Erfreut euch im Herrn          |          PORTUGUÊS     

Gottes Eigenschaften offenbart

 ➤  Pastor Wolfgang Fulson

Grundbegriffe

Je vollständiger unser menschliches Verständnis der Eigenschaften Gottes ist, desto sicherer ist unsere Beziehung zu ihm. Seine Eigenschaften sollten durch das Wirken des Heiligen Geistes in all unseren alltäglichen Angelegenheiten sichtbar sein.

Der Beweis seiner Eigenschaften in uns bestätigt, dass wir zu ihm gehören, versöhnt durch Jesus Christus: ...weil ja doch geschrieben steht: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig! 1.Petrus 1,16.

Gnade und Friede werde euch mehr und mehr zuteil in der Erkenntnis Gottes und unseres Herrn Jesus!
2.Petrus 1,2
Lorelei, Deutschland

Das grundlegende Verständnis von Gott beeinflusst den Glauben der Wiedergeborenen und hilft, Gott gegenüber rechenschaftspflichtig zu sein. Es bezieht sich darauf, ein Leben zu führen, das Gottes Macht, Eigenschaften und Fähigkeiten beweist.

Es ist vorausgesetzt, dass Gott, der Allmächtige, als Vater der Versöhnten bestätigt wird. Ebenso Jesus Christus, sein Sohn, als Bruder, und das nicht als anmaßende Behauptung: Jetzt haben sie alle den einen Vater: sowohl Jesus, der die Menschen in die Gemeinschaft mit Gott führt, als auch die Menschen, die durch Jesus zu Gott geführt werden. Darum schämt sich Jesus auch nicht, sie seine Brüder und Schwestern zu nennen, Hebräer 2,11 HFA.

Die Ähnlichkeit Jesu sollte auch in uns sichtbar sein, ebenso wie er seinen Vater in all seinen Handlungen offenbarte: Wir alle aber, die wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn widerspiegeln, werden dadurch in das gleiche Bild umgestaltet von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie das vom Herrn des Geistes geschieht, 2.Korinther 3,18.

Erkenntnis der EIGENSCHAFTEN Gottes 

Die Briefe des Paulus im Neuen Testament sind an junge Gemeinden gerichtet, die erst vor kurzem die Bekehrung zu Christus annahmen. Was uns heutzutage bewusst ist, mussten sie erst vom Hören der Botschaft Christi lernen und beherzigen.

Paulus machte sie aufmerksam über die Kenntnisse, wer Gott ist, Gottes Sohn Jesus als Erlöser und den Heiligen Geist als Lehrer und Begleiter. Dann die Eigenschaften Gottes, das Verhalten im Glauben, den Willen Gottes zu erkennen und die wirkenden Gaben Jesu Christi auszuführen.

Der Kolossergemeinde erwies er: Deshalb hören auch wir seit dem Tage, an dem wir es vernommen haben, nicht auf, für euch zu beten und (Gott) zu bitten, daß ihr mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistgewirkten Weisheit und Einsicht erfüllt werden möchtet, Kolosser 1,9.

Der Ephesergemeinde erklärte er: Dadurch werden wir im Glauben immer mehr eins werden und den Sohn Gottes immer besser kennen lernen. Wir sollen zu mündigen Christen heranreifen, zu einer Gemeinde, in der Christus mit der ganzen Fülle seiner Gaben wirkt, Epheser 4,13 HFA. 

Die Korinthergemeinde ermahnte er mit: Werdet nüchtern, wie es sich gehört, und sündigt nicht; denn manchen fehlt die richtige Gotteserkenntnis: zur Beschämung muß ich euch das sagen! 1.Korinther 15,34.

All diese Belehrungen verlangten von jeder der Gemeinden eine Tätigkeit, um es zu erreichen. Obwohl Paulus für sie betete, wurde es nicht für sie getan. Es verlangte ein Bemühen genauso wie von uns heutzutage.

Aneignung der Eigenschaften

Aneignung der Eigenschaften Gottes ist keine leichte Sache, wie der zweite Brief an die Korinther es auslegte.

Jesus, als unser Vorbild, sprach: Wer an mich glaubt, wird die gleichen Taten vollbringen wie ich, Johannes 14,12. Anders gesagt, ‘Wer an mich glaubt, in ihm und durch ihn werden meine gleichen Eigenschaften und Fähigkeiten ebenfalls sichtbar.'

Der Galatergemeinde erwies Paulus die folgenden Eigenschaften: Die Frucht des Geistes dagegen besteht in Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Beständigkeit; gegen derartige (Geistesfrüchte) kann das Gesetz keine Anklage erheben, Galater 5,22-23. 

