Warum ein Glaube an Jesus?

Jesus ist der Erlöser aller Menschen die ihn als HERR bekennen. Das ewige Leben das alle Christen haben möchten ist nur ermöglicht durch die Bekennung Jesus.

Römer 10,10

Die Entscheidung für das ewige Leben ist eine Herzens Angelegenheit das zu tun oder nicht. Der Umschwung zum Glauben kann nicht aufgedrängt werden; es ist eine persönliche Herzens Entscheidung.

Folgend ist die Kurzpredigt von Pastor Wolle (Wolfgang) Fulson:



Hier klicken zu hören:

Editierte Abschrift -
Warum ein Glaube an Jesus?

Grundbegriffe

Wer die Bibel schon einmal aufgeschlagen hat, würde auch gelesen haben das der Inhalt der Bibel das inspirierte Wort Gottes ist:

Die ganze Schrift ist von Gottes Geist gegeben und von ihm erfüllt. Ihr Nutzen ist entsprechend: Sie lehrt uns, die Wahrheit zu erkennen, überführt uns von Sünde, bringt uns auf den richtigen Weg und erzieht uns zu einem Leben, wie es Gott gefällt, 2.Timotheus 3,16 NeÜ.

Es ist selbstverständlich das die Bibel so anerkannt wird. Ohne so einer Anerkennung ist die Bibel beschränkt und man brauche auch keinen Glauben an Jesus zu haben. 

Traurig das so viele sogenannten Christen, die Bibel nicht als eine Grundlage für ihren Glauben annehmen. Also, der Glaube an Jesus hängt zusammen mit der Überzeugung das die Bibel das wahre Wort Gottes ist und nicht eine Sammlung von Geschichten die man auslegen kann wie es einem gefällt.

Voraussage

Von den vielen Titeln die den Herrn Jesus bezeichnen, so wie “das Lamm Gottes” oder das “Alpha und Omega”, ist er auch “das Wort Gottes” genannt. Am Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott selbst, Johannes 1,1 HFA.

Die Überzeugung davon führt zum Glauben, das heißt, der Glaube ist das innere Vertrauen das es so wirklich ist.  

Na gut, jetzt verstehen wir durch die Grundlage der Bibel, das der Name Jesus so eingefugt ist das ohne Ihm die Bibel gar keinen Sinn hat. 

Jesus selbst sagte, Erinnert euch daran, dass ich euch oft angekündigt habe: Alles muss sich erfüllen, was bei Mose, bei den Propheten und in den Psalmen über mich steht, Lukas 24,44 HFA.

Also, Jesus kam körperlich auf die Erde als der versprochene Messias (Weihnachtsfeier).

Das Missionswerk des Herrn fing an nach seiner Taufe im Jordan Fluss, Erfüllt mit dem Heiligen Geist, kehrte Jesus nach Galiläa zurück, Lukas 4,14-21 HFA.

Er vollendete seine Aufgabe als Erretter der menschlichen Seele (Osterfeier) angekündigt beim Täufer Johannes, Seht, das ist Gottes Opferlamm, das die Sünde aller Menschen wegnimmt, Johannes 1,29 HFA.

Botschaft erfüllt

Der Ausruf, Dies ist mein geliebter Sohn, der meine ganze Freude ist, Matthäus 3,17 HFA, gab Jesus das Recht als Erretter uns als Sündenlos zu bestimmen.

Das heißt, jeder der Ihn als Herr bekennt nach Römer 10,9-10, Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Denn mit dem Herzen glaubt man, um gerecht zu werden, und mit dem Mund bekennt man, um gerettet zu werden.

Die Errettung ist die Rücknahme der menschlichen Seele von der Vollmacht des Satans durch die Opferhingabe Christus am Golgathakreuz.

Menschen Verderber 

Leider glauben viele Leute heutzutage das es keinen Teufel gibt. Ist das eine Märcheneinstellung? Nein, das ist nicht der Fall von der biblischen Auslage. 

Von 1.Mose bis Offenbarung bringt die Bibel es immer wieder zurück zu dem Punkt wie Menschen mit dem Teufel zu tun hatten. Und das erleben alle seit Adam und Eva bis zum heutigen Tag, ob man ein Christgläubiger ist oder nicht.  Alle werden von ihm verklagt, betrügt, verfolgt, und wenn möglich, getötet!

