Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Im Beispiel des Elias

 ➤  Pastor Wolfgang Fulson

Einer der vielen alttestamentlichen Berichte über erstaunliche Heldentaten, geht auf den Propheten Elias zurück.

Für viele ist die Bibel ein religiöses Buch mit Andeutungen von Adam und Eva, Noah und der großen Flut, dem Richter Samson, der ein großes Stadttor aus ihren Angeln herausriss und als Schild wegtrug, von David und dem Riesen Goliath, usw.

Obwohl alle bedeutend waren in den Schriften des Alten Testaments für das, was sie ausrichteten, war es ihre Entschlossenheit, sich für den Willen Gottes bereit zu stellen, außer Adam und Eva.

Dann sagte er zu ihnen: »Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen2 die rettende Botschaft. 
Markus 16,15
Deutsche Kirche

Einer der Großhelden war Elia, der in Israel hervortrat, um die abwesende Bevölkerung wieder mit Gott zu vereinen.

Elia trat vor Könige und Priester, unnachgiebig, obwohl bedroht und verfolgt.

Er sprach im Namen des HERRN und brachte Tote wieder ans Leben.

An seinem Lebensende wurde er nicht begraben, sondern wurde von Gott mit einem feurigen Streitwagen und Pferde abgeholt (2Kön 2,11).

Hinterlassenschaften

Elia war so berühmt durch sein Wahrsagen, dass er überall gefürchtet war.

Auf Grund seiner lebenslangen Verhaltung sprach der HERR von ihm, als Johannes der Täufer hervortrat, um Jesus anzukündigen.

Dem Priester-Vater des Johannes des Täufers wurde gesagt, dass er einen Sohn zeugen wird als Vorgänger des HERRN in der Macht des Elias, mutig und unnachgiebig (Lk 1,17).

Und Jesus sprach, Johannes ist Elia, dessen Kommen angekündigt wurde, Matthäus 11,14 HFA.

Begabt und Gesandt

Jesus beauftragte seine Jünger: Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern ... und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe, Matthäus 28,19-20.

Die Hinterlassenschaften Jesus wurden die Beweise seiner Jünger, die im Namens Jesus getan wurden: die Blinden sahen, die Stummen sprachen, die Kranken wurden geheilt, usw.

Nichts hat sich seit der Zeit bis heute verändert. Es soll so getan werden wie damals. Elia wurde verspottet, bis Gott seine Macht durch ihn erwies. Jesus wurde verhöhnt und gekreuzigt, obwohl er der Bevölkerung nur gute Beweise brachte.

Der Ruf Christi schallt heute noch. Tut das was ich getan habe (Joh 14,12).

Beauftragt in Gnade

Wer sich zu Christus bekennt wird gleichzeitig beauftragt, die Taten Christi zu beweisen.

Deswegen erklärt Römer 8,19Denn das sehnsüchtige Harren des Geschaffenen wartet auf das Offenbarwerden (der Herrlichkeit) der Söhne Gottes.

Wieso schaut die Welt erwartungsvoll auf die Kinder Gottes? Weil die Weltregierenden keine Lösung für das heutige Milieu haben und schlimmere Zeiten werden zukünftig herantreten.

Jeder Christ soll sich mit Bescheidenheit entschließen die Werke Christi zu tun nach Matthäus 6,10: Dein Wille geschehe wie im Himmel, so auch auf der Erde!

Jesus fügte hinzu: ...es kommt die Nacht, in der niemand wirken kann, Johannes 9,4.

Elias war außergewöhnlich zu seiner Zeit. Etwas Größeres ist seit der Himmelfahrt Christi vorausgesagt über die, die sich zu Christus bekehrt haben. Nur die mutigen Auswirkungen, die von Christus Botschaft stammen beweisen, dass das Reich Gottes ist nahe zu euch herbeigekommen! Lukas 10,9, mit Macht und Kraft, in der Ähnlichkeit Jesus Christus.

Elias und Mose sprachen mit Jesus auf einem hohen Berg (Mt 17,2). Heute spricht der Heilige Geist, der Geist Christi, zu jedem seiner Versöhnten: Wenn aber jener gekommen ist, der Geist der Wahrheit, der wird euch in die ganze Wahrheit einführen; denn er wird nicht von sich selbst aus reden, sondern was er hört, das wird er reden und euch das Zukünftige verkündigen, Johannes 16,13.

