Altes Testament

Altes Testament verachtet

Öfter hört man, dass das Alte Testament heutzutage keinen Nutz hat weil die damaligen Gebräuche nicht mehr anerkannt sind.

Stimmt schon, insofern was den Opfergaben bezieht. Aber die Weisheit Gottes ist unbegrenzt; z.B. in  2.Korinther 6,16-18 schreibt Paulus über die Gemeinschaft Gottes mit uns als Gläubige.

Preist den Herrn, denn er ist gut! Psalm 118,29
Kuba Strand

Wir sind der Temple des lebenden Gottes, so wie Gott es sagte ‘ich werde in ihnen wohnhaft sein und unter ihnen wandeln; und ich werde ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein.’  2.Kor. 6,16-17

(von 2.Mose 29,45)

Und beziehungsweise in Vers 18,

Und ich werde ein Vater für euch sein, und ihr sollt Söhne und Töchter für mich sein, sagt der allmächtige HERR.

Als ein wiedergeborener Mensch (Römer 10,9) ist der Christ rein von allen Sünden und bekommt die Leitung des Heiligen Geistes d.h. 'die Leitung Gottes.'

Gott ist lebhaft in so einem Mensch und dazu wandelt Gott auch unter den Christen, die Wiedergeborenen.

Weil wir als Christen uns Jesus, Gottes Sohn, unterstellt haben und ihn als HERR angenommen haben, sollen wir uns auch deshalb ihn als Gott anerkennen und ehren.

Jetzt wird es noch besser in dem er sagt, Ich bin eurer Vater, und das ist echt toll.

Als Vater ist er unser Versorger aber er sagt zusätzlich, Ihr sollt auch meine Söhne und Töchter sein, d.h., das tun wie er uns unser Benehmen vorgeschrieben hat, seinem Willen nach.

Diese vorgeschriebene Richtung ist bei Vielen bestritten denn eine Veränderung soll stattfinden. Wie kann man ein Christ sein und keine Eigenschaftsveränderung empfinden?

Die Frucht des Geistes oder die Eigenschaften Gottes sollen in uns nicht nur wirksam sein sondern auch erkennbar bei anderen.

Merkwürdig ist dass der Paulus diese Anweisung aus dem Alten Testament nimmt und es als eine Neue Testament Anordnung auslegt. So ein Vergleich zwischen den Alten und Neuen Testamenten ist für unsere Gunst und alltägliches Erfreuen.

Dies ist der Tag den der HERR erschaffen hat, last uns jubeln und erfreuen, das ist auch vom Alten Testament. 

Warum sollten wir uns nicht nach der Auslage der 2.Korinther 6 ebenfalls halten und erfreuen?

Alles in Christus ist wohlhabend und nützlich für dieses Leben.


Pastor Wolfgang Fulson

Mein Felsen - meine Burg

Gott zu vertrauen und sich im Klaren darüber sein, kann gewiss eine Herausforderung sein. Das aber ist genau was Gott von uns verlangt, aber wie gesagt, ohne Zwang. König David hatte es entdeckt. Er erreichte es zu seiner zeit, und wie schaffen wir es?

Weitere Artikel zum Thema

Die Bibel: 

Die Bibel sollen wir lesen. Aber welche? Welche Bibel ist die Richtige?

Das wird öfter gefragt und wäre am besten auf diese Weise beantwortet...

Weiterlesen


In der Gleichnis des Elias: Einer der vielen alten Testament Berichten von erstaunlichen Heldentaten stammen von diesem Prophet Elias. Für viele ist die Bibel ein religiöses Buch mit Andeutungen von Adam und Eva,  Noah und die große Flut,der David und Riese Goliath, usw.

Weiterlesen


Stärke deinen persönlichen Glauben!

Abonniere 

Gottes Wort Wochenblatt 

kostenlos heute!


  

PIN das ...

Preist den Herrn, denn er ist gut! Psalm 118,29
Kuba Strand


Altes Testament - nach oben

› Das alte Testament


Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.

Matthäus 28,19-20 (NGÜ)

Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Referenzen von der Schlachter2000 Bibel.