Rettung verlieren?

Grundlage

Die Errettung verlieren? Ist das möglich? Was sagt denn die Bibel dazu?

Die Wiedergeburt, die in Johannes 3,3 erwähnt wird, ist der Ruf der Bekehrung zu Christus, Römer 10,9-10 und führt zur Errettung. Es ist und bleibt eine freiwillige Entscheidung, die Herrschaft von Jesus Christus zu akzeptieren, mit der Aussage: "Ich glaube mit Überzeugung, dass Jesus der Sohn Gottes ist und von den Toten auferweckt wurde."

Dass die Gnade Gottes notwendig ist, um das endgültige Urteil abzuwenden, wurde in Johannes 3,16 erläutert. Jesus wies daraufhin: Ich bin die Auferstehung, und ich bin das Leben, wer auch immer auf mich vertraut, wird leben, selbst wenn er stirbt. Ebenso bleibt die Frage: Glaubst du das? weiterhin gültig, Johannes 11: 25-26 HFA.

Diese Gnaden-Erneuerung kann ebenfalls rückgängig schwanken, in dem man sagen würde, ‘ich habe meine Meinung geändert und glaube nicht mehr dass Jesus der Sohn Gottes ist.’ Oder, “die Verheißungen Gottes sind für mich unglaubhaft.”

Die Gnade Gottes ist notwendig um das endgültige Urteil abzuwenden. Jesus sagte wer auf ihn vertraut wird leben.  #retter #rettung #ewigesleben lese www.gottes-wort.com/rettung-verlieren.htmlDie Gnade Gottes ist notwendig um das endgültige Urteil abzuwenden. Jesus sagte wer auf ihn vertraut wird leben.

Zu so einem Entschluss bietet die Bibel einen ganz klaren Gerichtsspruch – schuldig! Wer aber nicht glaubt, der wird verurteilt werden, Markus 16,16 HFA.

Der ‘Ja’ oder ‘Nein’ Entschluss

Die Bibel, angefangen von 1.Mose bis zur Offenbarung, hat nur ein Ziel für die Menschheit - sie führt zum ewigen Leben. 

Die vierzigjährige Wanderung der Israeliten brachte zwei Ergebnisse für die Generation die Ägypten verließ.

Von all denen die die ägyptische Sklaverei verließen, nur zwei Familien kamen ins verheißene Land dass mit Milch und Honig floss; Josua und Kaleb mit ihren Familien. Diese Beiden hielten sich an die Vorschriften Gottes mit einer ‘Ja’ Entscheidung. 

Die anderen verstarben in der Wüste, weil sie sich weigerten mit einem ‘Nein’ Entschluss und vernachlässigten Gottes Vorschriften.

War es gerecht, dass nach all dem was sie in Ägypten so lange als Sklaven leiden mussten?

Wurde ihnen nicht das Land, dass mit Milch und Honig floss, versprochen?

Bestimmt! Aber mit einer Bedingung - die Gebote Gottes zu befolgen, die ihnen vom Mose offenbart wurden.

Das war ihr Stolperstein. Israel wollte sich zum verheißenen Land selbst durchdrängen ohne Gott zu achten. 

Die Wundertaten so wie:

Höchst wichtig war, ihren eigenen Willen durchzusetzen einschließlich den der Menschen, die mit ihnen aus Ägypten zogen. Ihre NEIN Entscheidung führte zu ihrem Tod. Alle starben in der Wüste. Nur ihre Kinder erhielten Zutritt ins verheißene Land.

Ähnlich zum Auszug von Ägypten durch Mose erschien Jesus Christus als der Erlöser der Menschheit. Seine Botschaft war eindeutig: Ich allein bin die Tür. Wer durch mich zu meiner Herde kommt, der wird gerettet werden. Er kann durch diese Tür ein- und ausgehen, und er wird saftig grüne Weiden finden, Johannes 10,9.

Jesus, die Tür die zum ewigen Leben führt, steht offen genauso wie das Land dass mit Milch und Honig floss. Es gleicht den breiten Weg und den schmalen Pfad und nur wenige finden ihn, Matthäus 7,14.

Wieso nur die wenigen? Der Grund ist derselbe wie für die, die in der Wüstenwanderung verstarben. Sie strebten sich gegen die zugewiesene Glaubensrichtung, die von ihnen verlangt war - ihr Vertrauen zu Gott. Sie weigerten sich in ihrer persönlichen Gerechtigkeit abseits von den Vorschriften des Allmächtigen.

Nichts ist verheimlicht

Das Alte Testament ist voll mit Beweisen wie Gott immer wieder versuchte sein Volk Israel auf den richtigen Weg zu führen. Seine Barmherzigkeit und Gnade ist so hervorragend, dass ein Mensch total hartnäckig sein muss um seine Liebe und Anweisungen abzulehnen.

