Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

 Beerdigung oder Brandbestattung?

 ➤  Pastor Wolfgang Fulson

Ab und zu entsteht die Frage über christliche Bestattung: entweder Begräbnis oder Brandbestattung?

Gebräuche

Seit uralter Zeit wurden die Toten beerdigt sei es in einem einfachen Grab im Sand verscharrt oder verborgen in riesigen Mausoleum wie die Pyramiden.

Schriftlich gesehen wird von Kremation nichts erwähnt oder vorgeschrieben für Christen. In dem Moment wo ein Gläubiger gestorben ist, ist dessen Seele bei Gott, 2Kor 5,8. Was dem hinterlassenden Körper Befehlsweise betrifft ist nicht erklärt.

Da sagte Jesus zu ihr: »Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. 
Und jetzt? Christliche Bestattung? Begräbnis oder Brandbestattung?
(Weisse Tulpe)

Beispiele

Der Bericht vom Lazarus, Joh 11,39-44, war das er in eine Höhle gelegt wurde. Jesus selbst wurde ebenso in eine Höhle gelegt. Von dem aus könnte man sagen das jeder Christ begraben werden soll und deshalb die vielen Friedhöfe.

Was passiert nun mit einem Christen der im Autounfall oder Flugabsturz oder in einem brennenden Haus ums Leben kommt? So einer bleibt immer noch eingetragen im Buch des Ewigen Leben. Viele die den Märtyrertod erlebten durch Raubtiere oder Brandt und nicht begraben wurden sind ebenfalls nicht deswegen Sünder geworden ohne Anteil einem ewigen Leben.

Verbrennen wird im Alten Testament erwähnt als Sitte der Philister als Opfergabe ihren Götter, 3Mos 21, u.a. dessen Kinder wurden lebendig verbrannt. 

Entscheidung

Was entscheidend ist, dass ein Mann das Heil ernst nimmt, nach Röm 10,9 , bevor das Leben endet. Was nach der Beerdigung geschieht, ist in der Schrift nicht klar beschrieben.

Nach dem Tod

Eins steht fest, der Mensch ist ein geistliches Geschöpf im Ebenbild Gottes, hat eine Seele und lebt in einem Körper. Paulus schrieb, getrennt vom Körper sind wir zuhause beim HERRN, 2Kor 5,8.

In dem Moment wo der Tot einsetzt sind Geist und Seele ungetrennt bei Gott. Der Körper bleibt auf Erden, egal in welchem Zustand, bis an den Tag des Aufrufs.

Die Auferstehung erklärte der Paulus auf diese Weise, 

Und nun, liebe Brüder und Schwestern, möchten wir euch nicht im Unklaren darüber lassen, was mit den Christen ist, die schon gestorben sind. Ihr sollt nicht trauern wie die Menschen, denen die Hoffnung auf das ewige Leben fehlt. Wir glauben doch, dass Jesus gestorben und auferstanden ist. Darum vertrauen wir auch darauf, dass Gott alle, die im Glauben an Jesus Christus gestorben sind, auferwecken wird. Wenn er kommt, werden sie dabei sein.

Denn das hat uns der Herr ganz gewiss zugesagt: Wir, die beim Kommen des Herrn noch am Leben sind, werden gegenüber den Toten nichts voraushaben,

1.Thessalonicher 4,13-15 HFA

Entweder, oder?

Wäre es einem gefällig ein kirchliches Begräbnis oder eine Brandbestattung zu haben ist's einerlei, meiner Meinung nach. Andere mögen eine andere Meinung der schriftlichen Auslagen vorlegen. Egal zu welcher Entscheidung man hält, es soll beruhigend sein ohne Verdächtigung. Ist man tot, fängt das ewige Leben mit Gott in Ewigkeit erst an.




WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

  • Artikel: Bibel ~ Gottes Wort

    Die Bibel: Jeder der die Bibel, das Wort Gottes, zu Munde nimmt und predigt soll es ernsthaft behandeln, denn es ist das Wort des Lebens.

  • Altes Testament verachtet? ~ Gottes Wort

    Das Alte Testament wird heutzutage oft als nutzlos angesehen, so wie Jesus als "der verachtete Eckstein" beschrieben wurde. Alles, was im Gesetz in den Propheten und in den Psalmen über ihn geschrieben steht, musste erfüllt werden.

  • Lesen und Verstehen ~ Gottes Wort

    Die Bibel verstehen? Wie? Sie ist doch zu kompliziert und zu schwierig. Oder nicht?

  • In der Gleichnis des Elias ~ Gottes Wort

    Einer der Alten Testament Berichte von erstaunlichen Heldentaten stammen vom Propheten Elias. Er war die 'Stimme Gottes mit Macht‘ unter der Bevölkerung, die sich nicht an Gottes Anweisungen hielten.

  • Die Bibel? Welche ist die Richtige? ~ Gottes Wort

    Die Bibel, die von Gottes Geist eingegebene Schrift, ist dementsprechend vorgesehen zur Belehrung, Überführung und zur Erziehung in Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes vollkommen sei, so zu leben wie es Gott gefällt. Sind alle gleich?

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das ...

Da sagte Jesus zu ihr: »Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. 
Und jetzt? Christliche Bestattung? Begräbnis oder Brandbestattung?
(Weisse Tulpe)


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28,19-20 MENG