Diese Eigenschaften zu veröffentlichen ist uns ebenfalls zugeteilt: Denn wenn diese (Eigenschaften) bei euch vorhanden sind und beständig zunehmen, so lassen sie euch hinsichtlich der Erkenntnis unsers Herrn Jesus Christus nicht untätig und ohne Frucht bleiben, 2.Petrus 1,8.

Wie kann, zum Beispiel, die Liebe Gottes, die wichtigste Eigenschaft, offenbart werden? Mit Bemühung. 

Erforschung erklärt jede der Eigenschaften, dessen Bedeutung und was damit erreicht werden kann mit 30, 60 oder 100 faltiger Zunahme. 

Die Gegenwart Gottes in uns, durch den Heiligen Geist, wird in unserem täglichen Tun sichtbar sein. 2Korinther3,18 #gott #spiegelbild #gotteseigenschaften lese: www.gottes-wort.com/eigenschaften.html

BEKRÄFTIGT MIT EIGENSCHAFTEN

Forschung nach den Erklärungen für jede der Eigenschaften, wie Jesus es tat, leitet zu unseren Gleichleistungen (Joh 14:12).

Werden die Taten Jesu in einem Sprung erreicht? Nein. Es muss mit Praxis geübt werden und mit vertrauensvoller innerer Überzeugung. 

Unsere Worte sind bekräftigt im Namen Jesus: Denn das ist sicher: Wenn ihr glaubt und nicht im Geringsten daran zweifelt, dass es wirklich geschieht, könnt ihr zu diesem Berg hier sagen: ›Hebe dich von der Stelle, und stürze dich ins Meer!‹, und es wird geschehen, Markus 11,23 HFA.

Das ‘Glauben-Sagen-Geschehen’ ist von Jesus vorausgesagt; also muss es erreichbar sein. Gott widerspricht sich nicht: sollte er etwas sagen und es nicht ausführen? Sollte er etwas verheißen und es nicht erfüllen? 4.Mose 23,19.

Als Kinder des Allmächtigen, durch die Versöhnung von Jesus, vorhersagt den Erfolg: Ihr werdet tun was ich getan habe, Johannes 14,12.

Jede der Verheißungen Gottes steht den Christen verfügbar durch das ‘Glauben-Sagen-Geschehen' im Namen Jesus. Doch mit Bedingungen - unter anderem, kein Zweifeln! Seine göttliche Kraft hat uns ja doch alles, was zum Leben und zur Gottseligkeit erforderlich ist, durch die Erkenntnis dessen geschenkt, der uns durch die ihm eigene Herrlichkeit und Tugend berufen hat, 2.Petrus 1,3.

BEDINGUNG ZUR ANEIGNUNG DER EIGENSCHAFTEN

Die zweifellose Bedingung lautet: Betet aber in großer Zuversicht, und zweifelt nicht; denn wer zweifelt, gleicht den Wellen im Meer, die vom Sturm hin- und hergetrieben werden. Ein solcher Mensch kann nicht erwarten, dass Gott ihm etwas gibt, Jakobus 1,6-7 HFA. 

Führt der Heilige Geist die Gläubigen nicht in die Fülle der Wahrheit Gottes? Absolut, aber gewähren wir ihm die Bereitwilligkeit dafür? 

Mit seiner Ermutigung und unserer Entschlossenheit es zu tun, wächst die Geduld-Eigenschaft (Gal 5:22) mit Zunahme. Ebenso, jede von den neun Eigenschaften.

Wir sind nicht von der Verantwortung, die Eigenschaften Jesu Christi zu beweisen, entschuldigt. Im Gegenteil, als Kinder Gottes, ist es von uns erwartet. Jesus sprach prophetisch: ihr werdet es tun, Johannes 14,12.

ZÖGERN DER ANEIGNUNG DER GOTTES FÄHIGKEITEN 

Genauso wie es für Jesus nicht unehrenhaft war, die Eigenschaften und Fähigkeiten seines Vaters, des allmächtigen Gottes, zu offenbaren, folgen wir dem Vorbild Jesu Christi.

Als Wiedergeborene sind wir berufen, die Fähigkeiten unseres Erlösers ernsthaft, auf Grund seiner Befehle zu erreichen: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, wird die Werke, die ich tue, auch vollbringen, ja er wird noch größere als diese vollbringen, Johannes 14,12.

Was hat die Fähigkeit mit den Eigenschaften zu tun? Alles!

Ohne die zunehmende Liebe Gottes und alle der anderen Eigenschaften (Gal 5), bleiben die Taten unseres Christus durch uns entweder unbestätigt oder offensichtlich begrenzt.

