In Christus

Dieser Ausdruck, IN CHRISTUS, ist bedeutend für jeden Christen und bietet eine Bestätigung: Gott hat uns versprochen!

Foldgend ist die Kurzpredigt von Pastor (Wolle) Wolfgang Fulson:



Oder hier klicken zu hören:


Editierte Abschrift - In Christus

Gottes Zusagen

Denn in Christus hat sich Gottes Versprechen erfüllt, Galater 3,22 HFA.

In Christus seid ihr alle eins. Gehört ihr aber zu Christus, dann seid auch ihr Nachkommen Abrahams. Als seine Erben bekommt ihr alles, was Gott ihm zugesagt hat, Galater 3,28-29 HFA.

Die Ausdrücke  von ‘in Christus’ im Neuen Testament und ‘ich bin’ vom Alten Testament sind eindeutig identisch in dem die Eigenschaften Gottes unverändert sind und völlig übereinstimmend.

Als Gott dem Mose zu den Israeliten schickte um sie von ihrer Sklavenschaft zu befreien, sagte er – sage ihnen, mein Name ist, Ich bin, 2.Mose 3,14.

Was tat Gott für sein versklavtes Volk im alten Testament?

  • Er offenbarte sich durch Mose zu seinem Volk mit seinem Namen
  • Dann erwies er seine Weisheit durch Mose zum Pharao
  • Dann bekräftigte Gott den Mose in seinem Glauben
  • Durch Mose öffnete der HERR den Weg durchs Rote Meer 
  • Durch den Mose erwies Gott sich als Versorger seines Volkes und brachte Wasser in Überfluss
  • Gott beschützte sein Volk bei Tag und bei Nacht von der glühende Hitze und Kälte der Wüste
  • Gott heilte alle Krankheiten und Beschwerden
  • Er belehrte sein Volk durch Mose und Aaron
  • Gott versorgte sein Volk mit Nahrung, das Brot der Engel (Manna) und Geflügel
  • Er beschützte sein Volk von den Angriffen ihre Feinde
  • Er leitete sein Volk zu ihrem Ziel, das versprochene Land

Unverändert

Jesus ist unser Wegweiser, für was und für wen denn? Das selbe wofür Mose gerufen war, den Willen Gottes auszuführen. Dieser Ausdruck, IN CHRISTUS, ist bedeutend für jeden Christen und bietet eine Bestätigung: Gott hat uns versprochen!

Jesus bekam für die Christen das Endgültige Opfer, und das für allemal. Unsere Sünden sind nicht bedeckt sondern rein gewaschen, entfernt von uns durch sein Opferblut.  

Nur durch Christus können wir Gott gefallen und ehren. Nicht nur das, sondern Gott akzeptiert uns als seine Kinder mit Ehre und beschenkt uns mit seiner Bekräftigung durch den Heiligen Geist.

  • In Christus sind wir gesichert, für alle Ewigkeit
  • In Christus erkennen wir Gott, als unseren Vater
  • In Christus erkennen wir Gottes Wort, als die Wahrheit Gottes
  • In Christus erleben wir die Vollmacht, des Glaubens
  • In Christus sind wir versorgt, für jede Not
  • In Christus sind wir erfüllt, mit aller Weisheit Gottes
  • In Christus stehen wir bekräftigt, in allem körperlichen Heil
  • In Christus sind wir beschützt, von allen Angriffen
  • In Christus leben wir in Frieden, unter allen Umständen
  • In Christus sind wir zufrieden, mit all unserem Besitz
  • in Christus sind wir erfüllt, mit der unermesslichen Liebe Gottes
  • In Christus haben wir die Begleitung und Belehrung, dem Geist Gotte

Im alten Testament waren Gottes Verheißungen nur erreichbar durch

  1. die Befolgung der Gebote und
  2. das Opferblut der Tiere

Seit der Zeit Christi ist es nicht mehr so.

Den Weg den Jesus für uns vorbereitet hat ist etwas anders

  1. die Bekennung Christi und
  2. der zusätzliche Glaube

Ein einziges Wort im neuen Testament, das Wort, glaubt, wird 78 mal in der Schlachter Bibel zitiert. Wenn es so oft benutzt wird muss schon ein Grund dafür sein. 

Hebräer 11,6 NeÜ lautet, Aber ohne Glauben ist es unmöglich, Gott zu gefallen. Wer zu Gott kommen will, muss glauben, dass es ihn gibt und dass er die belohnt, die ihn aufrichtig suchen.