Von wo oder von wem kommt denn Mangle, Krankheit, Unruhe, Krieg, Unehrlichkeit, Ehebruch, usw.? Das ganze Schicksal in der Welt ist unter dem Einfluss des Teufels - nicht von Gott! 

Wenn sich das irgendwie zu radikal anhört, bitte schlagt einmal die Bibel auf und liest in Matthäus 3-5 und in der Apostelgeschichte von den Befreiungstaten der Aposteln und Evangelisten. Fragt Gott durch Gebet für seine Erklärung. Er wird es jedem gerne geben. 

Die Bibel ... das wahre Wort Gottes

Gericht Auslieferung

Also, es gibt einen Teufel der seine jetzige Weltmacht ausübt um jeden Menschen zu verlocken und in die Hölle mit sich zu ziehen am Gerichtstag den Gott bestimmt hat. 

Gibt es eine Hölle? Was sagt die Bibel dazu?

Lukas 16,22-25 MLB lautet, 

Es begab sich aber, daß der Arme starb und ward getragen von den Engeln in Abrahams Schoß. Der Reiche aber starb auch und ward begraben. 

Als er nun in der Hölle und in der Qual war, hob er seine Augen auf und sah Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. 

Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich mein und sende Lazarus, daß er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und kühle meine Zunge; denn ich leide Pein in dieser Flamme. 

Abraham aber sprach: Gedenke, Sohn, daß du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben, und Lazarus dagegen hat Böses empfangen; nun aber wird er getröstet, und du wirst gepeinigt.

Apostelgeschichte 10:38 NeÜ lautet, Gott hatte Jesus von Nazaret mit dem Heiligen Geist gesalbt und mit Kraft erfüllt. Gott war mit ihm und so zog er umher, tat den Menschen Gutes und heilte alle, die vom Teufel tyrannisiert wurden.

Also nochmal, es gibt einen Teufel, und die Hölle, und dazu den Erlöser der Menschen, Jesus, der Sohn Gottes. 

Einmal für Alle

Jesus, der auf das Kreuz genagelt wurde, und darauf starb, tat es nicht für sich selbst, sondern für alle Menschen von den Jüngsten bis zu den Ältesten auf der ganzen Welt.

Alle die sich an Christus wenden und ihn anerkennen, durch ihren Glauben, werden erlöst von allen Sünden und haben ihren Namen im Buch des ewigen Lebens eingetragen.

Diese erhalten den Heiligen Geist, als Begleiter, als Lehrer, und als Tröster den Jesus versprochen hatte, Aber der Beistand, den der Vater in meinem Namen senden wird, der Heilige Geist, wird euch alles Weitere lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe, Johannes 14,26 NeÜ.

Das neue Leben

Das ist aber nicht das Ende. Nach der Wiedergeburt fängt es erstmal an, ein Leben zu führen so wie es im Neuen Testament beschrieben ist. Die Bibel von der Apostelgeschichte bis an die Offenbarung ist an die Gläubigen geschrieben um ihre neue Lebenslust in Christus, ihre Eigenschaften in der Gleichnis Jesus zu schärfen, und darin aufzuwachsen.

Last euch mit dem Frieden des Herrn Jesus beruhigen denn er hat schon den Sieg für uns erreicht. Er hat die Macht, und nur er steht uns bei, um uns von dem Teufel zu befreien und uns ins ewige Leben zu bringen.

Es heißt in der Schrift, Jeder, der ihm vertraut, wird vor dem Verderben bewahrt werdenRömer 10,11 NGÜ.

Das ist der Grund warum ein Glaube an Jesus nötig ist.


Pastor Wolle 

Weitere Artikel zum Thema

Ewiges Leben: Du musst dich selbst entscheiden in welche Richtung du gehen möchtest. Es wäre durchaus möglich, dass der nächste Atemzug der letzte in deinem Leben sein könnte. Weisst du dann, in diesem Moment, wie es nachdem weiter geht?

Weiterlesen


Vergeben und Vergessen: Zu viele Christen sind der Meinung das wenn eine Verfehlung statt fand sie zugleich wieder Sünder geworden sind. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Gott der Vater bleibt unser Vater, Jesus bleibt unser Heiland, und der Heilige Geist bleibt unser Leiter.

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos heute!


  

PIN das ...

Römer 10,10


Warum ein Glaube an Jesus - nach oben

Mehr Artikel über Jesus Christus


› Warum ein Glaube an Jesus


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.