Zur letzten Zeit

Jesus warnte von der letzten Zeit, dass viele falsche Christusse und Propheten mit Wundertaten hervortreten werden um wenn möglich die Versöhnten zu verführen: Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder verrichten, um womöglich auch die Auserwählten irrezuführen, Mt 24,24.

Israel hatte sich schon zur Zeit des Elias von Gott abgewandt und folgte stattdessen Götzenverehrung auf Befehl von König Ahab und seiner Frau Isebel (1Kön 18,17-22). 

Nachdem Gott das Gebet des Elias mit seiner Macht beantwortete, rief das versammelte Volk: Der HERR, er ist der wahre Gott! Der HERR, er ist der wahre Gott! 1.Könige 18,39. Geschichtlich war es nur vorübergehend. In späteren Jahren wurde das Volk ins assyrische Exil verschleppt wegen ihrer Absonderung von Gott und seiner Gebote (2Kön 17,3-23).

Durch die Generationen hindurch sandte Gott seine Propheten weiterhin zu seinem Volk und forderte eine Rückkehr bis zur Zeit Jesus Christus. 

Johannes der Täufer, in der Macht des Elias, und Jesus verkündeten die Rückkehr zu Gott. Dies wird heutzutage weiterhin getan, um vor dem kommenden Tag des Gerichts so viel wie möglich von der globalen Menschheit zu retten.

Echte Propheten sind außergewöhnliche Helden, von Gott geführt, ohne sich von Menschen einschüchtern zu lassen. Sie wurden verfolgt, verhöhnt, und getötet – bis zu Jesus Christus… und weiterhin. 

Schlimmere Tage sind angekündigt, je näher die Wiederkunft Jesus Christus rückt: Seht ihr euch aber vor! Ich habe euch alles vorhergesagt, Markus 13,19-23. 

Neugeborene Christen sind Helden durch ihr Bekenntnis und die Bekehrung zu Jesus Christus. 

Elias wurde mit einem feurigen Streitwagen und Pferden entrückt.

Für die Versöhnten ist ein gewaltiger Weckruf vorbestimmt, mit der erschallenden Stimme des Erzengels:

Denn der Herr selbst wird, sobald sein Weckruf ergeht, sobald die Stimme des Engelfürsten erschallt und die Posaune Gottes ertönt, vom Himmel herabkommen, und die Toten in Christus werden zuerst auferstehen;

darauf werden wir, die wir noch leben und übriggeblieben sind, zusammen mit ihnen auf Wolken dem Herrn entgegen in die Luft entrückt werden; und alsdann werden wir allezeit mit dem Herrn vereinigt sein.

So tröstet euch also untereinander mit diesen Worten! 1.Thessalonicher 4,16-18.

feurigen StreitwagenFeuriges Auto ... nicht ganz so wie der feurigen Streitwagen von Elias!

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

  • Das erste und wichtigste Gebot ~ Gottes Wort

    Gottes Gebote sind Anforderungen, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Liebe umschließt alle anderen vorausgesetzte Bedingungen und soll mit ganzem Herzen, Seele und Denken befolgt werden.

  • Die Bibel? Welche ist die Richtige? ~ Gottes Wort

    Die Bibel, die von Gottes Geist eingegebene Schrift, ist dementsprechend vorgesehen zur Belehrung, Überführung und zur Erziehung in Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, so zu leben wie es Gott gefällt. Sind alle gleich?

  • Berichte oder Geschichte ~ Gottes Wort

    Die Bücher der alt- und neutestamentlichen Schriften schildern Tatsachenberichte über Gottes Willen zur Wiederherstellung der Gemeinschaft zwischen Gott und Mensch, so wie es am Anfang war. Es sind keine Sammlungen von Volkstum-ähnlichen Geschichten.

  • Beerdigung oder Brandbestattung ~ Gottes Wort

    Ab und zu entsteht die Frage über christliche Bestattung: entweder Beerdigung oder Brandbestattung?

  • Artikel: Bibel ~ Gottes Wort

    Die Bibel: Jeder der die Bibel, das Wort Gottes, zu Munde nimmt und predigt soll es ernsthaft behandeln, denn es ist das Wort des Lebens.

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

Dann sagte er zu ihnen: »Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen2 die rettende Botschaft. 
Markus 16,15
Deutsche Kirche


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.