Im Neuen Testament wurde Jesus Christus als der lang ersehnte Erlöser offenbart. Obwohl er mit den Wundertaten seines Vaters hervorkam, waren nur wenige davon überzeugt.  Andere widersetzten sich seiner Botschaft und kreuzigten ihn.

Noch einmal, in seinem großen Erbarmen sandte Gott den Heiligen Geist zum Pfingsttag, um die Macht Gottes zu offenbaren. Mit einem rauschenden Wind, verkündete er seine mächtige Präsenz in einer Ähnlichkeit wie zum Mose: Ich bin, der ich bin…, 2.Mose 3,14 SBL. 

Daraufhin verkündigte der Petrus: Dies ist es, was durch den Propheten Joel gesagt worden ist: »Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da werde ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure jungen Männer werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben…, Apg 2,17 SBL.

Dieser prophetische Beweis wird weiterhin infrage gestellt. Wenige akzeptieren die Taufe des Heiligen Geistes, die Ermächtigung Gottes, für was es ist und was es bedeutet. 

Diejenigen, die sich Christus anvertrauen, kommen zum Entschluss, Ja, Herr! Ich glaube, dass du der Christus bist, der Sohn Gottes, Johannes 11,27 SBL. Und dazu, wie viel mehr wird der Vater im Himmel [den] Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten!, Lukas 11,13 SBL und erhalten ihn als der von Gott gesandter Tröster der sie in die Fülle der Wahrheit Gottes leitet.

Psalm 34,9. Die Errettung verlieren? Ist das möglich? Was sagt den die Bibel dazu?
https://www.gottes-wort.com/rettung-verlieren.html
#errettung #gotteswort

Abseits von Gottes Gnade

So lange die Bekehrung zu Christus noch vorhanden ist, kann Zweifel überwunden werden! Darum gilt, was Gott gesagt hat: »Heute, wenn ihr meine Stimme hört, dann verschließt eure Herzen nicht wie eure Vorfahren, als sie sich erbittert gegen mich auflehnten.«, Hebräer 3,13-19 HFA.

Dagegen, ein endgültiger Entschluss sich von Christus zu trennen, gewährt keinen Rückgriff.

Für alle, die Gott schon mit seinem hellen Licht erleuchtet hat, die an sich selbst erfahren haben, wie herrlich Gottes himmlische Gaben sind, und denen der Heilige Geist geschenkt wurde, die Gottes gute Botschaft aufnahmen und dadurch etwas von der Kraft der ewigen Welt spürten, - für all diese Menschen ist es unmöglich, wieder zu Gott zurückzukehren, wenn sie sich bewusst von ihm abgewendet haben und ihm untreu geworden sind. Ihre Untreue würde nichts anderes bedeuten, als dass sie den Sohn Gottes noch einmal ans Kreuz schlagen und ihn dem Spott seiner Feinde ausliefern. Hebräer 6,4-6 HFA.

Bleibt besonnen und wachsam! Meidet Beherrschung von Unglaube und dem Abschrecken von Gottes Gnade und Barmherzigkeit, nur weil der Teufel, euer Todfeind, läuft wie ein brüllender Löwe um euch herum. Er wartet nur auf ein Opfer, das er verschlingen kann. Stark und fest im Glauben sollt ihr seine Angriffe abwehren. Und denkt daran, dass alle Christen in der Welt diese Leiden ertragen müssen, 1.Petrus 5,8 HFA.

Belastende Gedanken die die Vorschriften Gottes verleumden, sind machtlos, so lange man damit nicht gleichgesinnt ist.

Haltet fest an der Zuversicht, dass Gottes Barmherzigkeit treu und allen zugänglich ist, solange man zum Thron Gottes und auf das Licht seiner Herrlichkeit, Jesus Christus, hinauf schaut.


Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Der Kreuzweg ist eine Lebensentscheidung und besteht nicht nur aus geraden Wegen sondern auch aus Umwegen die trotzdem zum Zielort führen. 

Man kann ein Navi-Gerät einstellen auf “schnellsten Weg” oder “kürzesten Weg”. Mit Gott geht das nicht.

Weiterlesen


Entschlossen: Philosophie versucht das Geistliche oder Unsichtbare durch menschliches Wissen zu erklären.

Auch zur Zeit Paulus, Apostelgeschichte 17,16-33, wurde das diskutiert worauf er den Athener versuchte den unsichtbaren Gott zu offenbaren.

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos!


  

PIN das ...

Die Gnade Gottes ist notwendig um das endgültige Urteil abzuwenden. Jesus sagte wer auf ihn vertraut wird leben. 
#retter #rettung #ewigesleben 
lese www.gottes-wort.com/rettung-verlieren.html
Psalm 34,9. Die Errettung verlieren? Ist das möglich? Was sagt den die Bibel dazu?
https://www.gottes-wort.com/rettung-verlieren.html
#errettung #gotteswort


Rettung verlieren - nach oben

Mehr Artikel über Vergebung


› Rettung verlieren


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.