  • Geringe Liebe behindert die Gebote Jesu zu befolgen (Joh 14:15)
  • Unsichere Freude bietet lustlose Dankbarkeit für die empfangene Errettung (Kol 3:15)
  • Beschränkter Frieden genehmigt weitere Unruhe und Zweifel im Leben (Joh 14:27)
  • Bestreitbare Geduld erlaubt ärgerlichen Widerstand (Kol 1:11)
  • Scheinbare Freundlichkeit meidet Höflichkeit (Tit 3:7)
  • Getäuschte Güte erkennt nicht die Notwendigkeit von anderen (1Joh 3:17)
  • Unbeteiligte Treue bietet keine Zuverlässigkeit (Jak 5:11) 
  • Fragwürdige Besonnenheit bietet minimal Toleranz (Kol 4:6)
  • Schwankende Selbstbeherrschung ähnelt einer Türspalte, die dem Feind Zugang gewährt (1.Petrus 5:8)

Die Ähnlichkeit Jesu Christi zu erreichen, ist vorgewiesen: Wir alle aber, die wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn widerspiegeln, werden dadurch in das gleiche Bild umgestaltet von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie das vom Herrn des Geistes geschieht, 2.Korinther 3,18.  

Hat jemals Gottes Prophetie nicht das erreicht, wofür es gesprochen wurde? Lautet seine Vorhersage in mehreren Stellen nicht: Ich bewache mein Wort. Es ist wirksam und erfüllt was ich will, Jeremia 1,12.

Nichts ist begrenzt für die die sich zu Christus bekannt haben und sich dem Willen Gottes ernsthaft unterstellen. Solche, wie Christus selbst, sind Lichter in dieser verdunkelten Welt: damit ihr euch tadellos und lauter erweist, als unsträfliche Gotteskinder inmitten einer verkehrten und verdrehten Menschheit, unter der ihr wie helle Sterne in der Welt leuchtet, Philipper 2,15.

GOTTES FÜRSORGE VORBESTIMMT

Die Welt wartet auf die Offenbarung der Kinder Gottes: Die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem die Kinder Gottes vor aller Augen in dieser Herrlichkeit offenbar werden, Römer 8,19 GNB.

Soll das Zögern der Versöhnten die Erwartung der Welt enttäuschen und ihnen Hoffnung und Hilfe unerfüllt lassen?

Das Ziel der Botschaft Christi war die Zusicherung, dass die, die sich zu ihm bekennen, keine Enttäuschung erleben sollen (Röm 10:11). 

Die, die sich ihm unterstellen, machen sich verfügbar, durch die verliehene Liebe Gottes, in seiner Errettung Ernte zu arbeiten: Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist groß, aber klein die Zahl der Arbeiter; darum bittet den Herrn der Ernte, daß er Arbeiter auf sein Erntefeld sende! Lukas 10,2.

Möge am Tag des Gerichts von den Verurteilten nicht gesagt werden, ihr hattet uns von der Gnade und Barmherzigkeit Gottes nichts erwiesen, weder die Gunst Gottes vermittelt - hattet ihr denn keine Gelegenheit dafür?

Und Jesu wird hinzustimmen: ...weil du lau bist und weder heiß noch kalt, will ich dich aus meinem Munde ausspucken, Offb 3,16. 

So wie fünf von den zehn Jungfrauen verachtet wurden, wegen ihrer Nachlässigkeit (Mt 25:1-13), kann es denen ergehen die Gottes Eigenschaften nicht beabsichtigen.

Beabsichtigt Gottes Toleranz: Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an; wenn jemand meine Stimme hört und die Tür auftut, so werde ich bei ihm eintreten und das Mahl mit ihm halten und er mit mir. Wer da überwindet, dem werde ich verleihen, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe. Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt, Offb 3,20-22.

Ergreift die Gelegenheit, Gottes Eigenschaften anzueignen und zu vermitteln. Nehmt es zu Herzen. Noch ist Zeit dafür vorhanden.

* * *

Weitere Artikel zum Thema

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!



Folge Pastor Wolle auf Social Media:



  

PIN das

Gnade und Friede werde euch mehr und mehr zuteil in der Erkenntnis Gottes und unseres Herrn Jesus!
2.Petrus 1,2
Lorelei, Deutschland
Die Gegenwart Gottes in uns, durch den Heiligen Geist, wird in unserem täglichen Tun sichtbar sein. 2Korinther3,18 #gott #spiegelbild #gotteseigenschaften lese: www.gottes-wort.com/eigenschaften.html


Darum gehet hin und macht alle Völker zu (meinen) Jüngern: tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Und wisset wohl: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Matthäus 28:19-20


Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, stammen alle blau zitierten Bibelstellen aus der MENGE-Übersetzung.