Offenbarung 3,20 ... Jesus klofft an ...
Weiterlesen: http://www.gottes-wort.com/in-christus.html
 #gotteswort

Ich bin’s

Nun mal zurück ins alte Testament.  Gott sagte zu Mose, Ich bin.  Also, Ich bin dein Versorger, dein Beschützer, usw. Die Israeliten lebten unter der Wolke bei Tag und dem Feuer bei Nacht. Die Wolke und das Feuer waren so zusagen, die "Hand Gottes," "die schützende Hand" und "die Hand ihrer Versorgen."

Um etwas von Gott zu erhalten muss Jesus anerkannt sein als der Sohn des allmächtigen Gottes, den wir Vater nennen. Und dazu glauben das was erbittet wird in seinem Namen auch erhalten wird: beschüttet mit Barmherzigkeit, Versöhnung, Provision, und Heilung. Danach erhalten manche 30 Fach, manche 60 Fach, andere 100 Fach, jeder in Fülle seines Glaubens.

Das ist doch nicht ungerecht? Wenn man Gott nicht glaubt, wieso ist Gott verpflichtet zu segnen?  Wenn Götzen anstatt Gott gedient werden, soll Gott seine Anordnungen verweigern und Ausnahmen machen. Wenn so, dann wäre er ja nicht gerecht! 

Er selbst sagte ja in Maleachi 3,6 HFA, Denn ich, der Herr, verändere mich nicht; deshalb seid ihr, die Kinder Jakobs, nicht zugrunde gegangen.

Versichert in ihm

Was sagt Christus in der Offenbarung 3,20 NeÜ? Merkst du nicht, dass ich vor der Tür stehe und anklopfe? Wer mich rufen hört und mir öffnet, zu dem gehe ich hinein und wir werden miteinander essen - ich mit ihm und er mit mir.

Also "mit mir“ oder "in mir“ kommt nur zu Stande wenn das menschliche Herz geöffnet ist. Das heißt, der menschliche Wille erlaubt Christus Eintritt ins Leben als regierender HERR. Der HERR wiederum bemüht sich als Versorger, Heiland, Lehrer, Advokat und Beschützer für uns zu sein.

Weil wir "in seiner“ Versorgung leben durch unseren Glauben, sind all unsere Bedürfnisse befriedigt. "In Christus“ sind wir versorgt. Er steht uns bei, er hilft uns, er zeigt uns, er beschützt uns, und er befürwortetet uns.

Sind wir nicht "in ihm,“ haben wir kein Anspruch auf seine Macht, seine Zusagen, und Erwartungen das unsere Anbetung hofft zu erreichen. "In Christus“ das heißt, "in ihm“ ist unser ganze Wohlstand jetzt in diesem Leben und in aller Ewigkeit befriedigt.

Aussage

HERR Jesus, du bist mein ‘ich bin’ in meinem Leben. In dir bin ich versorgt in all meinen Bedürfnissen. Dein Heiliger Geist unterstützt mich und leitet mich damit ich dir ewig dankbar bin mit Lob und Ehre.

Tiefer gehen

Unser Leben hat zwei mögliche Auswirkungen: befriedigt oder enttäuscht. Das zu erkennen und die "ich bin" Versorgung zu erhalten ist der Ausruf des HERRN: Ich stehe an der Tür und klopfe ...

Schau mal ...

Suchst du nach Ruhe, Frieden, Versorgung, und Erfolg? Du kannst dich auf Gott verlassen!

Pastor Wolle

Weitere Artikel zum Thema

In Christus: Dieser Ausdruck, IN CHRISTUS, ist bedeutend für jeden Christen und bietet eine Bestätigung: Gott hat uns versprochen! Das Beispiel von ‘in Christus’ im Neuen Testament und ‘ich bin’ vom Alten Testament sind eindeutig identisch in dem die Eigenschaften Gottes unverändert sind und völlig übereinstimmend.

Weiterlesen


Altes Testament

Öfter hört man, dass das alte Testament heutzutage keinen Nutz hat weil die damaligen Gebräuche nicht mehr anerkannt sind.


Weiterlesen


Lebenslauf Beweise: Das christliche Leben wurde jedem Gläubigen mit Vorschuss geschenkt, weil Gott persönlich als dein Versorger hervortrat. Christen sollen erkennen das ihre Erlösung der Weltmacht des Teufels, von der Souveränität Gottes stammt  - allseits mit Bedingungen.

Weiterlesen

Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos heute!


  

PIN das ...

Offenbarung 3,20 ... Jesus klofft an ...
Weiterlesen: http://www.gottes-wort.com/in-christus.html
 #gotteswort


In Christus - nach oben

Mehr Artikel über Jesus Christus und Versorgung


› In Christus


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.