophet Jona erlaubte durch seinem entschiedenen Ungehorsam, belästigt Christen ebenso heutzutage. Denn von wem ich mich überwältigen lasse, dessen Gefangener werde ich, 2.Petrus 2,19 NGÜ.

Die Martin Luther Bibel zitiert ‘Angst’ sechsundsechzig Mal und ‘Fürchtet euch nicht’ einhundertvier Mal. Der Einfall von Angst ins christliche Leben ist wichtig genug dass Gott uns darauf aufmerksam macht und seine genehmigte Abwehr dagegen einführt.

Angst ist ein Gefühl. Wird nichts gegen das ‘Gefühl’ unternommen, entpuppt es sich wie ein innerliches Geschwür, verwurzelt sich wie ein Krebs, und führt zum Zusammenbruch.

Ermutigt

Entschlossen zu sein die Gebote unseres Christus zu befolgen bringt die vorausgesagte Befreiung und verschafft den verheißenen Frieden von ihm: Meinen Frieden gebe ich euch; einen Frieden, den euch niemand auf der Welt geben kann. Seid deshalb ohne Sorge und Furcht, Johannes 14,26 HFA.

Die Botschaft unseres Christus bringt einen wichtigen Punkt zu Licht: Was also könnte uns von Christus und seiner Liebe trennen? Leiden und Angst vielleicht? Verfolgung? Hunger? Armut? Gefahr oder gewaltsamer Tod? Römer 8,35 HFA.

Unser Herr warnt durchaus der Bibel: Seid deshalb ohne Sorge und Furcht!, Johannes 14,27 HFA. 

Erschrecken, Furcht und Angst stammt nur von weltlicher Beeinflussung, dass durch einer persönlichen Entscheidung erlaubt wird. Erschrecken treibt Angst und verbreitet sich wie Unkrautwurzeln. Bleiben diese unberührt, verbreiten sie sich und ersticken alles Nützliche.

Verzögerung die Befehle unseres Christus zu erfüllen, erlaubt den Irrtum der Welt mit ungehemmten Leid und Angst einen zu überfallen. Befreiung durch Jesus ist vorbestimmt für diejenigen, die ihn lieben. Doch die Einhaltung seiner Vorschriften bleibt eine persönliche Verantwortung.

Die scheinbare Unmöglichkeit Befreiung von Angst zu erlangen durch Jesus Christus bleibt vollständig möglich: Dies alles habe ich euch gesagt, damit ihr durch mich Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst, aber lasst euch nicht entmutigen, Johannes 16,33 HFA.

Jesus bietet Erlösung von jederlei Angst und Furcht, ohne Ausnahme! Immer wieder kommt die Gottesbotschaft zu Licht. Wie oft soll er zu uns rufen durch sein Wort: Wenn ihr um Hilfe schreit, werde ich sagen: ›Ja, hier bin ich,‹ Jesaja 58,9 HFA.

Es ist weiterhin der Tag der Entscheidung. Gottes Hilfe steht noch verfügbar, Sucht die Nähe Gottes, dann wird er euch nahe sein, Jakobus 4,8 HFA. Nur durch Christus ist es genehmigt und nur durch ihn wird es erreicht.

Der Ruf des Herrn erschallt weiterhin durch seine Botschaft: Ich allein bin die Tür. Wer durch mich zu meiner Herde kommt, der wird gerettet werden. Er kann durch diese Tür ein- und ausgehen, und er wird saftig grüne Weiden finden. Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich aber bringe Leben - und dies im Überfluss. Ich bin der gute Hirte, Johannes 10,9-11 HFA.

Die bedrückte Seele brauch nur darauf zu reagieren.

Flugangst? Johannes 14,27 ...

Befreit und beruhigt

Wo Christus im menschlichen Leben missachtet wird, bietet die Heilige Schrift keine Erlösung weder von Angst oder ähnlichen Bedrängnissen! So ein Mensch bleibt elend und besiegt von der Macht des Satans.

Belastungen sollen nicht ertragen werden, sondern entsorgt!

Die Bekehrung zu Christus gab die verfügbare Autorität jederlei Beängstigung zu überwinden, im Namen Jesus, und wurde im Moment der Erlösung, angeeignet. Die Basis der Befreiung stammt von Johannes 8,36:  Wenn euch also der Sohn Gottes befreit (durch seinen Namen), dann seid ihr wirklich frei.

Alte Gewohnheiten und dessen Beschwerden zu entrinnen, trotz der Genehmigung durch Jesus Christus, bleibt weiterhin eine persönlich Verantwortung.

Bedingungen der Befreiung um von Furcht und Beängstigungen befreit zu werden, bleiben unverändert:

  • Die Bekehrung zu Christus, Römer 10,9 genehmigt die Vollmacht des Namens Jesus. 
  • Ein unerschütterlicher Glaube dass die Auswirkung dem Befehls des Herrn im Markus 16,17  weiterhin wirksam ist.
  • Das Befehl der Befreiung lautet z.B., “Angst, im Namen Jesus, verlasse mich!” oder für jemand  anderen, “In Jesus Namen, sei befreit von Angst!

Die Vollmacht der Befreiung ist der Name Jesus.

Die Freilassung bringt Ruhe, und die Dankbarkeit dafür bringt Ehre zu Gott.


Pastor Wolfgang Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Furcht: Einer der größten Angriffe der Christen ist Furcht. Von was? Furcht von Mangel, von Ungerechtigkeit, von körperlichen Beschwerden ohne medizinischer Hilfe. 

ANGST… und wer stiftet Angst? Der Teufel und seine Dämonen. Was sagt der HERR?

Weiterlesen


Angstfrei zu sein ist der Kernpunkt der Jesus Botschaft. Sie brachte Ruhe, Frieden und eine angstfreie Verhaltung.

Immer wieder sagte Jesus, “Fürchtet euch nicht.


Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


  

PIN das ...

Jesus Christus erschien als Erlöser um uns von jedem ängstlichen Angriff durch die Autorität seines Namens Befreiung zu bieten! Johannes 8,36 #angst #befreiung lese: www.gottes-wort.com/flugangst.html
Flugangst? Johannes 14,27 ...


Flugangst - nach oben

› Flugangst


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.