Der Weg, die Wahrheit, und das Leben

Ich bin der Weg, die Wahrheit, und das Leben, sagte Jesus in Johannes 14,6. Was meinte er dabei?

Wir kommen zu einer innerlichen Beruhigung nur durch Gottes Barmherzigkeit und der Anwendung unser tiefen Herzens Überzeugung das Gott auch wirklich Gott ist. 

Die folgende Kurzpredigt ist von Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson:



Oder hier klicken zu hören:

Editierte Abschrift: Der Weg, die Wahrheit, und das Leben

Im Matthäus 4,23 lesen wir das Jesus in ganz Galiläa umher ging, lehrte in ihren Synagogen, verkündigte die Gute Botschaft, und heilte alle Arten von Krankheiten und Beschwerden.

Der Wegweiser

Jesus war für das israelische Volk der Weg, der Wegweiser, und die Richtung.

Nikodemus, der zu Jesus bei Nacht kam, sagte zu ihm, Wir wissen, dass du von Gott zu uns als Lehrer gekommen bist; denn keiner kann die Zeichen tun, die du tust, wenn Gott ihn nicht dazu befähigt hätte, Johannes 3,2 fÜ*

Nichts hat sich verändert. Die heutige Generation befindet sich auf einem Weg der nur herab führt. Es scheint als ob keiner regierungsfähig ist. Viele versuchen einen Weg zu andeuten aber ohne weiterreichendem Erfolg. Leider enttäuschen uns alle menschliche Bedienungen und Anleitungen.

Jesus erwiderte dem Nikodemus, das solltest du als Schriftgelehrter eigentlich wissen, Johannes 3,10 fÜ*.

Das Wort Gottes ist der unvergängliche Wegweiser der uns zur Ruhe führt. Ohne dem Wort Gottes stehen wir da wie mit leeren Tüten und dazu ohne irgendwelche Hoffnung das es uns besser gehen könnte.

Es ist interessant das Jesus zum Nikodemus sagte das er die Botschaft von Jesus und den Inhalt eigentlich verstehen sollte.

Psalm 25,4

Menschliche Enttäuschung

Die Hoffnungslosigkeit der heutigen Zeit sollte bestimmt nicht so Problematisch sein.

Erstens, hatte Jesus uns davon aufmerksam gemacht in Matthäus 24,6-8 fÜ*, Die Völker und Königreiche der Erde werden Kriege gegeneinander führen. In vielen Teilen der Welt wird es Hungersnot und Erdbeben geben. Das ist aber erst der Anfang - so wie die ersten Wehen bei einer Geburt. 

Sind wir als Christen davon beschützt? Nur durch unseren Glauben. Jesus ist für uns die mächtige Festung in welcher wir Schutz nehmen können. Psalm 59,10 HFA lautet, Du bist meine Stärke, an dich will ich mich klammern. Du gibst mir Schutz wie eine Burg.

Und im Psalm 59,17 HFA, Ich aber singe von deiner Macht. Früh am Morgen juble ich dir zu weil du so gnädig bist. Du bietest mir Schutz wie eine sichere Burg: zu dir kann ich fliehen wenn ich weder aus noch ein weiß.

Nur einen Weg

Wegweiser

Es gibt keinen anderen Weg der zum Frieden führt mit bester Versorgung, als ein Entschluss Jesus zu erheben als HERR. Kein andrer Weg ist so beschützend als durch den Glauben der uns zu Jesus bringt.

Nichts auf dieser Welt beruhigt  so wie der Name Jesus! Egal wie schwach und mickerig der Name des HERRN geschrieen wird, Jesus hört es und reagiert darauf, und kommt zu unser Hilfe, Psalm 18.

Nehme mal Zeit und lese den Psalm 18 ganz durch. Wenn diese Worte zu Herzen genommen werden, wird dein Glaube gestärkt, und wirst total verlässlich auf Gottes Hilfe. Nur er allein ist fähig dir und uns allen in jeder Not zu helfen.

Und wie kommen wir zu so einer Beruhigung? Schauen wir in den Psalm 91 und lesen alle 16 Verse.

In Verse 5-7 lesen wir, Du brauchst keine angst zu haben… selbst von der Pest, die im Dunkeln zuschlägt, oder dem tödlichen Fieber… dich selbst trifft es nicht! Psalm 91,5-7 HFA.

Nur Gott kann so etwas schildern, denn nur er überwacht sein Wort damit es alles erfüllt wofür es gesprochen wurde! Also, Angst sollten wir abschlagen wie Fliegen. Angriffe der Krankheit sollen wir Angreifen im Namen des HERRN Jesus.

Alles Nötige wird reichlich befriedigt und das Ergebnis lautet im Psalm 4,9 HFA, Ich kann ruhig schlafen auch wenn kein Mensch zu mir hält, denn du HERR beschützt mich.    

Die innere Auswirkung

Wie kommt man zu dem Beweis das was dir Bibel auslegt auch Wahr ist? Nur durch den persönlichen Glauben den der Heilige Geist in uns erregt.

Dieses aufstöbern packt unser Herz so das wir sein Wort uns innerlich überzeugen lassen. Diese Überzeugung wächst wie ein Samenkorn so das wir wissen das wir diese Kraft in uns unerschütterlich haben.  

Deshalb lesen wir den Psalm 18 von einem persönlichen Erfahrungsstandpunkt. So wie David sprach sprechen wir auch. Seine Worte werden unsere Worte. 

Die Einleitung zu diesem Psalm geht so: 

Von David, der dem Herrn die Worte dieses Liedes sang, an dem Tag, als der Herr ihn aus der Hand aller seiner Feinde errettet hatte, auch aus der Hand Sauls. Er sprach:

Die folgenden drei Verse sind so Aufmunternd:

2 - Ich will dich von Herzen lieben, o HERR, meine Stärke!

3 - Der HERR ist mein Fels, meine Burg und mein Retter;  mein Gott ist mein Fels, in wem ich mich berge, mein Schild und das Horn meines Heils, meine sichere Festung.

4 - Den HERRN, den Hochgelobten, rief ich an — und ich wurde von meinen Feinden errettet!

Diese Worte werden für uns Wahrheit wenn wir sie vertrauensvoll zu Herzen nehmen, das heißt, durch unseren Glauben.

Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht. Johannes 3,16

In dem selben Moment wo diese Worte ausgesprochen werden erhebt sich so ein wunderbare Frieden und Lob im Herzen die unsere menschlichen Gedanken nicht fähig sind zu erschwingen.

Solche Ermunterung leitet uns durch alle Lebensunternehmungen. 

Schau mal ...

Die Geburt des HERRN Jesus war vorausgesagt vom Prophet Jesaja zur Zeit des König Usija. Weitere hundert Jahre später wurde der Erlöser, der Messias geboren bei der Jungfrau Maria. Obwohl die Christkind Geburt jährlich gefeiert wird, wuchs Jesus heran als Erretter der Menschheit und steht heute als König über alle Könige und HERR über alle Herrn. 

* Abkürzungen:

  • fÜ - freie Übersetzung


Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson

Weitere Artikel zum Thema

Der Weg, die Wahrheit, und das Leben: 

Es gibt keinen anderen Weg der zum Frieden führt mit bester Versorgung, als ein Entschluss Jesus zu erheben als HERR. Kein andrer Weg ist so beschützend als durch den Glauben der uns zu Jesus bringt.

Weiterlesen


Der Kreuzweg ist eine Lebensentscheidung und besteht nicht nur aus geraden Wegen sondern auch aus Umwegen die trotzdem zum Zielort führen. 

Man kann ein Navi-Gerät einstellen auf “schnellsten Weg” oder “kürzesten Weg”. Mit Gott geht das nicht.

Weiterlesen


Entschlossen: Philosophie versucht das Geistliche oder Unsichtbare durch menschliches Wissen zu erklären, z.B., mit Transzendenz.

Auch zur Zeit Paulus, Apostelgeschichte 17,16-33, wurde das diskutiert worauf er den Athener versuchte den unsichtbaren Gott zu offenbaren.

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos heute!


  

PIN das ...

Psalm 25.4


Der Weg, die Wahrheit, und das Leben -- nach oben

› Der Weg, die Wahrheit, und das Leben


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.